Broschüre v. LLL - Bilder ganz entsetztlich!!!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rahele 09.02.11 - 22:32 Uhr

Hallo ihr Lieben!

meine Kleiner Mann wird jetzt bald 6 Monate und ich stille voll. Letztens war ich auf ebay und hab mal so ein bisschen geschaut. Da verkaufte eine Dame von LLL verschiedene Broschüren.
Habe mir bestellt: Abstillen - aber wann? Die etwas andere Sichtweise
Auf dem Cover ist ein kleines Kind mmit nem Teller zu essen und ich dachte auch anhand der Beschreibung es geht bestimmtr um Beikost und stillen und das kann ich ja schon mal lesen.
Also hab ich`s bestellt, bezahlt und gestern kahms an.

Und ich bin echt geschockt!!!!!!!! Die Bilder stammen bestimmt aus den 80er Jahren. Es gaht keinesfalls um Beikost, sondern um Langzeitstillen und das wir Frauen uns viel zu schnell von defr Gesellschaft reinreden lassen.
Es heißt, wir geben den Bedürfnissen der Kinder nicht nach und speisen sie ab mit Gummisauger und Fläschchen. u.sw.

Ich fand das was ich bisher gelesen habe echt schlimm und schade, denn meinen ersten Sohn konnte ich nicht stillen. Er ist jetzt 2,5 Jahre alt und hat jetzt noch einen Schnuller, den er Abneds zum schlafen nimmt. Auch sein Mähmäh hat er seit seinem 4ten Lebensmonat und er braucht es sosehr.
Lt. der Broschüre aber, speise ich ihn nur damit ab, um ihn nicht an meine Brust lassen zu müssen!

Aber mal abgesehen von dem was ich gelesen habe, haben mich am meisten die Bilder geschockt, die Sie abgedruckt haben (und im Inhalt steht die 1. Auflage sei von 2007 - das ist ja nun noch nicht sehr lange her!).
Dort sind kleine Kinder abgedruckt, die nackt sind - mit dem nackten Po in die Kamera und an der Brust der Frau trinken, welche auf manchen Bildern ebenfalls náckt ist.
Ich bin weiß Gott nicht prüde - ich find nur ganz schlimm, warum wir heute immer noch in öffetlichen Broschüren nackte Kinder abdrucken müssen, mit dem Hintern in die Kamera????
Diese Bilder sind in meinen Augen ein gefundenes Fressen für jeden Pädophilen!
Ich habe das Heft meiner Freundin gezeigt, welche ihre Tochter gestillt hat, bis diese sich selbst abstillte, weil ich dacht ich wär vielleicht zu empfindlich - aber auch sie war entsetzt.

Was meint ihr - bin ich eine schlechte Mutter, weil mein Sohn einen Schnulli hat?
Und - ist es wirklich noch nötig nackte Kinder in Broschüren zu drucken, oder können die Kinder nicht wg´nigstens eine Unterhose tragen?

Bin gespannt wie ihr das seht - LG Rahele

Beitrag von felix.mama 09.02.11 - 23:07 Uhr

Ob du eine schlechte Mutter bist musst du für dich selber entscheiden!

Was fakt ist, wir lassen uns zu schnell etwas einreden und das ist ein Gesellschaftsproblem.Das Stillen von Kleinkindern ist immer noch ein Tabu und die natürlichkeit des Stillen wohl auch.
Du bist selber entsetzt wie eine entblöste Frau ein nacktes Kind Stillen kann. Wer da gleich wieder an Pädophile denkt der erkennt die natürlichkeit nicht!

Die Flasche geben ist kein verbrechen und der Schnuller auch nicht, nur wenn es nach der Natur geht, dann brauchen wir das alles nicht. Würde jede Frau stillen, dann gäbe es auch kein gegaffe mehr, keine aufreger wegen Fotos, ect!

Beitrag von irish.cream 09.02.11 - 23:49 Uhr

es geht wohl nicht darum, ein nacktes Kind zu stillen, sondern ein nacktes Baby auf öffentlichen Bildern dazustellen.. sprich zu veröffentlichen..

und da kann ich die TE voll verstehen- sowas muss nicht sein, dafür gibt es zuviele Menschen, die Böses denken/machen!

