Muss es denn ein Alvi-Schlafsack sein?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von patricia0910 09.02.11 - 22:10 Uhr

hallo mädels..

wollte mal fragen was ihr für schlafsäcke benutzt? mir ist es irgendnwie zu schade einen schlafsack in 56/62 zu kaufen für über 50€, der vielleicht 8wochen hält.

ich habe jetzt einen 70cm und einen 110cm mir bei lidl gekauft,als es sie im angebot gab. da gibt es keinen innenschlafsack,da bekommt mein baby einen schlafanzug drunter.

es ist nicht so,das ich ihn mir nicht leisten könnte,aber man muss doch auch mal logisch nachdenken und bei manchen dingen abwegen ob man das braucht oder nicht. was meint ihr denn dazu?

lg patti mit babygirl 25+3

Beitrag von melli0327 09.02.11 - 22:11 Uhr

also ich glaube ein 70cm ist viel zu gross.
Bei H&M gibt es ganz tolle oder auf Trödelmärkte.

Lieben Gruss

melanie

Beitrag von sudan 09.02.11 - 22:18 Uhr

Denke auch, dass 70 cm viel zu groß ist. Da passte unser mit nem Jahr rein. Das ist ja die Länge vom Schlafsack und nicht die Kleidergröße. Die Kleidergröße entspricht in etwa der Körpergröße - sprich, wenn du zur Schlafsacklänge von 70 cm noch ca. 10 - 15 cm für Hals und Kopf gibst, kommst du auf ca. 80 - 86 cm - Das haben manche Kinder mit nem Jahr, andere mit 2, je nachdem.

Guck auch mal bei Ikea - die haben auch nette Schlafsäcke, die nicht so teuer sind.

Wir haben auch nie so einen teuren von Alvi gekauft. Das sehe ich wie du. Also, ich hol jetzt nicht das billigste und gucke, was n guten Eindruck von der Quali her macht und was vom Preis her ok ist und mir gefällt.

Unserem Kind hats nicht geschadet ;-)

Beitrag von lillyfee0381 09.02.11 - 22:32 Uhr

Hi,

nein, 70 cm ist nicht zu groß! Man soll Schlafsäcke so kaufen, dass die Kleinen mindestens 20 cm Platz nach unten haben, damit sie ihn auch eine Weile tragen können! Ich habe Anfangs auch 70er gekauft und habe jetzt einen 90er in Gebrauch und meine Motte ist jetzt 9,5 Monate alt!
Wir haben auch schon 110er, aber die sind definitiv noch viel zu groß!
Ich hab übrigens auch noch nie die von Alvi gekauft, auch wenn sie soooooo toll sein sollen. Ich hab am Anfang welche von Tchibo gehabt und die jetzigen hab ich mir auch bei :-)ebucht:-) gekauft. Alvi ist mir auch zu teuer für die Zeit die die Maus sie tragen würde!


LG lillyfee0381

Beitrag von schwammerl 09.02.11 - 22:16 Uhr

Hallo,

ich habe mir welche von DM geholt und fand die immer klasse.


LG

schwammerl

Beitrag von cateye82 09.02.11 - 22:18 Uhr

Hallo

Ich kaufe auch keinen Alvi, ist mir zu teuer.

Bei meinem Sohn hatte ich damals auch nur "einfache" Schlafsäcke und das war völlig ausreichend.

Ich schaue z.B. bei e***.

LG
Susanne 24+6

Beitrag von pinklady666 09.02.11 - 22:36 Uhr

Hallo Patti

Wir hatten bei Marie auch von Anfang an nur 70er Schlafsäcke. Die waren absolut in Ordnung und sind nicht zu groß. Ich sehe auch nicht ein einen Alvi für si kurze Zeit zu kaufen. Und nen Innensack haben wir nie gebraucht. Marie hatte immer Schlafanzüge oder in warmen Nächten nen Langarmboddy an.
Viele Schlafsäcke kann man unten nochmal umlegen und abbinden. Damit auch die Mütter, die Angst vorm Reinrutschen haben beruhigt schlafen können. Ansonsten einfach unten ein stück abnähen und später wieder auftrennen. Aber ich kann dir sagen, Marie hätte da nie reinrutschen können. Es kommt ja nicht auf die Länge an sondern auf den Halsausschnitt. Und kalt hatte sie darin auch nie, im Gegenteil.
Für Sophie werde ich die Schlafsäcke wieder hervorholen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von leeloo31 09.02.11 - 22:42 Uhr

