schlechtes Gewissen gegüber meinem Sohn

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmigi 09.02.11 - 21:30 Uhr

Hallo,

ich bin in der 7. Woche und ich mache mir immer mehr Gedanken.

Ich LIEBE meinen Sohn (2,5 Jahre) abgöttisch!!!! #herzlich und ehrlich gesagt kann ich mir gar nicht vorstellen, dass ich das Baby genau so lieben kann wie ihn.

Bis ich mit Marcel endlich schwanger war, war es ein etwas steiniger Weg. ALLES ist mit ihm so, wie ich es mir gewünscht habe.
Der Wunsch nach einem zweiten Kind war groß. Und jetzt wo ich wieder schwanger bin, habe ich so ein schlechtes Gewissen. Ich meine, er ist dann einfach nicht mehr alleine mit mir.
Und Marcel ist soooooooooo süß! #verliebt#verliebt#verliebt

Ach ihr denkt jetzt bestimmt - was will die denn? #augen

Ich hoffe ihr versteht mich etwas.

Gruß schmigi

Beitrag von trixipaulchen 09.02.11 - 21:32 Uhr

Ja, er muß dich dann teilen, aber glaub mir: das wiegt es auf das er ein Geschwisterchen bekommt.

Hast du Geschwister?

Beitrag von schmigi 09.02.11 - 21:45 Uhr

Hallo,

ja ich habe einen Bruder. Er ist 5 Jahre jünger als ich. . .

Stimmt! danke für den Hinweiß. So habe ich das noch gar nicht gesehen. Mein Bruder war "Selbstverständlich" für mich. :-D

DANKE!

Beitrag von arelien 09.02.11 - 21:33 Uhr

Huhu ,

Das ging und geht mir zwischendurch auch so. Ich mein so hat mein Kleiner meine volle Aufmerksamkeit und Liebe und ich bin sofort da wenn was ist aber wenn das Baby erstmal da ist dann naja wird er mich auch mal teilen müssen vorallem am Anfang mit Stillen und so..Aber ich versuche auch das Positive darin zu sehen und ich denke es wird alles super laufen.

Beitrag von mupfelmaus 09.02.11 - 21:34 Uhr

Hey du,

lass deinen Hormonen Mal ein wenig Zeit und gewöhne dich an den Gedanken SS noch ein wenig. Du schaffst das schon und was schöneres als ein Geschwisterchen, gibt es doch gar nicht.

LG Maike

Beitrag von schmigi 09.02.11 - 21:48 Uhr

Hallo,

ich glaube auch - die Hormone #augen

Ich muss mich erst daran gewöhnen. Wenn ich nicht wüsste, dass ich schwanger bin, würde ich es gar nicht merken.

Danke für deine Worte

Beitrag von jindabyne 09.02.11 - 21:35 Uhr

Klar verstehe ich Dich. Mir ging es in der zweiten SS ähnlich. Und kurz nach der Geburt, als ich sah, wie verstört die Große durch das Baby war, da hab ich echt gelitten und gedacht: "Was hab ich ihr mit dem Geschwisterchen nur angetan???"

Jetzt ist die Kleine auch schon 2,5 Jahre alt und die beiden sind ein Herz und eine Seele. Sie lernen so viel voneinander, sie spielen und streiten sich, sie lachen und albern zusammen herum und geben sich gegenseitig so viel, dass ich inzwischen weiß: Die kleine Schwester war für meine Große das beste, tollste, größte und wichtigste Geschenk, dass ich ihr je machen konnte #freu

Warte es ab, Geschwister sind was Tolles, Du brauchst deswegen kein schlechtes Gewissen zu haben ;-)

Lg Steffi (das dritte Mal schwanger :-p)

Beitrag von schmigi 09.02.11 - 21:51 Uhr

Hallo,

jetzt geht es mir besser! #liebdrueck

vielen lieben Dank. Ich glaube, ich werde mich gar nicht mehr an meine Ängste erinnern wenn alles eingespielt ist.

