Wochenfluss nach KS - erst weg und dann stärkere rote Blutung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von tosse10 09.02.11 - 19:59 Uhr

Hallo,

ich habe letzte Woche Samstag meinen Sohn per sekundärem Kaiserschnitt entbunden. Nach 2 Tagen stärkerem Wochenfluss wurde es schnell sehr wenig. Seit vorgestern (dem 9. Tag) hatte ich nicht einmal mehr einen Hauch von Wochenfluss. Nun habe ich im Laufe des Tages immer stärkere Unterleibsschmerzen bekommen, habe es aber darauf zurückgeführt das ich nun den 2. Tag komplett ohne Schmerzmittel bin. Nun habe ich aber recht plötzlich eine stärkere, frischrote Blutung bekommen. Es lief trotz (normaler) Binde schnell bis zum Knie runter. Ich war grade mit beiden Kindern draussen und habe etwa 5 Minuten bis auf die Toilette gebraucht. Auch dort lief noch mal ein wenig ins Klo, wobei ich die Menge nicht abschätzen kann, denn mit Wasser verdünnt sieht es ja gleich immer schlimm aus.

Ist das normal oder sollte ich doch lieber mal im KH anrufen / dort hinfahren?

LG

Beitrag von bjerla 09.02.11 - 20:16 Uhr

Im Grunde ist es normal. Wenn du wegen der Menge Bedenken hast, dann ruf deine Hebi an und frag sie.

LG

Beitrag von tosse10 09.02.11 - 20:24 Uhr

Danke!

Dann werd ich es mal beobachten. Morgen früh kommt die Hebi eh vorbei. Wenn ich mir sehr große Sorgen wegen der Menge gemacht hätte, dann hätte ich direkt im KH angerufen und dort gefragt. Aber ich will dort auch nicht wegen jeder Kleinigkeit nerven.
Beim Großen hatte ich ja eine vaginale Geburt und dann einen über Wochen immer abnehmenden Ausfluss. Erst rot, dann bräunlich, dann gelblich. So was wie tagelang nichts und dann ein richtiger Schwall frisches Blut, das kam nicht vor.

LG

Beitrag von zwei-erdmaennchen 09.02.11 - 20:38 Uhr

Hi,

ich hatte etliche Tage Wochenfluss-Pause als dann plötzlich wieder ein solcher Schwall nachkam. Ich denke das ist normal. Zumindest hat es bei mir niemanden beunruhigt ;-)

LG
Ina #winke

Beitrag von lienschi 09.02.11 - 20:47 Uhr

huhu,

eine kurzzeitige kleine Stauung und danach eben ein Schwall auf einmal ist eigentlich ganz normal.

Hast du eine Nachsorgehebamme? Die würde ich vorsichtshalber mal kucken lassen.

Wenn du ansonsten keine großartigen Beschwerden hast (Schmerzen, Fieber, Schwindel) und es nicht länger so stark weiterblutet würde ich jetzt nicht gleich ins Krankenhaus fahren.

lg, Caro

Beitrag von bunny2204 10.02.11 - 04:08 Uhr

Das kenne ich auch, das ist mir auch immer mal wieder passiert.

LG BUNNY #hasi mit 3 KS-Kindern und Felix (KS-29 Tage)

Beitrag von tosse10 10.02.11 - 10:55 Uhr

Hallo,

die Hebamme war da. Alles super! Sie sagte es würde ihr Sorgen machen wenn nichts mehr käme. Das wäre alles normal und müsse auch so sein. Tastbefunde der GM waren auch OK.

LG

Beitrag von mauz87 10.02.11 - 12:21 Uhr

Also es darf nicht auf einmal GANZ weg sein...

Wenn immer mal etwas kommt ist es generell OK anosonsten frage nach. Wurde bei dir bei der Abschlussuntersuchung nicht nachgefragt?

Oder Dir evtl erklärt wie das wegen des Wochenflusses sein MUSS!?

Denn beim KS ist es bei weitem nicht so wie bei einer normalen Geburt.


lG mauz die am 27.1 den zweiten KS hatte.