Gorch Fock Kadettin

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von scrapie 10.02.11 - 09:30 Uhr

Morgen,

also mit der Sache kenne ich mich nicht so richtig aus und wusste bis dato auch nicht, dass es so ein Schiff gibt etc...

aber in letzter Zeit schwirrt ja nun viel durch die Medien, so dass man zumindest teilweise einen Überblick bekommt...

Was mich aber wundert ist die Nachricht, dass die Kadettin zu dick gewesen sein soll.... 83kg bei 1,58cm.

Also ich wiege 81kg bei 1,73cm und habe Hosengröße 42/44. Wenn ich jetzt nochmal 15cm kleiner sein würde und 2kg schwerer, dann würde man mein Übergewicht noch mehr sehen als jetzt schon... klar, jede Statur ist anders, aber ab einem bestimmten Gewicht lässt sich das ja nicht verstecken.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Kadettenkleidung für so korpulente Frauen gibt (da diese ja gar nicht mehr auf dem Schiff sein dürften)...

glaubt ihr an diese Autopsie?

Beitrag von lichtchen67 10.02.11 - 09:38 Uhr

Deswegen zweifelt ja auch sowohl ihre Mutter als auch der Inspekteur der Marine z.B. diese "Medienberichte" über ihr Übergewicht an.

Ist ja noch nichts bewiesen und noch nichts fakt.

lichtchen

Beitrag von romance 10.02.11 - 09:47 Uhr

Hallo,

die Frau kam aus unsere Nähe, so ist auch die Tageszeitung imemr damit voll.

Geh mal unter Dewezet.de und schau mal selbst. Gestern war deswegen ein Bericht drin.

Die Frau war niemals so dick. Sie war schlank und war ja selbst noch 1 Wochen vor ihrem Tod zu Hause gewesen. Dann hätte sie in einer Woche zuviel zunehmen müssen.

Sie ist sehr klein und wog laut der Zeitung 58 kg. Ganz normal halt für ihre Körpergröße. Ihr wurde sogar noch für 3 Jahre Dienstauglich bescheinigt.

Die suchen nur ein Schuldigen.

Am schlimmsten fand ich damals ihre Traueranzeige. Das machte mich damals sehr traurig.

LG Netti

Beitrag von ayshe 10.02.11 - 12:38 Uhr

##
Die Frau war niemals so dick. Sie war schlank und war ja selbst noch 1 Wochen vor ihrem Tod zu Hause gewesen. Dann hätte sie in einer Woche zuviel zunehmen müssen.

Sie ist sehr klein und wog laut der Zeitung 58 kg. Ganz normal halt für ihre Körpergröße. Ihr wurde sogar noch für 3 Jahre Dienstauglich bescheinigt.

Die suchen nur ein Schuldigen.
##

Denke ich auch oder es geht um Vertuschung, es gibt ja bisher diverse Punkte, die noch untersucht werden sollen, aber die Hauptzeugin ist nun schon tot.
Wer weiß, was da noch zutage kommt.

Beitrag von scrapie 10.02.11 - 10:45 Uhr

Der Link ist kaputt#hicks

Beitrag von nadeschka 10.02.11 - 11:23 Uhr

Das ist doch die Kadettin, um die es geht, oder?

http://www.welt.de/politik/deutschland/article12315682/Vater-ertrunkener-Kadettin-fordert-neue-Ermittlungen.html

Also auf dem Foto sieht sie überhaupt nicht dick aus. Da müsste sie ja wirklich extrem zugelegt haben. Komisch.

Beitrag von scrapie 10.02.11 - 11:25 Uhr

Ne... es geht um Sarah Seele... so, glaub ich, hieß sie...

Beitrag von nadeschka 10.02.11 - 11:28 Uhr

Ja, ich glaub auch, ich hab die falsche gefunden. Das hier müsste sie sein:

http://www.bild.de/BILD/politik/2011/01/23/gorch-fock-mythos/sos-droht-zu-kentern-geschichte-des-segelschulschiffs-bundesmarine-teil-1.html

Allerdings würde ich über ihre Statur das gleiche sagen.

LG

Beitrag von scrapie 10.02.11 - 11:40 Uhr

Ja sie... aber man weiß ja jetzt nicht, wie alt dieses Foto ist... stutzig macht mich nur, dass die Mutter sie ja kurz vor ihrem Tod gesehen hat und auch sagt, dass sie niemals zu dem Zeitpunkt dick war...sie müsste in wenigen Wochen knapp 20kg zugenommen haben um 83kg zu wiegen...