Beitrag von felix.mama 10.02.11 - 09:54 Uhr

Dann darf man bald seine Kinder nicht mal mehr mit ins Schwimmbad nehmen - nasse kleidung kann phantasien wecken. Nicht mehr ans Baggerloch, im Sommer nicht zu luftig Kleiden. Später darf man sie nur im Hof spielen lassen wo man sie immer sieht!

Wir sehen immer nur gefahren. Nur weil jetzt mehr aufgedeckt wird heißt das nicht das früher alles schöner war. Da gab es diese dinge auch, sie wurden nur gerne todgeschwiegen!

Beitrag von sonne_1975 10.02.11 - 00:10 Uhr

Ich sehe kein Problem.

Natürlich ist Flasche und Schnuller ein Ersatz für die Brust, das ist doch jedem klar.
Und ich habe den Schnuller eingeführt um nicht jedes Mal stillen zu müssen wenn mein Kind ein Saugbedürfnis hat. Das war eine bewusste Entscheidung.

Warum bist du da so sauer?

Zum Nackt: ich habe gar kein Problem damit. Warum darf man kein nacktes Baby sehen? Immerhin sieht man keine Geschlechtsorgane, weder beim Baby noch bei der Mutter.

Ein nacktes Baby sieht halt niedlicher aus als in der Windel. Realität ist es aber nicht, weil die meisten Babys eben eine Windel tragen.;-)

LG Alla

Beitrag von nele27 10.02.11 - 06:31 Uhr

Hi,

ich stimme Dir zu, was LLL und ihre Positionen betrifft. Für mich ein Verein, der es sicher gut meint, dabei aber fanatische Züge annimmt.

Als ich meinen Großen gestillt habe, habe ich parallel Vollzeit gearbeitet. Hatte daher immer mal wieder Probleme und mich an LLL gewandt. Da kamen nur blöde Sprüchje wie "Wenn Sie schon unbedingt arbeiten wollen..." :-[ Ich hätte fast abgestillt, weil mich das echt getroffen hat und ich dachte, ok, mir kann eben keiner helfen. Habe damals auch einen Thread hier bei Urbia eröffnet. Zum Glück wurde mir darin dann AFS empfohlen (www.afs-stillen.de) #pro Die sind nicht so dogmatisch, sondern gehen auf alle stillenden Frauen und ihre spezifischen Probleme ein.

LLL ist doch eher für die langzeitstillende Hausfrau gedacht, alle anderen Frauen und ihre Lebensformen haben dort keine Daseinsberechtigung. Bei AFS wird man nicht schief angeguckt, wenn man einen Schnuller gibt oder selbst, wenn man "vorzeitig" abstillen will.

Ich bin gerade wieder in "Behandlung" bei einer AFS-Stillberaterin mit meiner Tochter und vollauf zufrieden.

Die Nackedeibilder finde ich auch seltsam - gibts die Broschüre in Teilen auch online? Hast Du einen Link?

LG, Nele

Beitrag von maylu28 10.02.11 - 09:10 Uhr

Hallo,

man kann über die LLL denken was man will, es gibt sehr gute Ansichten und sehr "ungewöhnliche" Ansichten....

....ich hab mir immer nur die guten Tipps rausgeholt und das andere einfach "stehen" lassen...Es ist halt einen sehr extrem Form, die einigen ganz gut passt und anderen weniger.....das muss jeder für sich selber ausmachen.....Ich hab auch gerne gestillt.....aber irgendwann, war meine Schmerzgrenze auch erreicht......(10 Monate voll/13 Monate insgesamt) und ich hätte früher aufgehört, aber meiner wollte die Flasche nicht...

Aber das mit dem Nackt sein, sehe ich leider mit einem ganz traurigen Auge....ich finde nacktsein auch etwas ganz natürliches (ich bin kein Nudist) und es ist schade, dass wir in der heutigen Gesellschaft wirklich damit aufpassen müssen....das es wirklich Leute gibt, die sowas ausnutzen.....das ist einfach schade....ich denke ein gesunder Umgang mit dem eigenen Körper und dem Nackt sein ist gut für uns....
Wir gehen unheimlich gerne in die Sauna und das natürlich auch nackt und ich merke, wie es meine Kinder gut tut...auch wenn sie dann anschließend nackt durch die Wohnung rennen dürfen.....

