An Hausbesitzer: eine Frage zu den Abgaben/lfd. Kosten

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von a.m.b.e.r 10.02.11 - 09:43 Uhr

Hallo zusammen,

wir denken darüber nach, ein Haus zu kaufen und ich wollte mal so in die Runde fragen, was ihr denn so an Kosten fürs Haus habt (also neben der Kreditrate, Strom/Gas/Wasser).

Es kommen ja noch die Grundsteuer dazu, dann Müllabfuhr, Straßenreinigung...

Was mich interssieren würde ist, wieviel das in EURO ausmacht, also konkrete Beispiele. Wieviel qm Haus und Grundstück habt ihr und was zahlt ihr da??

Dass es von Fall zu Fall individuell ist, ist klar. :-)
Wollte mir halt nur gerne einen kleinen Überblick verschaffen.

Danke. #blume

LG
Amber

Beitrag von ida-calotta 10.02.11 - 10:02 Uhr

Hallo!

Wir haben vor 5 Jahren eine DHH gebaut mit 130qm + Dachboden = 150 qm Wohnfläche auf 275qm Grund.

Wir zahlen montl. ca.:

- 20 Euro Grundsteuer B
- 45 Euro Stromabschlag (bekommen aber immer was wieder)
- 116 Euro Abschlag für Wasser/Abwasser/Fernwärme (bekommen auch da immer was wieder)
-13 Euro Müll (Rest-/Biomüll, Papiermüll ist kostenlos und gelbe Säcke finanziert man ja schon mit seinem Einkauf)

LG Ida

Beitrag von sternchen88 10.02.11 - 12:11 Uhr

Hallo,
unser Haus ist 150 qm groß und wir haben 480 qm Grund und bezahlen im Monat 360 € NK ( Versicherung, Wasser, Müll, Strom, Heizung, Grundsteuern)

LG Tanja

Beitrag von michi78 10.02.11 - 10:13 Uhr

Hallo

Also das ist ja eh total verschieden. WIr wohnen in Baden Württemberg.

Wir haben 10 Aar Grund und zahlen 500 Euro Grundsteuer im Jahr.

Unser Haus hat 250 qm Wohnfläche da kommen eben an Wasser, Strom und Ölheizung + Holz für den Holzofen im Wohnzimmer + Müll an die 400 Euro im Monat noch dazu.

Schornsteinfeger kommt nochmal mit 100 EUro im Jahr dazu für Abgaswerte der Heizung und Schornstein reinigen.

Dazu 200 EUro im Jahr für einen Wartungsvertrag der Heizung.

Wir legen jeden Monat noch einiges auf die Seite für Neuanschaffnungen wie Heizung, Fenster etc..... ist zwar bei uns alles noch relativ neu nun, erst 4 Jahre alt, aber irgendwann kommt das ja wieder.

Im Sommer war z.B unser Balkon undicht da die Betumenschicht ( oder wie man das schreibt) einen Riss hatte, also musste der Handwerker her, da kamen dann mal schnell kosten von 700 EUro auf uns zu. Deswegen legen wir eben jeden Monat was auf ein seperates Tagesgeldkonto damit dann für sowas das Geld da ist und man es nicht vom laufenden Monat nehmen muss.
Oder letzten Winter mussten die Heizöltanks greinigt werden hat auch fast 1000 EUro gekostet #schwitz.

LG

Beitrag von schwangerefee 10.02.11 - 10:52 Uhr

Hallo,
wir sind auch am überlegen ein Haus zu kaufen, deswegen würde mich auch interessieren was solche Sachen kosten, vor allem wenn jemand aus münchner Umgebung ist!
Vielen Dank,
LG sF

Beitrag von bienchen.83 10.02.11 - 11:29 Uhr

Hallo,

das ist ein interessanter Beitrag, der mich auch sehr interessiert. Wir sind nämlich auch am überlegen, ob wir uns ein Haus kaufen.

Für Infos bin ich sehr dankbar.

LG Jasmin

Beitrag von wemauchimmer 10.02.11 - 11:30 Uhr

Hi,
wir wohnen im Raum Stuttgart, in einem Neubau, ca. 180qm Wohnfläche und 340qm Grund.

Diese "sonstigen" Nebenkosten sind bei uns /auf den Monat gerechnet:
ca. 20€ Gebäudeversicherung
ca. 16€ Grundsteuer
ca. 9€ Müll
ca 7€ Heizungswartung (Gas, alle 2 Jahre)
ca. 4€ Hausratversicherung
ca. 2€ Schornsteinfeger (alle 2 Jahre)

Straßenreinigung zahlen wir nicht. Jeder muß seinen Gehweg sauberhalten und räumen (die berüchtigte "Kehrwoche").

Du siehst es hält sich doch in Grenzen mit diesen sonstigen Ausgaben.
LG

Beitrag von bipi168 10.02.11 - 11:35 Uhr

hallo,
sind sieben personen auf ca.190qm auf 3 etagen +keller und 800qm grundstück.
wir haben monatlich
-130€ strom
-4€ grundsteuer
-33€ wasser kanal
-30€ müll
na ja und dann noch die lustigen versicherungen insgesammt sind es mit allen monatlich ca. 400€.

dann vierteljährlich noch kaminkehrer mit 33€ und heizkosten von ca. 200€.

ach ich hab bestimmt noch was vergessen.

lg bianca

Beitrag von a.m.b.e.r 10.02.11 - 12:57 Uhr

Danke euch für die Zahlen!

Wir werden 100 qm Wohnfläche haben und ca. 800 qm Grundstück. Hab jetzt für Strom/Gas/Wasser/Grundsteuern und Müll ca. 300 Euro monatlich angenommen, werde aber gleich zum Bürgerbüro fahren und mich nach genaueren Zahlen erkundigen.

Vielen Dank und ihr könnt gerne weiter posten! Würde mich echt interessieren.

Beitrag von enni12 11.02.11 - 09:17 Uhr

Hallo,

nun gut, dann will ich die grauen Zellen mal anstrengen :-p

240 m² Wohnfläche
1200 m² Grundstück
235 € Abschlag für Gas im Monat (wir wohnen hier erst 3 Monate, müsste aber laut aktuellem Verbrauch etwas weniger werden)
72 € Strom pro Monat
40 € Wasser und Abwasser
Müll: 10 €/ Monat (das sind 2 Entleerungen je 80 l Müll und 2 Entleerungen 120 l Bio+ Grundgebühr)
Grundsteuer: 132 €/Jahr
Wartungskosten Heizung: 120 €/Jahr
Wohngebäudeversicherung: 350 €/Jahr
Schornsteinfeger: 130 €/Jahr (2 Schornsteine, Kamin + Heizung)

So, mehr fällt mir gerade nicht ein aber es müsste so passen.

LG

Dani