Ich werde wahnsinnig! Keine Blasenentzündung was dann?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tanja5555 10.02.11 - 08:43 Uhr

Guten Morgen zusammen

Ich bin echt am verzweifeln. Seit Tagen laufe ich mit diesen unerträglichen schmerzen rum. Es ist ein starkes brennen die ganze Zeit am Pipiloch aber am Ausgang direkt , und wenn ich Wasser lasse habe ich das Gefühl , das ich Scherben auspinkel. Könnte an die Decke springen vor Schmerzen. Und immer so ein wundes Völlegefühl in der Blase. Den ganzen Tag hab ich dieses brennen und diese Schmerzen. Ich kann das Wasser meist kaum halten deshalb brauch ich immer eine Toilette in der nähe. Gestern habe ich mir ein paar Tropfen in die Hose gemacht, weil ich es nicht mehr halten konnte .

Am Dienstag bin ich dann zum neuen Urologen hin, hab den gewechselt. Habe ihm die Sache geschildert das ich vor ein paar Wochen auch Clamdydien hatte , und ich die selben symptome hatte. Natürlich war es nicht ganz so extrem wie jetzt. Habe ein Urintest gemacht da waren keine Bakterien drin. Er meinte da ist jetzt nichts , hab ihn gefragt ob er mir irgendetwas verschreiben kann weil ich es bald nicht mehr aushalte . Dann verschrieb er mir Arilin die Kombipackung. Es tut sich nichts keine Linderung, hab jetzt die 4 Tablette schon genommen. Ich trinke wie eine Verrückte nimm Sitzbäder. Ich verzweifel . Ich meinte zu ihm ob er ein schnelltest auf Clamdyien machen könnte ,da ich das Gefühl hab das sie nicht ganz weg gegangen sind bei der letzten behandlung. Es war ein Schnelltest , nichts hab die Dinger nicht mehr. Morgen geh ich wieder hin er meinte wir sehen uns Freitag noch mal.
Ich habe keine Linderung alles ist genau wie vorher ich weiß nicht was es sein kann . Hatte es jemand von euch auch schon mal ?
Was kann ich noch tun ?

Beitrag von bensu1 10.02.11 - 10:21 Uhr

hallo,

ich würde den frauenarzt aufsuchen, wenn es sich nicht um eine blasenentzündung handeln, könnte es ein scheidenpilz sein.

lg und gute besserung
karin

Beitrag von bensu1 10.02.11 - 10:22 Uhr

handelT #klatsch

Beitrag von merline 10.02.11 - 12:31 Uhr

Hatte ich auch mal und da hat der Urologe eine Harnröhrenentzündung diagnostiziert. Das tut sauweh, aber es finden sich keine Bakterien in der Probe. Ich bekam irgendwas, wovon ich dann nur sehr selten zum Klo musste und was den Bereich entkrampfte. Nach 2 Tagen war ich das Übel los. Aber ich weiß nicht mehr, wie das Zeug hieß..............
Aber der FA kann dir auch sicher helfen.

LG Merline

Beitrag von uta27 10.02.11 - 16:19 Uhr

Hi!
Arilin ist ein Antibiotikum gegen anaerobe Keime (welche, die sich nur unter Sauerstoffausschluss vermehren können)
Wenn der Urologe keine Bakterien im Urin nachweisen kann, finde Ich es echt heftig, wenn So ein Hammermittel verordnet wird.
So etwas sollte nach Keimbestimmung erfolgen, wenn Anaerobier auch sicher nachgewiesen sind!
Im Urinstick müssen nicht immer Keime nachweisbar sein und du hast trotzdem eine Infektion der Blase, des Harnleiters oder der Scheide (Candida alb. z.Bsp.)
Ich würde Dir empfehlen, Buscopan gegen die Schmerzen einzuwerfen (ist ein Spasmolytikum, gegen Krämpfe) die homöopathische Variante heisst Spacupreel und dazu das hom. Mittel Cantharis in der C30 1maltgl. 5 Stück.
Gute Besserung, Uta

Beitrag von catch-up 10.02.11 - 21:47 Uhr

Ich tipp auch auf Pilz! War bei mir damals auch so!