Noch sooo lange bis Mai/Juni...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von belle82 09.02.11 - 19:10 Uhr

dann nämlich wollen wir für Kind Nummer 2 anfangen zu üben und hoffen natürlich wie alle, das es nicht ewig dauert. Bei unserem Sohn hat es 5 Monate gedauert bis ich endlich Schwanger war, nicht lang, aber Ihr wisst ja selber wie das ist, alles auf das man warten muss kommt einem unendlich lang vor. Kurz zu mir. Bin 28 Jahre alt seit fast 3,5Jahren verheiratet und unser Sohn ist jetzt 16,5 Monate.
Am liebsten würde ich heute schon mit dem üben anfangen, lese auch schon wieder täglich hier im Forum mit, aber wir haben uns entschieden das mein Mann erst noch im April eine OP hinter sich bringt und wir dann starten, so ist Ben ( Sohn), auch wieder ein paar Monate älter und versteht vielleicht wenn es dann soweit ist auch eher was los ist- oder auch nicht:-p
Ich hoffe nur die Zeit geht schnell vorrüber und wir können loslegen.
Ach ja Pille oder ähnliches nehme ich nicht, da ich einen regelmäßigen Zyklus habe, rechnen wir, wenn es passiert wäre oder vorher noch passieren sollte ist es ja nicht schlimm.
Sorry fürs lange#bla#bla
Lg Belle

Beitrag von phoeby1980 09.02.11 - 19:13 Uhr

ach komm, ist doch schon mitte februar. na fast immerhin ist ja der februar ziemlich kurz.

und dann genießt ihr den frühling.
aber ich glaub dir, dass die zeit bis dahin ganz schön lang ist!

drück dir die daumen, dass es schnell geht.#klee

Beitrag von sniksnak 09.02.11 - 19:36 Uhr

Mir geht es auch so und ich muss noch bis zum Winter warten ;-)

LG

Beitrag von belle82 09.02.11 - 19:38 Uhr

Warum musst Du denn noch so lange warten ?

Beitrag von sniksnak 09.02.11 - 19:39 Uhr

Ich mache gerade meinen Abschluss und der soll definitv beendet sein, bevor es mich wieder Wochen lang dahinrafft :-P

Beitrag von belle82 09.02.11 - 20:01 Uhr

Ok das kann ich verstehen, dass ist wichtig. dann hoffe ich auch für Dich, dass dieses Jahr sehr schnell vorbei geht. Lg Belle

Beitrag von herbstblume81 09.02.11 - 19:41 Uhr

Hallo Belle,

ich kann das alles sehr gut nachvollziehen. Nehme seit ca. zwei Monaten keine Pille mehr und wir wollten es ursprünglich gleich darauf ankommen lassen. Problem ist nur, dass mein Mann und ich eigentlich schon immer davon geträumt haben, ein Sommerbaby zu bekommen. Das hieße jetzt, dass wir frühestens im Juli zu üben anfangen können. #gruebel
Ich bin total ungeduldig und weiß, dass mein Mann sich auch von mir überreden lassen würde, doch nicht weiter/wieder (im Januar haben wir nicht verhütet) mit Kondom zu verhüten.
Die paar Monate gehen bald vorbei, das ist mir bewusst, doch es dauert mir halt zu lange.
Am besten wäre es wahrscheinlich schon tatsächlich zu warten, doch Geduld war noch nie meine Stärke. Dazu kommt, dass eine Freundin auch schwanger ist und im Juli entbindet. Es wäre so schön, gemeinsam schwanger zu sein bzw. wenn unsere Kinder mit geringem Abstand geboren werden.
Bin seit Tagen total gereizt, weil ich selber nicht weiß, was ich will! Einen Tage denke ich "lieber warten", am nächsten Tag "sofort starten". Hätte auch am Wochenende meinen ES :-[. Was soll ich nur tun?

VG, herbstblume #winke

Beitrag von belle82 09.02.11 - 19:49 Uhr

Wenn Du mich fragst, starte, denn die wahrscheinlichkeit das es auf anhieb klappt ist nun mal gering- werden dir hier viele bestätigen.. Wollte auch immer ein Sommerkind- wollen viele. Aber wie oben schon geschrieben, es hat 5 Monate gedauert aus spätem Frühjahr/Sommer wurde Herbst. Aber hauptsache ich war Schwanger,, der Monat war mir dann total egal, ich war einfach nur glücklich. Und diesmal ist es mir tatsächlich egal, werde nur wenn es länger daurt schauen das ich nicht in zur gleichen zeit Schwanger werde wie mit meinem Sohn, das würde ich schon gerne versuchen zu verhindern.

Beitrag von herbstblume81 09.02.11 - 20:14 Uhr

Ja, wahrscheinlich hast du recht. Freuen würden wir uns auf jeden Fall riesig, egal wann das Baby dann kommen würde. Weiß natürlich auch, dass es mehrere Monate dauern kann, bis ich tatsächlich schwanger werde, was auch gar nicht so schlimm wäre. Für mich wäre es leichter einfach weiter zu hibbeln, als die nächsten Monate nicht mit hibbeln zu dürfen. :-D

VG und viel Spaß ab Mai/Juni

Beitrag von ardona 09.02.11 - 21:22 Uhr

Mir gehts da ganz genauso wie dir....

Habe 3 1/2 Jahre auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag hingearbeitet, den hab ich seit 2 Wochen in der Tasche. Und Wir wollen im Mai nochmal in den Urlaub fliegen und dann soll es los gehen.
Pille hab ich schon am 01.10.10 abgesetzt und nun hoff ich das sich mein Zyklus einpendelt....

Aber bis Mai is noch soooo lange :D
aber eigentlich doch nicht soooo lange hihi
wir werden die Zeit überstehen

lg