Schildrüsenunterfunktion +unregelmässiger Zyklus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dileyla 09.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe mich gerade erst angemeldet,ich denke es hilft mir mich hier auszutauschen.

Ich bin 28 und habe eine Schildrüsenunterfunktion, verhüten tun wir seit 2001 nicht mehr.

Wir haben uns damals gesagt wenn es passiert,passiert es.

Leider habe ich einen wahnsinnigen unregelmässigen Zyklus, meine Ärztin sagt es wär ein Wunder wenn ich so schwanger werden würde.

Mein Zyklus ist zwischen ca. 4-6 mal im Jahr, je nach dem mal ist er regelmässig punkt genau und mal 3 Monate nichts.

Die Ärzte schieben alles auf die Schildrüse, obwohl ich mir nicht sicher bin ob es das einzigste Problem ist.

Aktuell lass ich mich wieder richtig einstellen mit L-Thyroxin und zusätzlich habe ich mit Mönchpfeffer angefangen.

Habt Ihr vieleicht Tips was ich noch machen kann um einen regelmässigen Zyklus zu bekommen?Hat jemand von Euch vieleicht ein ähnliches Problem?

Das ist ja die Basis sonst werde ich nie schwanger :-(

Beitrag von citykitty 09.02.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

versuche es doch mal mit Alchimilla-Tropfen (Apoptheke) oder dem Nestreinigungstee (Rezept in Google), bevor du härtere Geschütze wie Hormone nimmst.

Viel Glück
ck#katze

Beitrag von curlysue17 09.02.11 - 20:38 Uhr

Hallo #winke

Ich denke dass du so auf einem guten Weg bist.

Meine Zyklen sind auch recht unregelmäßig. Nehme auch so wie du Mönchspfeffer, und für die Schildrüse L-Thyroxin 50.

Ich habe zwar nicht direkt eine Unterfunktion, aber mein TSH Wert ist für den KIWU zu hoch.

Drück dir die Daumen dass es bald schnaggelt :-)

#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von dileyla 09.02.11 - 20:46 Uhr

Hey,

:-)lieb das Ihr geschrieben habt.

Ich nehme auch L-Thyroxin 50 aktuell ist mein Wert Grenzwertig aber okay.

Meine Ärztin sagte mir das ich einen besseren Wert erreichen müsse um Schwanger zu werden.

Ich habe erst kürzlich mit den Medis angefangen-habe es die Jahre schleifen lassen ;-)

Man macht sich schon Gedanken da ich ja trotz alle dem seit 10 Jahren nicht mehr verhüte.

Was mich jetzt verwundert ist meine Temperaturkurve-denn ich habe bereits nach 2 Wochen wieder meine Mens bekommen vorher schon taten beide Brüste weh bis jetzt und heute messe ich und meine Temperatur ist plötzlich rapide abgefallen.

Könnte Ihr Euch das erklären?Sind das vieleicht die Hormone für die Schildi?



Beitrag von curlysue17 09.02.11 - 20:52 Uhr

Hm ... das ist schon komisch.

Seit dem ich die Tabletten + Möpf nehme hat sich mein Zyklus von 47 Tagen auf 32 Tage gebessert.

Kannst du uns dein ZB zeigen??

Beitrag von dileyla 09.02.11 - 20:59 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/945736/569346

Schaut mal ich hoffe man kann es sehen;-) bin doch ein Frischling...

Wie lange nimmst Du diese Kombination an Tabletten schon?

Danke Euch fürs Hoffnung machen #liebdrueck

Beitrag von curlysue17 09.02.11 - 21:09 Uhr

Jepp ... hast alles richtig gemacht ;-)

Das ist natürlich schon ein gaaaanz kurzer Zyklus. Da kann weder ein Ei springen geschweige denn sich etwas einnisten.

Ich nehme die Kombi seit ca 12 Wochen.

Wenn es sich bei dir nicht bessert würde ich auf jeden Fall nochmal zum FA gehen.

Eine Freundin von mir hatte auch immer so kurze Zyklen und bei ihr wurde eine Gelbkörperschwäche festgestellt.

Ist das bei dir schon getestet worden??

#liebdrueck

Beitrag von dileyla 09.02.11 - 21:19 Uhr

Das komische ist ich bin nicht sicher ob es eine normale Menstruation ist, ich habe das auch noch nie gehabt.

Es ist ganz schwach.....mmmh vieleicht stellt sich mein Körper auch ein.

Ja das ist aber schon eine Weile her.2007 haben Sie mich bei der gleichen Problematik getestet war alles supi...naja und Sie schoben es auf die Schildi.

Im März haben wir einen Termin in der Kinderwunschpraxis vorher lass ich nochmal meine Werte prüfen.

Das komische ist, dass ich auch schon vor der Mens Brustschmerzen hatte-ich denke mal Wassereinlagerung-davor hatte ich aber auch wieder fast 3 Monate keine Mens gehabt.

Also all die Sympthome sind seit beginn der Medies ich schliesse es fast ein das es mit der Einstellung zutun hat.

Ich werd es weiter beobachten.



Beitrag von dileyla 09.02.11 - 21:35 Uhr


Ich hoffe nur das sich mein Zyklus auch so schnell wie Deiner einstellt ;-) das ist ja schon supi innerhalb von 12 Wochen.

Machst Du nochwas anderes?

Ich bin ein temparamentbolsen und habe schon oft über Yoga nachgedacht....so zum Ausgleich....





Beitrag von curlysue17 09.02.11 - 21:46 Uhr

Ich drücke dir ganz fest die Daumen. #pro

Das kann ich gut verstehen. ;-)
Probiere es doch einfach mal aus. Ablenkung tut bestimmt gut, um sich nicht allzu sehr auf den KIWU zu versteifen als man es ja eh schon macht. :-p

Einen direkten Ausgleich habe ich nicht. Versuche mich so gut es geht abzulenken, am besten klappt es bei mir durch die Arbeit.

Du kannst mich gerne mal auf dem laufenden halten.

Würde mich freuen. #liebdrueck

Beitrag von dileyla 09.02.11 - 21:54 Uhr

Klar mach ich doch glatt...

Ja die Arbeit lenkt davon ab...aber sie kann auch daran hindern, gerade bei Schichtdienst :O(......

Hat noch jemand Erfahrung mit Schildrüsenunterfunktion und so einen unregelmässigen Zyklus?

Würde mich über weitere Beiträge freuen :-D