Warum antwortet niemand?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von elfenfeesarah 09.02.11 - 18:52 Uhr

Hallo ihr lieben,

hab um 17.00h schoneinmal geschrieben, bekam leider keine antwort.
Zweiter Versuch:

mein 1. ZT war am 20.1 und am 6.+7.2 bekam ich braune schmiere.
Dachte mir nichts dabei, das würde schon wieder weg gehen dachte ich.
Aber nichts da
Seit gestern hab ich die Mens.
Was kann die ursache dafür sein, dass mein Zyklus statt von vorher 28-32 Tagen jetzt so kurz ist?
Hatte viel Stress in letzter zeit, kann das eine ursache sein?
Hab seit dem 12. ZT Duphaston/ähnlich Utrogest genommen, wegen einer leichten GKS,
blutung kam aber trotzdem.
mein ZB ohne tempi:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/697647/566392


Viele Grüße,

sarah

Beitrag von la-fee 09.02.11 - 18:56 Uhr

Hallo liebe Sarah!

Hast denn im vorigen Monat mit der Pille abgesetzt? Ist oft ein Grund das der Zyklus komplett durcheinander ist.

Das er so kurz war, glaube ich nicht.
Und mit dem Utrogest kenn ich mich leider nicht aus.

Stress kann natürlich zu Zwischenblutungen oder einen unregelmäßigen Zyklus führen.

Du schreibst seit gestern hast die mens. Wart mal ab und wenn es diesen Zyklus wieder so ist, dann würde ich an deiner Stelle mal zum Arzt gehen.

Alles Liebe und glg Anna

Beitrag von zotti28 09.02.11 - 18:57 Uhr

Hallo

bin jetzt erst vor kurzem Online gekommen, von daher weiss ich noch nix von Deinem Beitrag voon vorhin ;-)

Nun ich kenn mich zwar nichwirklich so dolle aus, aber ich hab schon öfter gehört das durch Stress der Zyklus beeinträchtigt werden kann. So dass Du entweder früher oder sogar später Dein Regel bekommst.

Liebe Grüße zotti

Beitrag von miawunderbar 09.02.11 - 20:20 Uhr

Hallo Sarah,

das ist wirklich ungewöhnlich, weil eigentlich das Utrogest Schmierblutungen entgegen wirken soll... Ich sehe, dass Du in diesem Zyklus keine Tempi gemessen hast... Hast Du denn sichere Anzeichen, dass auch am 12. ZT Dein Eisprung war (vielleicht Ovus?)? Soweit mir bekannt ist, solltest Du nämlich das Utrogest erst ab dem Eisprung nehmen und nicht vorher. Die Meinungen gehen da auseinander, ob nämlich eine Gabe von Progesteron vor dem Eisprung nämlich auch einen Eisprung verhindern können.

Sei vorsichtig im Umgang mit den Hormonen... Nicht dass Du Deinen Zyklus durch eine frühzeitige Einnahme der zusätzlichen Hormone durcheinander bringst.

Stress kann natürlich immer auch ein Grund sein, warum sich der Zyklus ändert, denn bei Stress schüttest Du ja auch bestimmte Hormone aus, die deinen Zyklus beeinflussen...

Ich denke, Du solltest ab dem ersten Tag deiner neuen Periode regelmäßig deine Temperatur messen und ggf. schon früh (ab dem 6. oder 7. ZT) mit Ovus anfangen. Dann siehst Du, wann Du fruchtbar bist und wann dein Eisprung ist. Dann kannst Du anschließend das Utrogest nehmen!

Ich hoffe, das hilft!

Beitrag von elfenfeesarah 09.02.11 - 21:45 Uhr

Danke an alle, die jetzt doch so lieb geantwortet haben!

Tempi messe ich sonst IMMER, nur diesen zyklus nicht, da wir diesen monat verhüten, weil ich kein skorpion-kind möchte (persönliche gründe)
die pille nehme ich schon über 2 jahre nicht mehr.
das mit den duphaston ist wirklich komisch, nehme sie jetzt nicht mehr, und rechne seit gestern wieder mit dem 1. ZT und nehme sie vom 12-26 ZT wieder.
wenn das nächsten monat noch so ist, dann geh ich zum FA.

Danke nochmal an alle! #winke

sarah #verliebt