Umfrage an Mehrfachmamis: Wann ging es bei euch los?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vubub 10.02.11 - 08:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich lese immer wieder, dass es bei den meisten Frauen nachts los geht mit den Wehen oder auch mit nem Basensprung/-riss. Könnt ihr das bestätigen?

In welcher SSW war das beim ersten Kind?

Ich bin jetzt in der 38. SSW und bei mir tut sich so gar nichts.
Nicht falsch verstehen; ich finde das nicht schlimm, denn mir gehts wirklich noch ziemlich gut.
Ich meine nur, dass ich arg überrascht wäre, wenn es heute oder morgen los gehen würde, da es noch so überhaupt keine Anzeichen gab bisher. Ich hatte keine Wehen (jedenfalls keine spürbaren), mein Bauch sitzt noch richtig weit oben und der Schleimpfropf ist anscheinend noch da...

Gab es bei euch Anzeichen, die euch ein paar Tage vorher schon gezeigt haben, dass es nicht mehr lange dauert?

Vielen Dank!

Grüße,

vubub

Beitrag von supersand 10.02.11 - 09:01 Uhr

Hallo Du!

Ich habe mein 1. Kind an ET + 6 bekommen und bis ET + 5 keine Anzeichen. Echt gar keine... #augen

Hatte nie Vor- oder Senkwehen, jedenfalls nicht solche, die ich irgendwie gespürt hätte. Die letzten 1-2 Wochen lag die Kleine startklar vorm Ausgang. Sie hat sich einfach noch Zeit gelassen.

Es ging ihr aber gut, mir auch (trotzt ca. 34 Grad draussen) und über Einleitung wurde auch nicht gesprochen.

Die Geburt verlief dann "normal", hat insgesamt ca. 13 h gedauert, aber ich hatte zwischendrin ineffektive Wehen und bin an den Wehentropf gekommen. War alles zu ertragen. PDA hatte ich nicht. Wir sind am selben Tag noch nach Hause gegangen aus dem KH.

Du hast ja nicht mehr lange! Viel Glück und Kraft für die Geburt und alles Gute!

Sandra #winke

Beitrag von bunny2204 10.02.11 - 09:03 Uhr

Ich glaub man ist immer überraschte wenn es vor ET los geht :-)

1. Kind - Einleitung bei 41+4, KS bei 41+6
2. Kind - Kaiserschnitt bei 38+6
3. Kind - Blasensprung 16 Tage vor ET

LG BUNNY #hasi

Beitrag von vite-vite 10.02.11 - 09:08 Uhr

Hallo,

bisher habe ich nur eine Geburt hinter mir, die hat mit leichten Wehen bei ET +9 angefangen. Die waren aber sehr gut auszuhalten. Ich hatte auch einen Blasenriss, den habe ich aber nicht bemerkt, es hat nur sehr wenig getröpfelt, da der Kopf meines Sohnes ja schon ganz fest im Becken saß.

Und es gab vorher überhaupt keine Anzeichen. Ich hatte schon damit gerechnet, dass die Geburt eingeleitet wird.#zitter
Und auch den SP habe ich am gleichen Abend verloren.

Du hast ja noch ein Paar Tage Zeit, versuch dich zu entspannen und nicht oder so wenig wie möglich an die Geburt zu denken. Das hilft glaube ich am Besten.;-)

LG

Vite-vite

Beitrag von asturis 10.02.11 - 09:45 Uhr

hallo,

bei meinem Sohn damals habe ich schon 3-4 Tage vor ET angefangen leicht herum zu wehen, da dachte ich mir.. naja jetzt dauerts bestimmt nimma lange. 1 Tag vor ET hatte ich zuhause im Bett um Mitternacht einen Blasensprung. 6,5 h später, also 6:30 morgens, war Eric dann da.

wie es jetzt bei meiner Maus sein wird? lass mich überraschen..
ich hoffe nur sie geht nicht über Termin, denn die Warterei am Ende war für mich Horror, da es mir absolut nicht mehr gut gegangen ist (war schon kurz vor einer Gestose)

lg, Asturis mit Eric 3J. und Strampelinchen 28+6

Beitrag von femalix 10.02.11 - 10:57 Uhr

Hm,

1. Kind, da fiel mir in der 37. Woche auf, daß es unten beim Bücken immer so "rausschwappte". Das war so mittags rum. Spürte dann ein Ziehen im Rücken, aber alles nicht so heftig.... war unsicher. Rief dann um 18h rum im KH an, ob ich mal kommen solle.... jaaaaaaaa. Okay, war dann Fruchtwasser - hoher Blasensprung - und ich wurde in ein Zimmer verfrachtet. Gegen 23h gingenplötzlich von jetzt auf gleich heftige Wehen los. Gleich so alle 3 Minuten.... Kind war um 5:11h da. Geburtstreif!!!

2. Kind, da mußten wir in die Uniklinik etwas nachsehen lassen, weil unser Land-FA sich bei was unsicher war. Rannte schon 14 Tage mit 4cm offenem MuMu rum. war 38. Woche, sie fanden in der Klinik nichts, meinten aber, sie würden gerne die Geburteinleiten, das Kind sei reif und es wären alle Fachleute vor Ort, falls dann doch was wäre. Kam da komplett ohne eine Wehe hin, die öffneten die Fruchtblase um 22:30h und um 23.47h war der Kleine da - eine gute Woche übertragen.

3. Kind. drängte schon ab der 34. Woche raus. Redete mir die Lippen fransig, er solle bitte noch warten. Aber in der 36. Woche saß ich gemütlich auf der Couch, es machte urplötzlich und unerwartet "plopp" und ich saß in einer Riesenpfütze. War 11:20h. Ich fuhr dann ins KH, übergab dort die 2 Großen an meine Mutter und um 14:13h war Nr. 3 da. Auch geburtsreif, obwohl ihm ein paar Tage mehr nicht geschaet hätten...

Bin schon gespannt, was Nr. 4 sich einfallen läßt!

LG

femalix