Beba mit Kaba??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rommi1 09.02.11 - 19:56 Uhr

Hi!

Meine Kleine geht seit 2 WOchen in die Krippe und isst da einfahc nichts.
Ich geb alles mit, was sie zu Hause liebt, aber da hat sie einfach keine Zeit, nur mal ein Fruchtzwerg und ein halbes Brötchen...
Morgens zu Hause trinkt sie normal Kaba.
Hab mir jetz überlegt, ihr wieder Beba zu geben, dass sie wenigstens was gescheites in der früh hat.
Könnte ich da einen Löffel Kabapulver rein machen wegen dem Geschmack??

Danke und schönen Abend!

Beitrag von haruka80 09.02.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

ich persönlich halte nix von kaba, ist für mich unnötiges Zuckerzeugs.
Has du es mal probiert mit müsli, Brot morgens?
Mein Sohn geht seit 1.2. in die KiTa und bisher gabs morgens 1er Milch, das habe ich mti kiTabeginn eingestellt, es gibt jetzt entweder Müsli mit Milch oder Joghurt oder ne Scheibe Brot, dazu ne banane oder n Apfel. das reicht ihm bis zum Mittag, in der KiTa isst er dann zu mittag auch nicht viel, meist n bisschen von der Beilage und den Nachtisch#rofl

Ich finds gar niht so unnormal, dass Kinder in der KiTa nicht unbedingt essen wollen, es ist spannend, neu, viel zu erkunden, fremde Kinder, interessante Eindrücke, Ängste, Freude.... da finde ich n ordentlihes Frühstück morgens einfach Pflicht, dann ist das Thema in der KiTa einfach bis zum Mittag erledigt.


L.G.

Haruka

Beitrag von claudia1500 09.02.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

ich kann dich ja verstehen, dass du dir sorgen um deine Kleine machst, wenn sie so wenig ißt, aber ich würde an deiner Stelle es einfach bei normalen Kaba belassen, weil was "gescheites" ist ja die Beba auch nicht wirklich.
Hast du es schon mal mit Grießbrei in der früh versucht.

Es ist normal, dass die Kleinen am Anfang nicht so viel essen im Kindergarten, da ist doch alles neu und aufregend :-) Aber in ein paar Wochen wird es bestimmt besser.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von muffin357 09.02.11 - 20:07 Uhr

hi --

also wenn Du schon Fruchtzwerge und Kaba gibst? --hm .... warum nicht kuhmilch? Oder ein Brot zum Frühstück?

wenn sie richtig Frühstückt, dann brauchts nämlich in der Kita nur eine zwischenmahlzeit...

Frühstück wie wärs mit Müsli? es gibt von Alnatura ein superleckeres feines Früchtesmüsli - oder eben anderes/körnigeres ? Oder eben Brot oder Griessbrei? Quark mit Früchten? -- das sind alles vernünftige Frühstücke ... aber wieder Beba? hm.... nee....

#winke Tanja

Beitrag von rommi1 09.02.11 - 20:20 Uhr

Danke schonmal für eure Tipps.
Noch ein kleiner Nachtrag!
Eigentlich wär ich ja auch für richtiges Frühstück zu Hause, aber morgens ist es immer sehr stressig und ich muss die Kleine eh immer aufwecken, da genießt sie schon ihre Flasche im Bett. Ich muss sie um sieben munter machen. Wenn wir auch noch frühstücken müssten, müsste ich sie noch eher wecken.
Ausserdem geht sie nur an 2 tagen in die Kita, da dachte ich mir, dass das mit der Flasche noch o.k. ist.

Beitrag von maschm2579 09.02.11 - 21:19 Uhr

Hallo,

ich halte das für Quatsch. Wer hunger hat isst auch.

Ich würde ein Brot mitgeben und nicht solch ein Mist wie Fruchtzwerg. Genauso sehe ich keinen Grund warum man Kaba geben sollte und dann auch noch mit Beba vermischt.
Schade ums Geld und um die Zähne...

Ich würde Ihr essen einpacken und entweder sie isst oder nicht. Dein Kind wird weder verhungern noch umfallen. Es isst shcon wenn es willl....

Meine Tochter kam mit 7,5 Monaten in die Krippe und es gibt oft Tage wo sie mal nichts isst... sie lebt noch :-)

lg