Beikosteinführung und fester Stuhlgang

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von elzstern 09.02.11 - 22:41 Uhr

Hallo,

sorry dass ich euch mit Fragen über den Stuhlgang meines Sohnes störe, aber ich weiß nicht wen ich jetzt sonst fragen soll. :-)

Also, wir haben am Samstag mit Möhrenbrei angefangen und heute hatte er das erste Mal Stuhl in der Windel und der war jetzt richtig fest und er musste ganz arg drücken.

Ich denke ja mal das liegt an den Möhren, aber kann das sich noch geben wenn er sich erstmal dran gewöhnt hat?

Man soll ja immer nur eine Zutat pro woche neu einführen. Aber kann ich wenn er ja jetzt so festen Stuhl hat nicht schon als Nachtisch "Apfel-Birne" geben? Oder soll ich jetzt schon das Öl untermischen?

Oder ist es besser wenn ich nächste Woche erst mal ein anderes Gemüse teste bevor ich Kartoffeln dazugebe?


Danke schonmal für eure Antworten

Gruß Alexandra

Beitrag von kathi1234 09.02.11 - 23:21 Uhr

hallo alexandra,

meine tochter hat auch als erstes bio-frühkarotten bekommen. das habe ich ihr drei tage gegeben. davon wurde der stuhl auch fester. aber da sie die möhrchen am vierten tag nicht mehr wollte habe ich ihr pastinake gegeben. die wahr wieder stuhl auflockernd.

da an gemüse alleine nicht so viel auswahl ist, hat sie dann zucchini und kartoffel bekommen... was sie sehr gut vertragen hat, dann gartengemüse mit kartoffeln... und so weiter. davon wurde der stuhl auch nicht wieder fester, sondern blieb normal.

was ich damit sagen möchte, du darfst ruhig die gemüse sorte innerhalb der ersten woche wechseln, es reicht wenn man es zwei tage gibt um zu sehen wie sie darauf reagieren und dann eine andere.

ab der zweiten woche kommt die beilage dazu - zuerst kartoffel, dann nudeln und reis und wer mag kann die woche danach dann fleisch anbieten. du siehst ja wie der stuhlgang ist. muss man einfach ausprobieren.

auf den meisten gläschen steht auch drauf, ob die zutaten stuhlfestigend, stuhlauflockernd oder ähnliches sind...

und zu dem obst, meine tochter bekommt auch ab und an nach dem mittagessen ein bisschen obstbrei. ab dem dritten tag der beikosteinführung. hatte als erstes pfirsich-maracuja - das hat ihr sehr gut geschmeckt.

ich würde kein öl zusätzlich untermischen, das wird sich schon regulieren.

ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig weiter helfen. wir haben es mit absprache unseres kinderarztes so gemacht und es hat gut geklappt. aber da gehen die meinungen vieler mütter ja weit auseinander.

lg, kathi