Macht Nassfutter + Leckerlis Kater dick? Sheba /Whiskas Knuspertaschen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mavios 09.02.11 - 22:30 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe mal eine vielleicht dumme Frage:

mein Kater hat bisher immer Trockenfutter bekommen (Royal Canin). Nun hat er mal von einer Freundin Sheba geschenkt bekommen. Und was ist das Ergebnis? Er ist nun total scharf darauf! Er futtert zwar nach wie vor sein Trockenfutter, zumindest, wenn ich es ihm mit Whiskas Knuspertaschen oder Dreamies appetitlich mache...aber zuerst fragt er immer nach seiner Pastete. Also kriegt er zwei so kleine Schälchen pro Tag. Naja und Katzenmilch bekommt er auch noch.#verliebt
Er ist jetzt nicht mega dick, aber der Tierarzt meinte, im Sommer sollte er mal etwas kürzer treten.:-p

Ist es denn so, dass Nassfutter Katzen generell schneller dick macht? Oder futtern sie da einfach mehr von? Und was ist mit den Leckerlies? Ist das so wie Schokolade bei Menschen?

Sorry, wenn das vielleicht doof klingt#schein

LG Viola mit Oskar#katze

Beitrag von phoeby1980 10.02.11 - 01:44 Uhr

hm, vielleicht fütterst du ihn zuviel? also ich unterstell dir jetzt nichts, aber es liest sich so raus.
du schreibst, du musst ihn erst mit dem und dem locken und dann frisst er das trockenfutter. vielleicht ist das ja zuviel zusammen.

aber das problem kenn ich. essen sie was aus der reihe, wollen sie nichts anderes mehr.
und katzenmilch macht ja glaub ich auch dick. oder zumindest hat es genug kalorien, denk ich mal.

müssen katzen diese milch trinken? oder reicht da nicht auch wasser?

ich würd vorschlagen, red mit deinem tierarzt, was er dir empfiehlt, will ja hier auch nichts falsches schreiben.
reduzier die ganzen leckerlies. und biete wieder vermehrt trockenfutter an, wenn du damit bisher gut zurecht gekommen bist, vor dem nassfutter.

ich denke, wenn sie hunger hat, geht sie irgendwann auch drann.

oder misch etwas trocken und nassfutter. aber soviel, wie eine normale portion.

ich denke, in den nassfutter ist etwas drinn, was katzen gern essen. also wie ne art geschmacksverstärker. damit wollen die hersteller die tiere an ihr futter gewöhnen. und es kann auch gut sein, dass deine katze dann mehr davon isst. weil es eben gut schmeckt!#winke

Beitrag von mavios 10.02.11 - 20:22 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort! Ich bin mir bei den Mengen echt unsicher, daher danke für Deine Einschätzung. Ich versuchte eben Oskar mit den Leckerlies sein Trockenfutter wieder schmackhaft zu machen....#schein
Aber ich werde nun seinen Futterplan grundsätzlich überdenken!

Beitrag von pechawa 10.02.11 - 07:15 Uhr

Hallo,

2 so kleine Schälchen sind in der Regel der gesamte Futterbedarf für eine normalgewichtige Katze am Tag. Du fütterst viel zu viel! Die Leckerlis würde ich auch nur als Belohnung aus der Hand füttern - höchstens 4 Stck am Tag. Die Katzenmilch braucht er nicht!
Mein Vorschlag:
2 x 100 Gramm Schale Feuchtfutter - versuche mal eine andere Sorte als Sheba, das ist teurer "Dreck"! Schau dich mal im Fressnapf oder anderen Fachgeschäften um und kaufe ein Futter, wo mindestens 50 - 60 % Fleischanteil drin ist. Biete ihm 1/2 Tasse Lightfutter (z.B. Hills) täglich zusätzlich an!
Ich habe vor kurzem eine Katze aus schlechter Haltung übernommen, die ist auch "moppelig" und war nur die Billigsorten gewöhnt. Die füttere ich momentan so, wie oben erwähnt,

LG Pechawa

Beitrag von pechawa 10.02.11 - 07:17 Uhr

1/2 Light - TROCKENFUTTER pro Tag

Beitrag von mavios 10.02.11 - 20:23 Uhr

Danke für Deine Antwort! Ich werde Oskars Futterplan nun grundsätzlich überarbeiten! Schließlich ist mir seine Gesundheit sehr wichtig!

Beitrag von kimchayenne 10.02.11 - 09:01 Uhr

Hallo,
Du fütterst von der Menge her zu viel.200g von einem hochwertigen Nassfutter reichen am Tag für eine durchschnittliche Katze.Was fett macht sind die Leckerlis und das Trockenfutter,da ist sehr häufig versteckter Zucker drin udn der hohe Getreideanteil ist auch nicht gesund.
LG KImchayenne

Beitrag von mavios 10.02.11 - 20:24 Uhr

Danke für Deine Antwort! Das mit dem Zucker im Trockenfutter wusste ich auch noch nicht!

