Fragen an FA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gismo83 09.02.11 - 20:06 Uhr

Guten Abend Ihr Lieben!

Ich hab mal ne Frage. Ich war zwar letzten Montag schon mal bei meiner FÄ (aber eigentlich nur um die Schwangerschft zu bestätigen) und hab morgen einen "richtigen" Termin. Bin jetzt in der 6. SSW.

Jetzt wollte ich mal wissen, was denn so am Anfang der Schwangerschaft wichtig/wissenswert wäre bei ihr zu erfragen. Man hat zwar hier und da immer mal wieder ein paar Fragen, aber dann vergisst man doch wieder einiges.
Habt Ihr Euch da evtl. eine Liste mit verschiedenen Fragen gemacht und was hat Euch alles so interessiert am Anfang?

Ich danke Euch für die Antworten.

Beitrag von bjerla 09.02.11 - 20:12 Uhr

Die Sache mit der Liste ist doch gut. Welche Fragen DU hast, kannst nur DU wissen ;-)

LG

Beitrag von gismo83 09.02.11 - 20:15 Uhr

Das ist ja das witzige. Ich bin das erste Mal schwanger und eigentlich fällt mir gar nix so recht ein. Mach mir irgendwie auch gar nicht so viele Gedanken wie so viele andere. Ob das normal ist? #kratz

Beitrag von .mondlicht.4 09.02.11 - 20:20 Uhr

Hallo,

ja, ging mir genauso wie dir und ich habe meinen FA eigentlich auch nichts gefragt. Alle Fragen die aufgetaucht sind (so nach und nach) habe ich mir hier im Forum oder per Mr. Gooogle beantworten lassen.

Alles wichtige sagt dir dein Arzt schon. Mir hat es auch sehr geholfen, als der FA mir am Anfang sagt, ich soll alles Essen auf was ich hunger habe (4+x) und mir dann erst in der 7. SSW zum Toxo-Test geraten hat.

Dass ich keine NFM wollte, hat er gleich notiert und nur gemeint er finde es gut, dass ich mir so sicher bin (wir nehmen unser Kind wie es kommt) und es dann nur Geld kosten würde.

Ansonsten weiß ich, dass ich immer in der Praxis anrufen kann, wenn ich ein Problem habe und auch die Arzthelferinnen können einem ganz gut weiter helfen.

lg mondlicht

Beitrag von gismo83 09.02.11 - 20:26 Uhr

Vielen Dank!
Da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht die einzige bin :-)

Beitrag von erbse2011 09.02.11 - 20:19 Uhr

ich hatt mir letztens auch ne liste gemacht was ich fragen wollte, habs aber dann wieder vergessen sogar das ich die liste geschrieben hatte #rofl

schwangerschaftdemenz halt :-P

Beitrag von grobi2010 09.02.11 - 20:24 Uhr

hallo!

ich denke, dass sich morgen einige fragen während des termins ergeben und du evt. auch "lesematerial" von deiner ärztin mitbekommst.
viell. hilft dir das ja auch ein bißchen weiter...

lg grobi


2#stern und #ei7+3

Beitrag von helena.h 09.02.11 - 20:58 Uhr

Ich habe nachgefragt wegen Sport und einem Thermen-/Saunawochenende, das wir für Ende Februar gebucht haben. Ausserdem habe ich mir ein Folsäurepräparat empfehlen lassen, weil ich davor ein eher niedrig dosiertes aus der Drogerie genommen habe.