Beitrag von melina24-09-07 10.02.11 - 12:15 Uhr

Der Junge der kurz vor Weihnachten beim reinigen seiner waffe erschossen wurde/sich aus versehen erschossen hat, kam bei uns ausm Dorf! ihr glaubt ja garnicht was die alles unter den Tisch kehren wollen!
jetzt wird neu ermittelt, da lauter ungereimtheiten aufkamen

Beitrag von ayshe 10.02.11 - 12:33 Uhr

Ihr Anwalt und die Mutter sagten, sie hätte um die 60kg gewogen, die 83kg werden jetzt als Datenfehler bezeichnet.

Inzwischen soll geprüft werden, ob sie von der körperlichen Fitneß her fähig gewesen ist, in die Takelage zu klettern oder nicht und wie man das zufünftig prüft.

Beitrag von scrapie 10.02.11 - 12:49 Uhr

#winke Danke.

Beitrag von ayshe 10.02.11 - 15:48 Uhr

Haben sie gestern auf DLF gesagt.


Aber mal ehrlich, wenn eine Frau knappe 160cm groß ist,
dann kann man doch niemals ein Gewicht von ca. 80 kg und von ca. 60 kg verwechseln!
20 kg sind bei der Größe doch optisch ein extremer Unterschied.
Und man bedenke, daß sie wochenlang von diesem Gewicht gesprochen haben (Radioberichte jedenfalls).

Beitrag von scrapie 10.02.11 - 16:08 Uhr

Deswegen wundert mich das auch...

Beitrag von ayshe 10.02.11 - 17:52 Uhr

Angeblich hatte sie nun 20 l , also ca. 20 kg Formaldehyd im Körper.


Immer was Neues.

Beitrag von scrapie 10.02.11 - 17:58 Uhr

Aha. Und wie soll er dareingekommen sein?

Beitrag von ayshe 10.02.11 - 18:38 Uhr

Sie haben die Leiche damit konserviert, um sie hierher fliegen zu können.

Beitrag von holla-die-waldfee 10.02.11 - 15:26 Uhr

Hallo!

Ich denke, das die Medien wieder etwas im Topf gerührt haben!!

Ich denke, das sie eine Sekunde unachtsam gewesen ist und deshalb ist sie herunter gefallen.

Die Mutter gab doch zu, das die Tochter gesagt hat, das die Ausbildung sooo anstrengend sei.
Na herzlichen Glückwunsch! Und die wollte Vorgesetzte werden, oder nicht?
Was glauben die denn, das die Gorch-Fock ein Luxusdampfer ist?

Man man man, ich kenne den Kommandanten. Und was da mit ihm passiert ist und ihm vorgeworfen wird ist echt das letzte!!!
Mein Mann (und viele Bekannte) sind mit Norbert Schatz zusammen gefahren und alle haben gesagt, das sie sofort alles stehen und liegen lassen, um wieder mit ihm zu fahren.
Mein Mann war 10 Monate mit ihm auf der Fregatte Bayern in Djobouti und es war die schönste Seefahrt! Er hatte immer ein Ohr für seine Besatzung und hat in Notlagen (wie bei uns in der Familie) versucht zu helfen, wie es eben geht!

Ich finde, die Mutter muß es akzeptieren, das (wovon ich ausgehe) auch ihre Tochter mal einen Fehler gemacht hat und die Tochter hatte die Chance zu sagen, ich gehe die Takelage nicht hoch.
Das es nicht einfach wird, hätte man sich vorher überlegen sollen.
Und jeder ist freiwillig auf diesem Schiff!!
Das ist anders, als auf anderen Schiffen, wo man einfach hin versetzt wird.
Was ist denn mit den Gerüstbauern? Wie oft fällt da jemand runter? Aber keinen interessierts.