Beitrag von mutschki 10.02.11 - 09:12 Uhr

huhu

generell sollte man nur nassfutter geben,trockenfutter eher mal als leckerlie.
und wie die anderen schon geschrieben haben,sind diese 2 schälchen eigentlich die tagesmänge.
ich weiss nur bzw hab ich letzte woche auf dem geburtstag meiner tante gesehn,das sie auch diese knusperherzen von whiskas hat,bestimmt 4 oder 5 schälchen...und als dann der kater hoch kam musste ich 2 mal gucken (ich war schon länger nicht mehr dort,und wenn,war der katzer unten..)
er ist eine schwarze kugel mit kopf! er hat knapp 9 kilo!
naja,ich weiss jetzt nicht was meine tante sonst noch füttert und wieviel etc...aber eindeutig ZU viel ;-)

lg carolin

Beitrag von mavios 10.02.11 - 20:26 Uhr

Danke für Deine Antwort! Als ich Oskar bekam, habe ich im Tierfachgeschäft genau den gegenteiligen Rat bekommen: kein Nassfutter, da wäre zu viel Wasser drin und das schädigt die Nieren!
Ich glaube ich werde da nochmal einen Beitrag zu aufmachen. Vielleicht kennt ja jemand einen Link wo erklärt ist, was genau warum gut ist oder nicht...
Lieben Dank erstmal!

Beitrag von mauseannie 10.02.11 - 10:59 Uhr

2 Schaelchen Sheba + Trockenfutter + Leckerlies + Katzenmilch? Das ist zu viel.
Vor allem wenn er kein Freigaenger ist und also nicht draussen rumrennt, springt und klettert.
Wenn er sein Sheba so liebt, dann gib ihm ein Schaelchen, wobei es da jetzt sicher besseres Feuchtfutter gaebe. Und dann die zweite Mahlzeit eben Trockenfutter. Oder besser: Kauf vernuenftiges Feuchtfutter und lass das TroFu ganz weg. Und die Leckerlies sollten die Ausnahme sein, nicht die Regel. Katzenmilch kriegen meine nur, wenn sie krank sind und ich sie ein bisschen aufpaeppeln/verhaetscheln will. Wasser reicht doch voellig.

Beitrag von mavios 10.02.11 - 20:20 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort! Oskar ist ein Freigänger - ein Glück! Ich werde den Futterplan nun mal gründlich umstellen!

Beitrag von giftzwerg01 10.02.11 - 15:35 Uhr

Hallo!

Sheba und Whiskas machen deine Mieze nicht zwangsläufig dick, aber krank!

Ich kann dich nur davor warnen. Wir haben unsere Katze aus Unwissenheit 10 Jahre mit Sheba und Whiskas gefüttert, dann hatte sie einen schweren Leberschaden und war dem Tode näher als dem Leben. Sie hat es gerade noch geschafft (1.000 EUR Tierklinik und -arztkosten übrigens) und bekommt jetzt nur noch Diät-Futter vom Tierarzt. Ihr geht es jetzt wieder prima, aber es war verdammt knapp!

Sheba, Whiskas und Kitekat bestehen nur aus Müll und jeder Menge Suchtstoffen (wie du ja an deinem Kater schon bemerkt hast). Wenn du denkst, da ist Fleisch drin, irrst du dich! Fleisch ist nur ein ganz geringer Anteil (4%). Der Rest sind Getreide, Abfälle, Klärschlamm und ähnlich eklige Dinge! Wenn auf der Dose steht "Fleisch und tierische Nebenprodukte", dann sind das zum größten Teil Knochenmehl, Gedärme, Krallen, Ausscheidungen, verendete (kranke) Tiere, usw.

Tu deinem Tier einen Gefallen und stelle ihn schnellstmöglich auf hochwertiges Nassfutter um!

Ich kann dir ein Buch empfehlen: "Katzen würden Mäuse kaufen"

Sorry, dass ich das so direkt schreibe, aber ich wünschte, mich hätte jemand "aufgeklärt", bevor unsere Maus so krank wurde.

Liebe Grüße
Britta



Beitrag von mavios 10.02.11 - 20:28 Uhr

Vielen Dank für Deine Worte! Oskar ist mein Ein und Alles, daher ist es mir natürlich ganz wichtig, ihn richtig zu ernähren! Das Buch werde ich mir auf jeden Fall mal zulegen!

Beitrag von pechawa 10.02.11 - 23:00 Uhr

#pro

LG Pechawa

Beitrag von -0815- 10.02.11 - 17:01 Uhr

Dumme Fragezurück:


Warum lockst du ihn mit Futter wenn er doch eh zu fett ist?#kratz

Beitrag von mavios 10.02.11 - 20:18 Uhr

Also er ist ja nicht "zu fett", sondern halt einfach etwas gut im Gange. Er wiegt ca. 6 Kilo und ist einfach sehr groß. Ich wollte ihn einfach für das Trockenfutter begeistern, damit er nicht nur nach Sheba verlangt...