Aber mit so offiziellen Broschüren würde ich auch vorsichtig sein....

LG maylu

Beitrag von julis8 10.02.11 - 10:03 Uhr

ja, natürlich bist Du eine schlechte Mutter weil Dein Kind einen Schnulli hat.
*Ironie aus*

Nee, jetzt mal im Ernst. Was ist denn das für eine Frage? Natürlich nicht. :-D

Und zu den Bildern: Ich finde das auch nicht wirklich gut, aber zur LLL brauch ich nicht viel sagen. Sowas habe ich erwartet.

Beitrag von muehlie 10.02.11 - 11:32 Uhr

"Diese Bilder sind in meinen Augen ein gefundenes Fressen für jeden Pädophilen!!"

Es wird wohl kaum ein Pädophiler auf die Idee kommen, sich eine Broschüre der LLL zu bestellen, um ein paar nackte Kinderpopos ansehen zu können. ;-) Braucht ein Pädophiler überhaupt unbedingt einen nackten Kinderpo? Reicht da nicht auch schon ein halbnacktes Kind? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass im Moment alle ziemlich hysterisch reagieren, wenn es um vermeintliche und echte Pädophile geht, obwohl die Zahlen der Kindesmissbrauchsfälle seit Jahren rückläufig sind.
Wir schützen unsere Kinder sicherlich nicht damit, indem wir sie verhüllen und wegsperren. :-)

Aber auch ansonsten kann ich deinen Ärger nicht verstehen. Du weißt doch selbst am besten, wieso du deinen Sohn nicht stillen konntest. Wieso fühlst du dich dann angegriffen oder verletzt, wenn jemand feststellt, dass Kinder hierzulande zu schnell mit Fläschchen und Schnuller abgespeist werden, anstatt sie stillen zu lassen. Du weißt doch sicherlich, dass die Stillquote in Deutschland extrem niedrig niedrig ist, d.h. die meisten Mütter WOLLEN tatsächlich nicht oder nur kurz stillen. Zu diesen Müttern gehörst du doch gar nicht, also wieso ziehst du dir diesen Schuh an? :-)

Beitrag von lilly7686 11.02.11 - 10:54 Uhr

Hallo!

Ja, die LLL sind in einigen Punkten sehr speziell.

Ich denke nicht, dass du eine schlechte Mutter bist. Im Gegenteil, wenn das Stillen bei dir "nicht geklappt" hat, dann vermute ich eher, dass dein Umfeld dich zu wenig unterstützt hat. Da kannst du nichts dafür.
Ich konnte meine Große auch nicht stillen. Hätte ich damals gewusst, das sowas wie ne Stillberaterin existiert, hätte ich es vielleicht mit viel Mühe geschafft.

Natürlich ist Schnuller usw. ein Ersatz für die Brust. Du könntest dein Baby auch an deiner Brust nuckeln lassen, statt ihm den Schnulli rein zu schieben. Aber sind wir doch mal ehrlich, es gibt nun mal Kinder die ein starkes Saugbedürfnis haben. Man kann als Mutter nun mal nicht immer 24 Stunden am Tag stillen. Wäre schön, wenn das ginge, aber es geht nicht (ich möchte anmerken, in Afrika ist das anders: da wird die Stillende ins Zelt gesetzt mit Baby, der wird das Essen gebracht, die tut 1 Jahr lang tatsächlich nichts als Stillen ;-) , aber wir sind nun mal nicht in Afrika).

Zu den nackten Hintern: finde ich persönlich jetzt nicht schlimm. Und sind wir ehrlich, wenn du Angst vor Pädophilen hast, dann darfst du gar nix mehr machen.
Meine Große rennt mit ihren 7 Jahren im Sommer noch nackt durch Opas Garten. Warum auch nicht? Klar, es könnte ein pädophiler Nachbar sehen. Aber wenn ich jetzt anfange, vor allem und jedem Angst zu haben, dann kann ich mich gleich in meiner Wohnung verbarrikadieren und nie wieder raus kommen.

Lg