Klavierunterricht/Preis

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lisabet 10.02.11 - 09:42 Uhr

Hallo die Damen;-),

mein Sohn möchte Klavierunterricht nehmen. Nun habe ich einen Klavierlehrer gefunden (kein Student/keine Hausfrau) der regulär 20 €/45 Min. in der Woche nimmt.

Ist das ein "guter" Preis?

Ich habe leider keine Ahnung, aber nach dem ein oder anderen Vergleich kommt mir das für einen ausgebildeten Musiklehrer ganz o.k. vor.

Danke und LG Lisabet

Beitrag von bunny2204 10.02.11 - 09:44 Uhr

Mien Sohn lernt zwar Schlagzeug, aber das ist auch Einzelunterricht bei einem ausgebildeten Profi.

Wir zahlen 57,00 Euro im Monat für 30 Minuten Unterricht in der woche, in den Ferien findet kein unterricht statt.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von lisabet 10.02.11 - 09:50 Uhr

Ohh....Ich sollte vielleicht hinzufügen das der Musiklehrer Einzelunterricht gibt.

Beitrag von similia.similibus 10.02.11 - 10:47 Uhr

Meine Tochter bekommt in der Musikschule Klavierunterricht. Ich zahle für eine halbe Stunde Einzelunterricht/Woche monatlich 55,00 Euro.

Vorher hatte sie auch so einen Privatlehrer, der nach Hause kam. Aber im Nachhinein war das ein großer Fehler. Da haben wir für 45 Minuten Unterricht auch "nur" 15,00 Euro bezahlt.

Ich würde nach meiner Erfahrung immer zur Musikschule raten.

LG
simsim

Beitrag von sunny42 10.02.11 - 11:10 Uhr

Hallo Lisabet,

ich glaube der Preis ist sehr gut!
Unser Klavierlehrer nimmt einen ähnlichen Preis für Einzelunterricht.

Wenn jetzt alles andere auch noch passt,
wünsche ich Euch ganz viel Freude!

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von reuter81 10.02.11 - 11:40 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch Unterricht bei einer studierten Klavierpädagogin,
diese nimmt im Monat 75 EUR für 45 Minuten Einzelunterricht. Also ich
finde den Preis von Eurem Lehrer gut.

LG

Beitrag von zanadu01 10.02.11 - 11:44 Uhr

Hallo, wir zahlen für 30 Minuten 16,4 Euro.

Beitrag von manavgat 10.02.11 - 12:54 Uhr

Mit Rechnung oder ohne?

Mir kommt das für keine Schwarzarbeit zu billig vor.

Man kann das ganz gut vergleichen mit den Preisen, die man für offizielle Handwerkerleistungen in der Region zahlen müsste.

Gruß

Manavgat

Beitrag von lisabet 12.02.11 - 10:35 Uhr

Auf Rechnung. Hat alles seine Ordnung.

Beitrag von erstes-huhn 10.02.11 - 12:58 Uhr

Wir zahlen an der Musikschule 660Euro im Jahr für den Klaviereinzelunterricht (30min), dabei findet in den Ferien kein Unterricht statt.

Beitrag von manavgat 10.02.11 - 15:44 Uhr

Das entspricht 16,50 Euro die halbe Stunde (40 Schulwochen).

Gruß

Manavgat

Beitrag von erstes-huhn 14.02.11 - 19:13 Uhr

Naja, das stimmt so nicht, es ist immer vom Wochentag abhängig wieviele Fereitage dabei sind. Und welches Bundesland - auch bezüglich Feiertage. Eine weitere Frage ist, an welchen Tagen die Musikschule ihre beweglichen Feiertage legt.

So können schnell mal 6 Tage im Jahr mehr ausfallen.

Den Rest kannst du ja ausrechnen.

Beitrag von engelchen28 10.02.11 - 13:14 Uhr

hallo!
zu uns kommt ein privater musiklehrer ins haus. meine tochter (5,5 j.) & ich nehmen beide unterricht (1x pro woche 30 min). ich montagvormittag, meine tochter mittwochnachmittag (lehrer fährt also 2 x). wir zahlen 105,- euro / monat, also jeder gute 13 euro / halbe stunde. mit diesem satz ist der musiklehrer auf das jahr gesehen günstiger als die städt. musikschule, zu der ich auch noch fahren müsste. außerdem kann ich, wenn's mal nicht passt (in ausnahmesituationen, ist klar), schieben bzw. fragen, ob ein anderer schüler mit mir / meiner tochter tauscht.
lg
julia

Beitrag von athena2004 10.02.11 - 19:23 Uhr

Hallo,
das ist ein verdammt guter Preis!!
Meine Tochter bekommt Klavierunterricht mit einem anderen Kind zusammen. Das kostet für 45 min (jedes Kind also 22.5 min) 54 Euro im Monat.

Einzelunterricht 30 min kosten mindestens 62 Euro, wenn man einen 2-Jahres-Vertrag abschließt. Für einen Halbjahres-Vertrag mit 30 min in der Woche würde ich 82 Euro im Monat zahlen.

Sei froh und greif zu! :-)

Alles Gute,

Athena

Beitrag von athena2004 10.02.11 - 19:26 Uhr

Was mir gerade auffällt: Würdest Du also 20 Euro pro Woche
=> 80 Euro / Monat zahlen? Dann fände ich das recht teuer.. Da würde ich mal bei der Musikschule anfragen.

Andernfalls wäre es wirklich sehr günstig..

Beitrag von doreen1975 10.02.11 - 20:05 Uhr

Hannah besucht Klavierunterricht an der hiesigen Musikschule. 45 Minuten umfasst eine Unterrichtsstunde. Im Monat zahlen wir 52 Euro.
(Sie hatte heute ihre erste Stunde. Ich war dabei und bin im Fieber. Ich glaub, ich lerne auch noch.)

Beitrag von claudia1500 10.02.11 - 22:55 Uhr

Hallo Lisabet,

ich zahle für meinen Sohn für 30 min Einzelunterricht 57€ im Monat.
Ich finde 30 min. reichen am Anfang locker.

VG Claudia

Beitrag von 3wichtel 11.02.11 - 08:51 Uhr

Wir bezahlen in der Musikschule für 30min. Einzelunterricht 56€ im Monat.
In den Ferien findet kein Unterricht statt.

Beitrag von renate61 11.02.11 - 10:47 Uhr

Wir zahlen für Klavier und Kirchenorgel je 20€ pro 45min Unterricht die Woche.In den Ferien zahlen wir nichts.

Beitrag von sarahg0709 11.02.11 - 13:02 Uhr

Hallo Lisabet,

ich zahle 70€/Monat für den Klavierunterricht, Einzelunterricht, jeweils 1x/Woche 30 Minuten. Und das ist für hiesige Verhältnisse (München) richtig günstig.

Wer es billiger will, muss sich an Studenten wenden.


Liebe Grüße

Sarah