Schwanger/Alleinerziehend Finanzielle Hilfen!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von stefanie..1987 10.02.11 - 06:42 Uhr

Hallo!

Erstmal möchte ich nicht den Eindruck erwecken, eine von diesen sind, die schwanger werden um sich vor arbeit drücken ..
Im Gegeneil ich bin bemüht meine Ausbildung bald möglichst fortsetzen zu können.
Also meine Frage, Kann ich für mein Baby Kindergeldzuschlag beantragen?

Wie gesagt ich bin in Ausbildung und verdiene 550 Euro Brutto, dazu bekomme ich Kindergeld für mich und Bab in Höhe von 251 Euro.

Was bekomme ich fürs Kind? Außer Unterhalt?

Wie ist das mit einem Krippenplatz?

Beitrag von windsbraut69 10.02.11 - 06:53 Uhr

Fürs Kind gibt es Kindergeld und für Dich Elterngeld.
Ob Du noch andere finanzielle Leistungen in Anspruch nehmen mußt bzw. kannst, hängt davon ab, wieviel Unterhalt Du für Dich und das Kind bekommst.

Gruß,

W

Beitrag von stefanie..1987 10.02.11 - 07:07 Uhr

Er muss unterhalt für mich Zahlen?

Er muss 220 Euro fürs Kind Bezahlen!

Beitrag von kaddi83 10.02.11 - 07:10 Uhr

Na klar muss er Unterhalt für dich bezahlen, so lang du nicht ausreichend für euren Lebensunterhalt sorgen kannst!

Beitrag von windsbraut69 10.02.11 - 07:14 Uhr

Ja klar muß er das, wenn er zahlungsfähig ist.

LG

Beitrag von stefanie..1987 10.02.11 - 07:22 Uhr

Okay er ist berufstätig und verdient ca 1300 Euro Netto inkl. Spesen. Muss man die Abziehen da sie ja eigentlich zum leben "unterwegs" gedacht sind. Spesen sind im Monat 240 Euro.

Nettoverdienst 1500.

Ich hab so viele Fragen ... sorry

Beitrag von stefanie..1987 10.02.11 - 07:25 Uhr

oh entschuldigung Brutto 1500

Beitrag von marion2 10.02.11 - 07:51 Uhr

Hallo,

lass dich von der Caritas, dem DRK, ProFamilia oder einer ähnlichen Einrichtung beraten.

Wegen des Krippenplatzes solltest du dich mit dem örtlichen Jugendamt in Verbindung setzen.

LG Marion

Beitrag von coppeliaa 10.02.11 - 10:22 Uhr


ansich hast auch du einen unterhaltsanspruch gegenüber dem kv. der verdient aber nicht genug, 1300 - 220 = 1080, bei 1050 liegt der selbstbehalt, ist also zu vergessen....

Beitrag von hedda.gabler 10.02.11 - 11:21 Uhr

Hallo.l

Der Selbstbehalt liegt bei 950 Euro!

Gruß von der Hedda.

Beitrag von zubbeline 10.02.11 - 12:02 Uhr

nein, der Selbstbehalt gegenüber der Mutter ist 1050 €.
950€ ist der Selbstbehalt gegenüber dem Kind.