Reise...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von julie8r 10.02.11 - 08:14 Uhr

Hallo,

gerade bin ich am Überlegen, ob ich kurzentschlossen mit meiner Kleinen (6 Monate) Urlaub machen soll. Eine Freundin und ihre kleine Tochter kämen mit.

Hätte total Lust darauf und bin eigentlich eine unerschrockene Mama. Trotzdem bin ich unsicher, ob die Anreise nicht zu weit und anstrengend für die Kleine ist:

2,5 Stunden Bus zum Flughafen
1 Stunde Wartezeit
3,5 Stunden Flug
1 Stunde Wartezeit
1 Stunde Fähre
0,25 Stunden zum Hotel

...macht gut 9 Stunden Reisezeit.

Alma ist eine ganz entspannte Kleine und wir sind auch viel unterwegs draußen und unter Menschen. Aber es gibt dann zwischendurch auch immer richtige Ruhepausen. Das wäre bei dieser Anreise ja nicht möglich.

Wie sind Eure Erfahrungen und Meinungen: Ist das zu viel für ein Kind in diesem Alter?

#blume Julie

Beitrag von nalle 10.02.11 - 08:40 Uhr

Hallo


Wir fahren jeden Jahr mit dem Auto nach Kroatien.Lange Fahrt ca. 12 Std. ohne Stau :-)


Meine Tochter war damals auch knapp 6 Monate als es das erste mal mit Kind dort hin ging.

Keine probleme.

Mehrmals Pausen,das Kind beschäftigen usw.


Dieses Jahr fahren wir das erstemal mit dem kleinen,er wird dann 9 Moante sein und ich hoffe das auch er es gut verpackt ;-)

Allerdings fahren wir immer Nachts,weil die Kids dann schlafen können.


Warum also nicht ?


lg und viel Spass

Beitrag von zwei-erdmaennchen 10.02.11 - 08:41 Uhr

Hi Julie,

als Pauschalregel gilt, dass Kleinkindern und Babies eine Reise zumutbar ist wenn die Stunden an Reisezeit in etwa den Urlaubstagen entsprechen. Also bei euch 9 Stunden Reisezeit - 9 Tage Aufenthalt.

Generell sind die meisten Babies entspannt im Urlaub. Du kennst dein Kind am Besten. Wenn er sich in fremden Umgebungen schnell zurecht findet dann wüsste ich nicht was dagegen sprechen sollte.

Liebe Grüße
Ina #winke

P.S. Wo soll's denn hingehen???

Beitrag von julie8r 10.02.11 - 08:42 Uhr

La Gomera...

Beitrag von lilaluise 10.02.11 - 08:53 Uhr

hallo
lustig, da sind wir gerade von zurückgekommen!war super schön dort..nur das wetter ist im momen tnet so so toll dort. aber das kann sich ja ändern.
wir hatten ungefähr die gleiche reisezeit wenn nicht etwas mehr und leo hat das super gepackt!
llg luise

Beitrag von kleinemiggi 10.02.11 - 10:04 Uhr

Wir sind das erste Mal mit unsere Tochter in den Urlaub gefahren, da war sie 3 Monate alt.
Die Reise ging nach Bosnien und hat 16 Stunden gedauert. Wir sind Abends losgefahren und sie hat die ganze Zeit von 20.30 bis 6.00 geschlafen...

Ich hatte Anfangs auch Bedenken, aber es hat alles super geklappt. Haben von hier alles mitgenommen (Nahrung, Wasser, Windeln, Sonnenschutz, Moskitonetz ganz wichtig) und dann gab es keine Problem. Ich war vorher mit ihr beim KiA, der mir für den Notfall MEdikamente verschrieb. Die haben wir aber nicht gebraucht...

Ich sehe kein Problem darin, mit einem Kind zu verreisen. Ich finde es schön, wenn Kinder schon von klein an die Welt kennenlernen. Wir werden vielleicht auch dieses Jahr mit ihr fliegen. Dann ist sie über 1 Jahr alt.

Mach dir nicht zuviele Sorgen. Klar, es kann immer was sein, aber ihr fliegt ja nicht zum Mond und es kann zu Hause auch immer was passieren. Meine Mutter meinte auch "Ja, was ist wenn sie krank ist. Wenn was passiert"... Klar, die Medizin ist da wo wir earen nicht gerade optimal, aber wir haben ein Auto und wenn was wäre fährt man entweder in die nächste große Stadt oder nach Hause.