Hallöchen!
Also ich stand jetzt vor ein paar Tagen auch vor dem Problem... Alvi fand ich einfach zu teuer. Allerdings war es auch das Schlafsacksystem das mir am besten gefallen hat (nicht zu steif, schön kuschelig, bestehend aus Innen- und Außensack und auch in kleinen Größen erhältlich - sollen ja nicht größer als Körperlänge - Kopfhöhe + 10cm zum Wachsen). Habe dann 2 gebrauchte aber top erhaltene Alvi-Sets in Größe 50/56 (je ein verstellbarer Außenschlafsack, 1x 50er Innensack, 1x 56er Innensack) beim Auktionshaus meines Vertrauens für etwa 20€ pro Set inkl. Versand ersteigert. Für ein weiteres Alvi-Set in der Größe 62/68 (1x Außenschlafsack, 2x 62er Innensack, 1x 68er Innensack) habe ich dann nochmal 30€ inkl. Versand bezahlt. Ansonsten habe ich mir für den Anfang noch zwei kleine Strampelsäcke ersteigert und 2 weitere in Größe 62/68 für etwa 5€ bei DM gekauft. Ich denke damit werden wir erstmal über die Runden kommen und wenn wir erst mit der Größe 56 anfangen: bei dem Preis jetzt auch nicht weiter schlimm - kann ich ja auch ansonsten wieder verkaufen...
Also vielleicht einfach mal nach einem gebrauchten Ausschau halten - wie bei aller Babykleidung lohnt es sich meiner Meinung nach, da man häufig für kleines Geld neuwertige Dinge erhält.
LG leeloo31 mit Keks inside (36+6)

Beitrag von bunny2204 10.02.11 - 04:10 Uhr

Huhu,

ich hab drei Kinder und hatte nie einen ALVI....allerdings ist der 70 cm Sack am Anfang zu gross. Es gibt u.a. bei KIK noch kleinere Schlafsäcke. Die hatten wir immer.

LG BUNNY #hasi 34. SSW

Beitrag von simplejenny 10.02.11 - 09:53 Uhr

Keine Frage, die sind teuer! Und ja, es wird nur für ne kurze Zeit genutzt. Aber es hat ja auch seinen Grund warum die so teuer sind und die von Aldi oder Real nicht. Das sind nämlich die Materialien, die verwendete Färbetechnik und die Verarbeitung. (Nicht umsonst bei der Ökotest "sehr gut")

Man kann so einen Alvi-Schlafsack aber auch sehr gut bei ebay wieder verkaufen, sodass man letzten endes auch nur 10,00 oder 20,00 euro dafür bezahlt hat (je nach dem für wie viel du es wiederversteigert bekommst).

In einen 70er Sack hätte meine Schnecke damals nicht reingepasst.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von sandi1907 10.02.11 - 13:34 Uhr

Ich find die auch gut,
bei Jako-o im second hand basar gibt es die oft gebraucht zu gutem Preis.
Ich denke man kann sie nicht mit dem Gedöns vom KIK vergleichen, Qualität hat oft eben seinen Preis.

Beitrag von binipuh 10.02.11 - 09:59 Uhr

Hallo Patti,

wir haben 2 Alvi Mäxchen in 56/62 und sind super zufrieden.
Es waren 2 Innensäcke dabei. Einer in 56, einer in 62.
Unser Kleiner kam 3 Wochen zu früh und war nur 45 cm groß.
In einem 70er Schlafsack wäre er verschwunden.
Jetzt nach 10 Wochen müßte ich mal langsam die Innensäcke tauschen und die größeren nehmen.
Für uns hat sich die Investition gelohnt.
Und vielleicht kann ich sie ja irgendwann, wenn sie dann doch zu klein sind, wieder irgendwo loswerden.

Fühlen sich schön weich an und behalten auch nach dem Waschen die Form.

Hin und wieder ziehen wir statt Body, Schlafanzug und Innsensack (nur Body und Innensack ist dem Zwerg zu kalt) nur einen Body und Strampler unter dem Außensack an.

Toll und kuschelig finde ich auch die Mummelinos von Sterntaler.
Aber die sind noch teurer :-(

Liebe Grüße

Bini

Beitrag von julimond28 10.02.11 - 10:07 Uhr

Hallo,

also ich denke auch das ein Neugeborenes für einen 70 cm schlafsack viel zu klein ist!
Und die Gefahr das es dann nach unten rutscht wäre mir da zu gross!

Gibt es nicht bei baby butt oder so einen vergleichbaren? Habe ich hier schon oft gehört!

Wir haben den alvi gekauft! Und wenn ich ihn nur 8 Wochen anziehe bekomme ich ihn bestimmt super verkauft!
Dann kostet er mich wahrscheinlich letzten endes nur noch die Hälfte!
LG

Beitrag von kleinemiggi 10.02.11 - 10:22 Uhr

Ich hatte und habe immer die von Alvi.
Anesa ist jetzt 11 MOnate alt. Ich habe auch für die ersten beiden 70 euro bezahlt. ABer manchmal hat Qualität ihren Preis... Sie sind super verarbeitet, Zudem WInter und Sommer und er hält länger als 8 Wochen...

Ich finde 70 auch zu groß... Es besteht einfach die Gefahr, dass das Köpfchen im Schlafsack versinkt und dann??? Möchte ich mir gar nicht ausmalen... Es muss kein Alvi sein, aber es sollte ein passender sein und es sollte einer sein, der die Nacht über genug wärmt, denn eine Decke sollte an aus bekannten Gründen vermeiden!

Beitrag von hael 10.02.11 - 10:30 Uhr

ich habe eins von Tchibo für 7€ gekauft und eins von Baby Butt (im Alvi style, also mit Innensack) für 14€. Nach dem die Hebi mich beruhigt hat, dass es nicht ein Alvi sein muss, vor allem im Sommer oder wenn die Wohnung sowieso geheizt wird und die Eltern nicht mit offenen Fenster schlafen, habe ich es mit dem Alvi sein lassen....