Wir habens getan...zwei neue Fellnasen.... und gleich ne Frage

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mudda 09.02.11 - 20:42 Uhr

Guten Abend

nachdem unser lieber Othello nun seit knapp 3 Wochen tot ist, haben wir heute zwei Fellnasen vom Gnadenhof "hof Chaoti" geholt.

Kleine rannten da jede menge rum, aber die Besitzerin hatte sich gewünscht das auch die beiden etwas Älteren ein neues Zuhause bekommen, verdient haben sie es sehr wohl.

Und das haben wir auch getan, ist für uns sowieso gewünscht gewesen, keine "kleine Katze" zu nehmen sondern eine gesetzte und entspannte so um die 2-3 Jahre.

Und genau das haben wir jetzt :-)
Felix (ca Mai 2008) und Susi (ca Juni 2008) leben jetzt bei uns.

Susi ist schon um uns rumgeschmust nach 15 Minuten zu Hause und sitzt jetzt aber doch unter der Couch und Felix saß erst Stunden im offenen Transportkorb und nun unterm Schreibtisch und hat Angst.

Wie kann ich ihnen helfen? Sie wollen zur Zeit nichts essen oder trinken, Futter und Wasser hab ich ihnen vor ihre Verstecke gestellt.
Susi hab ich zweimal ins Katzenklo gesetzt damit sie weiß wo das ist, Felix bekam ich nicht zu fassen bis jetzt und will ihn auch nicht stressen und jagen.

Wie vermeide ich Pannen? Und das sie uns hier irgendwo hinmachen?

VG

mudda

Beitrag von pepelope 09.02.11 - 21:04 Uhr

Lass ihnen einfach Zeit! Meist erkunden sie nachts heimlich die Wohnung, wenn man schläft und es ruhig ist. Und das Klo finden die bestimmt. Je weniger Du sie bedrängst, umso schneller wird es klappen.. schliesslich sind Katzen ja super neugierig, und die Neugierde siegt meist ueber die Angst. Uebrigens: Super, dass Ihr zwei genommen habt, da haben sie einander und gewoehnen sich bestimmt noch besser ein.. Wenn einer den Anfang macht und mutig was inspiziert, will der andere meist auch wissen, was los ist:-) Ansonsten mit Leckerchen locken, und Hektik und Lärm erstmal möglichst vermeiden, dann klappt das schon :-)

Beitrag von mudda 09.02.11 - 21:10 Uhr

naja die zwei kennen sich aus dem katzenhaus dort und haben früher gern die kleinen katzen unter ihre fittiche genommen und denen die regeln dort beigebracht sozusagen.

susi ist so ne kleine freche, sitzt jetzt auf der couchlehne neben mir ganz entsapnnt und unser hund wird bald wahnsinnig weil sie für ihn nicht erreichbar ist, er will so gern schnuppern und sie abschlecken ;-)

naja felix war mal ganz kurz draussen, leider hab ich genau da mal kurz um die ecke geschaut und schwupp..war er wieder verschwunden unterm schreibtisch...mist aber wird schon denke ich ;-)

VG

mudda