Großeltern....Umfrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von unforgotten 09.02.11 - 22:49 Uhr

Hallo ihr Lieben!!!

Mich würde mal interessieren....

Wie oft sehen eure Kleinen ihre Großeltern?

Ich würde das sehr gerne mal vergleichen!

Mein Schatz ist jetzt 23 Wochen alt und wir sind am Wochenende auf nen Geburtstag eingeladen.Mein Freund möchte sehr gerne dort mit mit hin, auch damit wir mal wieder unter Menschen kommen und entspannt unter Freunden sein können.
Das würde dann heißen,dass unser Prinz die Nacht zu Oma und Opa "müsste"...
Ich versuche mindestens 1x wöchentlich zu jeder Oma zu fahren. Wir sind dann immer so ca 2-3 Stunden da.
Meint ihr dass der Kleine "weiß" dass es die Oma ist und wir ihn über Nacht da lassen können?
Ich weiß nich...zumal er momentan auch nich besonders gut schläft. ( hat letzte Woche seinen 1.Zahn bekommen - vllt deshalb?! )

hmmm....was meint ihr?

LG Ines mit Max (05.09.2010)

Beitrag von cocca83 09.02.11 - 23:01 Uhr

Gute frage... genau soo geht es mir auch ... bin auf die Antworte gespannt...

Beitrag von blueangel2010 09.02.11 - 23:13 Uhr

DAS ist eine sehr gute frage,also ich habe meinen kleinen schon 3 mal bei seiner oma schlafen lassen,damals bereits mit 7 wochen,weil ich total down war und von meinem kerl keine hilfe bekommen hatte...dann leider zwischen weihnachten und sylvester,weil wir beide dolle krank waren und den kleinen nicht anstecken wollten und letztes wochenende halt,weil wir ausgehen wollten und sie frei hatte.....

also unser kleiner kommt damit wunderbar klar,gut letztes weekend musst er sich kurz an oma gewöhnen,aber das ging soweit problemlos!

ich denke mal,wenn man den kindern das schmackhaft macht,wird es keine probleme geben....mein kleiner bruder (2 1/2 jahre alt) kommt auch ab un zu mal nach oma^^ und er ist sehr gerne dort !

einfach mal ausprobieren und abwarten^^ danach ist man eh immer schlauer !! viel spass bei Euerm vorhaben und genießt es !

lg u schönen abend noch

Beitrag von jiminy87 10.02.11 - 01:42 Uhr

hallo,

meine kleine ist 21 wochen alt, sie sieht ihre oma´s 1-2 mal die woche manchmal auch eine woche garnicht.
sie hat schon 2x bei oma geschlafen ohne probleme.

vlg

Beitrag von schlange100000 10.02.11 - 07:16 Uhr

Huhu...
....also meine Schwiegereltern wohnen vll 5min von uns entfernt u. meine Eltern 45min...meine Schwiegereltern sieht die kleine öfter u. meine eltern seltener....gestern waren wir bei meiner Mama auf Geb u. sie wollte nicht schlafen...sie kennt die Umgebung einfach nicht....bei meinen Schwiegereltern schläft sie immer auf dem Arm ein o. in Ihrem Reisebett....

Lg #blume

Beitrag von getmohr 10.02.11 - 08:05 Uhr

also jetzt von der "Vernunftseite" her ist es sicherlich möglich. Er kennt die großeltern ja und in dem Alter, also noch vor der Fremdelphase ist es den Mäusen auch relativ egal wer sie füttert und Co, darum sollte es eigentlich klappen.


Von der " Gefühlsseite" her, könnte ich es noch nicht. Meine beiden sind 2 Jahre und 8 Monate alt und ich habe es bisher nichtmal geschafft mich zu überweinden die großeltern aufpassen zu lassen während die kleinen nacht bei uns zu Hause schlafen.....

Beitrag von nalle 10.02.11 - 08:23 Uhr

Guten Morgen

Mit 23 Wochen wird der Zwerg nicht wissen,dass es Oma und Opa ist aber sie wissen,dass die Personen auch immer da sind.

Du machst es ja richtig indem du oft hin gehst ;-)


Gestern hieß es Oma und Opa sind Fremde und Kinder gehören zu den Eltern.

Quatsch :-p

Mein kleiner sieht die einen Großeltern jeden Tag und die anderen 2-3 mal die Woche.

Mit ruhigem Gewissen lass ich meinen kleinen (17 Wochen) dort schlafen.

Ich kann von einem positiven Schlafwochenende berichten.