DANKE!

Beitrag von lydiarose 09.02.11 - 22:12 Uhr

Mach dir keine Sorgen!Mir ging es ganz genauso:wollte ein 2.Kind und das erste Kind stand an erster Steel als ich ss war,hatte ein schlechtes Gewissen....aber als mein Wurm dann da war, hab ich ihn sofort geliebt und mich einfach nur für das ältere Kind gefreut, die das Jüngere so sehr liebt, obwohl es ein Schreibaby war.....also:keine Panik, solche Gefühle Ängste sind normal!

Beitrag von jenny133 09.02.11 - 22:07 Uhr

Hallo Schmigi

ich verstehe dich 100% :-)
Mir geht es ähnlich. Bei Nico haben wir fast vier Jahre gebraucht. Er ist mein Prinz (muss ja nicht heissen, das man ihn nicht richtig erzieht ;-) ) Irgendwie dachte ich, das er immer an erster Stelle stehen wird und jetzt wo ich das zweite Baby fühle, wie es sich bewegt etc. denke ich das ich es nicht schaffe ihn so weit oben zu halten. Wäre für das zweite nicht fair und würde ihm wohl auch nicht gut tun!
Denk ein bisschen daran, das du ihm nur 50 % Mamazeit (die 100% Mutterliebe bleiben) wegnimmst und dafür 100% Geschwisterchen gibst. Ich denke jeder Mensch, der Geschwister hat weiss, das die wahnsinnig wichtig sind und manche Einzelkinder sind mit so viel Elternliebe überhäuft, das sie es kaum bewältigen können.

Wenn es bei uns soweit ist, das das Baby da ist, werde ich versuchen Nico überall mit ein zu beziehen und ich hab mir schon fest vorgenommen, das er auch Mama Zeit alleine zur Verfügung bekommt wenn er es dann gerne annimmt.

Mach dir nicht all zu viele Sorgen!
Wird sich sicher alles von alleine einspielen!

Ganz liebe Grüße
Melanie mit Nico (seit Sept. drei Jahre alt) und Bauchbewohner (20+3)

Beitrag von hebigabi 09.02.11 - 22:29 Uhr

Ging mir beim 2. auch so und mein Sohn lag auf meinem Bauch und meine Zweifel waren WEG!

Klar hat man dann und wann ein schlechtes Gewissen, weil man beiden nicht immer so gerecht werden kann wie man es sich erwünscht, aber mal ehrlich- ich hab auch Geschwister und geschadet hat es mir nicht :-p;-).

Glaub mir- die Zweifel verpuffen sobald dein Kind auf der Welt ist.

LG

Gabi

Beitrag von majoon82 09.02.11 - 23:52 Uhr

2,5 jahre ist doch ein super-alter um ein "großer bruder" zu werden;-)

kinder müssen nunmal lernen zu teilen..auch wenn´s die mami ist!ich finde,dass es sicher nicht schaden kann-im gegenteil-der kleine wird dir definitiv dankbar sein,dass er ein geschwisterchen hat..

ich habe noch 2 geschwister und wenn ich an so manche urlaube oder familienfeiern denke..nicht auszudenken wie es gewesen wäre wenn es sie nicht gegeben hätte..#zitter

alles liebe..#winke

Beitrag von snuffle 10.02.11 - 09:48 Uhr

Guten Morgen,

mir geht es genauso wie dir.:-( Ich hab so viel für meine Tochter auf mich genommen. Ich liebe sie so sehr, sie ist mein ein und alles und alles ist so perfekt. Zumindest fast.;-)

Jetzt bin ich ganz überraschend Schwanger geworden, obwohl das eigendlich gar nicht gehen sollte. Ich hab so Angst, dass ich das Baby nie so lieben werde wie meine Tochter. Ich hab Angst, dem Baby das auch zu zeigen wenn es da ist.

Alles wird soa nders und ich weiss einfach nicht wie ich damit umgehen soll...

LG