Wirklich schade, wenn wegen so einem Vorfall die Gorch-Fock außer Dienst gestellt wird!!!

lg

h-d-w



Beitrag von hellokittyfan-07 12.02.11 - 14:09 Uhr

Naja Männer würden sofort mit Ihm wieder in Se stechen aber es ist ja bekannt das es Frauen nicht so leicht haben, wie in allen typisch Männer Berufen zum Beispiel auch beim Bund. Sie wuden dort auf dem Schiff auch sexuell belästigt und wenn sie nicht mitmachten mussten sie halt weg. Sie ist ja nicht die einzige der was passiert ist gab ja wohl schon mehrer Fälle. Aber ich denk das kommt nun langsam alles ans Tageslicht.......

Beitrag von sanna13 10.02.11 - 16:39 Uhr

Hallo,

man, was bin ich froh dass ich nicht allein da stehe mit meiner Meinung, habe mich sogar fast mit meinem mann gestritten weil er diesem Bericht glaubte und ich felsenfest davon überzeugt bin dass sie niemals 83kg gewogen hat.
Ich habe mit ihr zusammen einen Lehrgang besucht und weiß wie sportlich und schlank sie war. Sie hätte sich niemals so "gehen lassen" und gerade als Offiziersanwärterin hat sie gar nicht mal so viel Gelegenheit sooo viel zuzunehmen. Ich glaube da wird gerade einiges versucht um diesem tragischen "Unfall" etwas Logik zu verpassen #contra

LG

Beitrag von ayshe 10.02.11 - 17:50 Uhr

Vorhin sagten sie, sie wäre mit 20 l Formaldehyd vollgepumpt worden, weil der Flieger kein Kühlsystem hatte, aber wie konnten sie das bloß vergessen?

Beitrag von sanna13 10.02.11 - 18:39 Uhr

aaaaah, okay... na das wäre dann natürlich eine Erklärung für diese Gewichtszunahme. Alles andere hätte mich auch wirklich sehr stark gewundert. Da waren dann wohl wahre "Experten" am Werk, die dann erstmal herausposaunt haben sie hätte noch zu lebzeiten 83kg gewogen #klatsch

gut, dann habe ich mich wohl vorhin zu weit aus dem Fenster gelehnt als ich meinte dass es bloß um ausreden ginge #hicks

trotzdem ist es sehr tragisch!


LG

Beitrag von ayshe 10.02.11 - 19:00 Uhr

Ich frage mich eher, was da überhaupt alles in der Presse verbreitet wird.
Und vor allem haben sie wirklich tagelang davon gesprochen, sie wäre zu "dick" gewesen, allein die Bezeichnung und nun plötzlich merken sie mal, daß die Leiche konserviert war?
Ich will ja nichts sagen, aber Formaldehyd riecht man Meilen gegen den Wind oder dachten sie vllt, es wäre nur so ein Liter?


Es ist alles eigenartig, mal so, dann so.
Was die Wahrheit ist, wird man nicht wirklich erfahren.

Angeblich hatte sie gar keine Zulassung für die Gorch Fock.
Und wer ist nun dafür verantwortlich?

Beitrag von sanna13 10.02.11 - 20:17 Uhr

wer für das ganze verantwortlich ist wird vielleicht nie rauskommen, angeblich ja der kommandant. ob der nun wirklich falsch gehandelt hat oder ob sie für die gorch fock wirklich nicht verwendungsfähig war ODER ob das alles wirklich nur ein tragischer unfall war...... Feststeht dass sie nicht hätte runterfallen dürfen! Klar kann man mal abrutschen oder sonst was aber wenn man die höhe bedenkt hätte sie besser gesichert sein müssen! Und genau diese Sicherungsgeschichte hab ich schon immer kritisiert, aber das ist halt meine meinung.

also zu dick war sie bewiesenermaßen ja schon mal nicht - warum davon so lange die rede war?! Um der geschichte mehr skandal zu verleihen!? ich weiß es nicht.

was die verwendungsfähigkeit angeht, ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen warum sie es nicht gewesen sein soll. und sowieso: eigentlich wird -vor allem auch vor auslandseinsätzen- die verwendungsfähigkeit überprüft. heißt also: selbst wenn sie "illegal" auf der gorch fock gewesen wäre (weil irgendwer was verpennt hat oder so) -> spätestens fürs ausland hat eine ärztliche untersuchung statt gefunden und die ist in der regel recht ausführlich!

was und wie es wirklich war kann nur der untersuchungsbericht der bundeswehr zu tage bringen. FALLS der echte (nicht der so wie die medien ihn interpretieren) jemals an die öffentlichkeit kommt.

  • 1
  • 2