Frage zu ALG 2, bzw Wohnung / Haus

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von anja-g 10.02.11 - 08:02 Uhr

Guten Morgen!

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Da es so aussieht als ob mein Mann uns in den nächsten Monaten wohl verlässt :-( mache ich mir natürlich nun Gedanken wie ich mit den beiden Kids (4 und 2 Jahre alt) zurecht kommen werde.

Habe gerade über so einen online Rechner herausgefunden dass ich trotz Unterhaltszahlung Anspruch auf ALG 2 hätte, weil ich nur einen 400 Euro Job habe und ein vernünftig bezahlter Teilzeit Job leider nicht in Sicht ist.

Nun sind wir aber gerade vor ein paar Monaten in das Haus eingezogen. Wir wohnen zur Miete. Dazu sei gesagt dass die Miete relativ gering ist. Ich habe mal so die Zeitungen durchforstet und das gleiche würden wir für eine 4-Zimmer Wohnung zahlen.

Wir fühlen uns hier sauwohl, so richtig zu Hause und deshalb möchte ich nicht umziehen. Auch der Kids wegen. Sie haben sich gerade eingelebt.

Wie ist es denn wenn man ALG 2 beantragt? Wird einem dann die Größe der Wohnung vorgeschrieben? Oder gilt das nur für Hartz 4 oder Sozialhilfe?

Ich habe wirklich keinen blassen Schimmer. Musste mich mit sowas Gott sei dank noch nie befassen.

LG

Beitrag von redrose123 10.02.11 - 08:57 Uhr

Du wirst das was drüber ist über dem Satz selbst tragen müssen, kannst du das? Wenn nicht wirst du ausziehen müssen ;-)

Beitrag von silbermond65 10.02.11 - 09:17 Uhr

Wie ist es denn wenn man ALG 2 beantragt? Wird einem dann die Größe der Wohnung vorgeschrieben? Oder gilt das nur für Hartz 4 oder Sozialhilfe?

ALG 2 ist "Hartz 4 ".
Dir steht mit zwei Kindern angemessener Wohnraum zu bis zu einer bestimmten Größe bzw. Miethöhe.
Du solltest dich am besten beim Amt erkundigen wie das bei euch ist.

Beitrag von mum2010 10.02.11 - 09:21 Uhr

Hallo, soweit ich weiß würde dir keine 4-Raum Wohnung zustehen. Ich kann mir nicht vorstellen das das Amt das Haus zahlt.

Beitrag von fleckchen73 10.02.11 - 09:49 Uhr

Hi!

Wenn der Mietpreis stimmt,sind die qm egal!
So ist das jedenfalls bei uns!

LG

Beitrag von little-thing86 10.02.11 - 09:39 Uhr

Hallo,

ich war letztes Jahr selber von Harzt4 abhängig, mit 2 Personen standen mir bis zu 60m² zu wie viele Zimmer ist hierbei egal gewesen und eine Kaltmiete von 330€ (inkl. Kaltwasser+Abwasser) Heizung wird pauschal extra bezahlt und Strom trägst du selber.

Die Arge kann auch die Miete für ein Haus bezahlen wenn diese angemessen ist, aber selbst wenn nicht zahlen sie dir den Satz für dein Bundesland für 3 Personen und du hast 1 Jahr Zeit auszuziehen, bzw eine günstigere Wohnung zu finden.
Die Mehrkosten musst du selber Tragen, vll. hast du aber auch Anspruch auf Wohngeld.

Bitte erkundige dich bei deinem zuständigen Amt.

Beitrag von hedda.gabler 10.02.11 - 10:52 Uhr

Hallo.

Bißchen viel Falschinfos auf einmal ...

>>> 1 Jahr Zeit auszuziehen, bzw eine günstigere Wohnung zu finden. <<<

Ein 1/2 Jahr!

>>> Die Mehrkosten musst du selber Tragen, vll. hast du aber auch Anspruch auf Wohngeld. <<<

Alg II und Wohngeld schließen sich aus ... und auch beim Wohngeldbezug gibt es Obergrenzen. Einzige Ausnahme, dass sich Alg II und Wohngeld in einem Haushalt nicht ausschließen: Die Mutter bekommt Alg II und die Kinder können über Wohngeld, Kindergeld und Unterhalt ihren Bedarf selbst decken und werden aus der Bedarfsgemeinschaft rausgerechnet.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von little-thing86 10.02.11 - 11:53 Uhr

Meine Freundin hatte damals 1 Jahr Zeit zum ausziehen ... deshalb hab ich das geschrieben.

Ja so meinte ich das doch auch mit dem Wohngeld ;)
vll einfach ein bisschen falsch formuliert