Meine Mutter wollte den kleinen haben,da war er 9 Wochen. Okay dachte ich -warnte sie aber vor,das er noch nicht durch schläft! Kein Problem sagte sie !


Ich bekam mein Sohn wieder und ab dem Tag schlief er durch ;-)

Ob es im Zusammenhang damit lag,weiss ich nicht ;-)

Aber je früher die Babys bei Oma schlafrn,desto schneller werden sie eine Bindung zu ihnen finden.Was ich sehr sehr wichtig finde.

<das Deiner nicht gut schläft liegt mit sicherheit an den Zähnchen.


Lass ihn bei Oma.Geniesst Ihr mal wieder unter Leute zu kommen und macht Euch keinen Kopf.

Wir haben zwar Kinder,wwas aber nicht heisst wir haben kein Leben mehr ;-)


Mein kleiner schläft einmal im Monat bei Oma und das ist auch gut so ;-)

Wenn er grösser ist dann mit sicherheit auch öfters :-p


lg

Beitrag von souldiva 10.02.11 - 09:39 Uhr

also meine maus ist jetzt 16 wochen alt und hat bisher noch nicht bei oma und opa geschlafen... aber war schon ab und an mal 3-4 stunden mit oma und opa alleine... wir versuchen so oft es geht die großeltern zu besuchen und sind so alle 3-4 tage bei den omas und opas und bei der uroma :-D

meine mama sagt immer sie hat uns so früh wie möglich dran gewöhnt bei oma und opa zu schlafen damit sie das wenn sie größer sind schon kennen... denn wenn wirklich mal was ist... das mama oder papa ins krankenhaus muss oder sonst irgendein notfall ist... dann ist es einfach wichtig das die zwerge das schon kennen bei oma zu sein...

bei mir ist es auch so das ein paar stunden okay sind aber übernachten find ich noch zu früh sie ist doch noch so klein #verliebt
meine schwiegermutter wohnt direkt um die ecke aber die kleine geb ich ihr nicht mit weil die zu hause rauchen und wenn sie so klein ist möchte ich das nicht daher kommt die oma dann immer rüber... im märz haben wir eine veranstaltung wo wir gerne hin möchten die dauert dann was länger so bis 3-4 uhr nachts... da müssen wir dann gucken wie wir das machen :-)

wir waren auch direkt nach der geburt 2 wochen bei meinen eltern einquartiert wegen umzug und dann kam noch ne brustentzündung usw.. da sollte ich dann unter beobachtung sein :-) ich denke meine kleine fühlt sich da fast wie zu hause ;-)

es kann also nur gut sein wenn sie mal ne nacht bei oma und opa sind.. auch wenn uns das nicht so leicht fällt aber ich denke es ist für alle mal gut :-)

Beitrag von dany2410 10.02.11 - 09:53 Uhr

Hallo,

also mein kleiner spatz hat auch schon 2 mal bei oma geschlafen... mein kleiner schlechter schläfer hat bei oma gleich die ganze nacht durchgeschlafen - was er daheim gar nicht macht,...
mein großer ist bereits 3 und schläft einmal pro woche bei oma weil er es so will!!!! (meine eltern haben eine landwirtschaft und da darf er abends und morgens am wochenende mit in den stall)

außerdem haben wir die schwiegereltern im haus,... die auch die kinder hinlegen (in ihre Betten und nehmen dann das babyphon mit - sind in der gleichen etage wie die kinderzimmern) wenn wir mal nicht daheim sind. Die schwiegereltern sehen die kids ja täglich und auch meine eltern - sind nur 5 autominuten entfernt sehen meine kids 2-4 mal die Woche ;-)

du kannst ja auch oma und opa bitten bei dir daheim aufzupassen, so kann der kleine in seinem gewohnten bett schlafen...

obwohl ich nicht glaube dass es probleme gibt bei oma und opa....

aja und wenn bei uns beide omas und opas keine zeit haben, dann springt schon mal mein bruder ein - dann lege ich die kids hin und er bleibt bei uns....

lg Dany

Beitrag von maria-s 10.02.11 - 10:53 Uhr

hallo,

also mein sohn ist bald 4 monate und hat noch keine nacht bei oma und opa verbracht, was ich auch überhaupt noch nicht möchte!
meine familie wohnt leider 600km weit weg und seine eltern 20km (was ja nicht wirklich weit ist). er sieht oma opa und uroma so alle zwei wochen, und das finde ich ok so.

aber wie einige schon geschrieben haben, nur durch ausprobieren weiß man bescheid.;-)

lg