Frage zu wochenendwache in der armee!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shayenna26 09.02.11 - 19:48 Uhr

Hallo

Wollte nur mal eure meinung hören.
In der schweizer armee gibt es ja die rekrutierung(ausbildung) die geht 21wochen.

Mein partner hat am 1nov angefangen und muss noch bis am 8.april bleiben!
Die schweizer armee ist leider sehr streng und hat für fast nichts verständnis.
Ich bin nun in der 31ssw.mein partner darf jeden samstag für eine nacht nach hause!
Wenn ich in der 36 ssw bin hat er wochenendwache!!
Für mich ist die ganze situation psychisch schon sehr belastbar und ich habe schon wenig nerven da er solange weg ist!!

Denkt ihr ich könnte meinen frauenartzt darum bitten ein schreiben zu machen das vielleicht hilft dass er da nicht hinmuss?d.h dass er schreiben würde,dass herr so und so eine hochschwangere partnerin zu hause hat bei der es jederzeit sozusagen losgehen könnte(ab der 36ssw) und das für meine psychische verfassung zu viel wäre!

Info:die auswahl für wochenendwache geht übers alphabet.und sein nachname beginnt mit B!! Also ein anderer dessen nachname mit zb T anfängt hat sowiso nie wochenendwache! Zudem haben von den auszubildenden sowiso höchstens 5% schon eine familie.ich finde einfach dass jemand der zu hause eine schwangere frau mit kind mehr recht hat nach hause zu gehen als ein anderer der am wochenende sowiso nur ,,saufen"und party machen geht!
Ich hoffe ihr versteht mich....
Denkt ihr ein FA macht sowas? Und findet ihr nicht auch dass 2 wochen eine lange zeit sind vorallem für eine hochschwangere!!?
Was denkt ihr?
Lg shay mit joshua 3 jahre und ayleen 31ssw

Beitrag von 5kids. 09.02.11 - 19:54 Uhr

Nein,das wird dein FA definitiv nicht machen - warum auch? Das ist DEIN Arzt,der deine SS betreut und kein Psychiater. Was sollen denn die alleinerziehenden machen? Oder die Frauen,deren Männer halt auch nicht mal eben frei nehmen können?

Sorry aber du bist ja echt drollig :-p

Du bist schwanger - nicht in Lebensgefahr.

Alles Gute!#blume

Beitrag von dorin13 09.02.11 - 19:59 Uhr

Mmh?
Kann schon sein das Dein FrauENarzt dies ausstellt. Aber
ich kann mir gut vorstellen das die Armee es nicht akzeptiert.
Denn sie muß nicht.
Könnte mir aber schon vorstellen das sie zum Schwangerschaftsende rücksicht nimmt aber nicht schon in der 36. Woche! Sind ja noch ein paar Wochen zum Geburtstermin. Dein Mann soll doch einfach mal mit seinem Vorgesetzten sprechen ob es möglich ist zur Geburt frei zu bekommen!!

Alles Liebe

D

Beitrag von runa1978 09.02.11 - 19:59 Uhr

Na Du hast ja Vorstellungen....

... Selbst wenn irgendein Frauenarzt auf dieser Welt (den Du nicht finden wirst) Dir so ein Schreiben ausstellt, hast Du mal überlegt, in welchem Licht Dein Göttergatte die nächsten Wochen steht? Ich meine, wir sprechen hier von der Armee und nicht vom lustigen Kegelclub!

Und überhaupt, was kann die Armee dafür, daß Du ausgerechnet jetzt schwanger geworden bist?! Mal ein kleiner Denkanstoß...

LG, Runa

Beitrag von sanna13 09.02.11 - 20:19 Uhr

also ich kann nur von "unserer" Bw sprechen, mit der schweizer Armee kenne ich mich nicht aus, aber ich denke mal dass es bei euch ebenfalls nach dem Prinzip "Das Leben ist kein Ponyhof" geht.

Denen ist es so ziemlich wurscht ob bloß diejenigen, die weiter vorn im Alphabet anzufinden sind, Wache halten müssen. Mal verliert man und mal gewinnen halt die anderen, so ist das im Leben. Augen zu und durch!

Selbst wenn dein FA dir diese Bescheinigung ausstellt, ob die Bitte deinen Freund/Mann freizustellen Gehör findet- ich glaube nicht. Vielleicht hättet ihr Glück wenn du zu dem Zeitpunkt schon 39. oder 40. ssw wärst.

Außerdem ist es doch nur ein mal wo er am Samstag nicht nach Hause kommt!

Sollte es losgehen (was ja sicherlich NICHT an diesem Wochenende sein wird) wird er bestimmt gehen dürfen, ich glaube das ist sogar in irgendwelchen Paragraphen festgehalten.

#winke

Beitrag von kio518 09.02.11 - 20:26 Uhr

Nein dein FA wird dir da nichts ausstellen, das muss dein Mann schon irgendwie selbst mit seinen Vorgesetzten klären.
Normalerweise sollte es schon so sein das der Partner im Sonderfall/Notfall sofort nach Hause kann. Auch wenn er in der Ausbildung ist, kann ich mir eigentlich nur schwer vorstellen, das sich das ein Chef erlauben würde, ihn einfach zum Dienst abzustellen, obwohl du vielleicht gerade in den Wehen liegst.
Anderenfalls kann dein Partner ja auch fragen ob es möglich ist das er seinen Dienst mit einem Kameraden tauscht, damit er dann eben da ist, falls es so sein sollte das deine Kleine schon so früh auf die Welt möchte.
Lg Kio +#ei 7.ssw

Beitrag von kleinerkruemmel 09.02.11 - 21:03 Uhr

Hallo

na du bist ja drollig :-)

Ich muss mich leider den anderen anschließen "du bist Schwanger und nicht in Lebensgefahr"

Und deinem Mann/Freund hilfst du mit deinem rumgejammere auch nicht sondern machst es ihm dadurch nur noch schwerer nicht da zu sein.Sei doch mal stark auch für ihn.

Mein Mann ist Soldat , war schon 6 Monate in Afghanistan, jetzt war er 2 Wochen nicht zu Hause (kommt sonst immer am WE), über die Geburt im Mai ist er auf Lehrgang und darf max. 2-3 Tage fehlen.
Für ihn ist es wichtig zu wissen das ich alles im Griff habe nur dann kann er das alles machen.Natürlich gibt es immer Tage an denen ich ihn auch gerne hier hätte aber rumjammern hilft nicht. Po zusammen kneifen und durch.


Du siehst anderen geht es auch so und ich kann dir nur sagen umso mehr du dich im Griff hast umso besser meistert ihr die Situation.


lg Mona und alles gute