FG Anfang Dezember - wie ist es Euch ergangen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kersival 10.02.11 - 09:44 Uhr

Hallo,
ich würde mal gerne wissen, wie es bei Euch, die auch Anfang Dezember eine FG hatten, weitergeht bzw. weitergegangen ist.
Ich hatte Anfang Dez. eine AS nach MA in der 9. Woche.
Bei mir spielt sich gerade erst wieder alles ein...

Wie geht es Euch gesundheitlich, plant schon jemand wieder?

Beitrag von tanni6572 10.02.11 - 09:56 Uhr

Meine FG war Ende November 2010 in der 9. SSW. Ich wusste jedoch seit der 7. Woche, dass es schlecht aussieht (innerlich schon viel früher). Hatte dann einen natürlichen Abgang. Der erste ES war genau zwei Wochen später, seitdem Hibbeln wir wieder. Bislang leider vergebens #heul.
Mein Zyklus war sofort wieder sehr regelmäßig! Ich hoffe, dass es bald wieder klappt und der Krümel dann auch bliebt...

Sonnige Grüße
Tanja

Beitrag von anne2112.86 10.02.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

meine FG war im November 2010!!War mit AS und in der 9.SSW!!

Danach hatte ichg Mitte Dezember das erste Mal wieder meine Regel,

und danach haben wir die Verhütung weggelassen!!

Und siehe da: Ich bin erneut ss in der 6.SSW!!

Angst ist natürlich enorm groß das es wieder schief geht!!

Ich versuche positiv zu denken!!

LG Anne mit Julian(3),#sternchen fest im #herzlich, und #ei 5+3

Beitrag von knorkelchen 10.02.11 - 11:12 Uhr

dann können wir uns ja fast die hand reichen..., hatte auch anfang dez 6 und 14 dez eine ausschabung...gleich 2 mal hintereinander, da ich einen uterus bicornis (herzförmig) habe und er in der falschen GM drin war und somit ich eine woche länger nach mit meinem embryo rumrannte...#schock

jetzt nach gut 2 monaten, geht es mir wieder ganz gut.

ab und zu zieht mich dies noch etwas runter, da ALLE um mich herum ss werden...wirklich- 5 neue...echt krass...#heul

ich freu mich für alle, nur tut es weh.

was meinen zyk angeht, hab ich noch immer keinen durchblick.
rate mehr oder weniger...warte nun gespannt, wann ich meine mens bekomme.#schwitz

wir sind schon wieder am üben...#sex

#winke

Beitrag von mila2010 10.02.11 - 12:37 Uhr

Hallo Süße,
ich hatte am 1.12 eine FG mit AS.
Es sind jetzt 10. Wochen her.
Der Schmerz ist noch sooo groß.
Baue gerade an einem Altar für mein Geliebtes Kind.
Heute nacht hab ich sogar von MEINEM Baby geträumt.
Mich verfolgt es egal wo !
Am Anfang habe ich kein Leben vor mir gesehen! Aber es geht weiter !
Weiter für meine Kinder die ich noch bekommen werde.

Sternenkind von Michelle ist mein Lied es hilft mir weiter !
Leise wie ein Schmetterling Abschied vom Fehlgeborenen Kind ist ein super Buch.

Liebe Grüße

Lisa mit ihrem Sternenkind

Beitrag von dia111 10.02.11 - 13:48 Uhr

Hi,

ich hatte Mitte Dez(14.12.10) eine FG bzw eine stille Geburt in der 22SSW.
Mir geht es den Umständen entsprechend, meine zwei Kid lenken mich viel ab.Mache auch eine Therapie die gut tut, doch helfen kann sie mir nicht.

Wir sind seid diesem Zyklus wieder am üben, aber ich denke mein Körper braucht sicher noch ne ganze Weile.

Eigentlich sollte man ja mind. 3Mon warten,doch die Ärztin im KH,hat auch gemeint, wenn wir früher wieder anfangen sollten, oder ich nach 2mon schon wieder SS werden würde-würde das auch nichts ausmachen.

LG
diana

Beitrag von anja570 10.02.11 - 16:30 Uhr

Hallo,

meine letzte FG mit AS war am 21.12., wegen MA in der 8.SSW.
Ist zwar nicht Anfang Dezember, ich schreibe trotzdem mal.

Es war Dienstag genau 7 Wochen her, die 1. Mens kam nach 5 Wochen.

Ich plane noch nicht, soll und will mir jetzt mehr Zeit geben, mir wurde in den letzten Wochen von 5 FÄ zu 3 Monaten geraten.
Das will ich diesmal auf jeden Fall einhalten, habe auch selbst das Gefühl so viel Zeit bis zu einem neuen Versuch zu brauchen, meinem Mann geht es nicht anders.
Ich habe zwar auf Grund meines Alters nicht mehr viel Zeit, aber die 3 Monate sind es mir wert.

In der Zwischenzeit wollen wir den Ursachen noch mal etwas auf den Grund gehen, bisher wurde nichts gefunden und ich habe mich Dienstag für die Ethig-Studie angemeldet.

Gesundheitlich geht es mir gut, ich habe nicht das Gefühl in ein großes schwarzes Loch gefallen zu sein, wie nach der 1.FG.

LG und alles Gute

Anja

Beitrag von mikka11 11.02.11 - 18:41 Uhr

Hallo,
ich hatte eine MA in der 13 SSW Mitte November.
Immer wieder denke ich daran, wie weit ich jetzt schon wäre usw.
Habe irgendwie das Gefühl dass ich von innen heraus immer ein bisschen traurig bin, auch wenn ich mit meinen Töchtern fröhlich spiele etc. Auch wenn ich nicht daran denke, fühle ich mich immer irgendwie traurig.
Gerade heute morgen hab ich zufällig zwei US Bilder gefunden, da war noch alles gut.
Ich weiß nicht, ob wir nochmal probieren, bin fast schon 40 ...


LG
Mikka

Beitrag von anja570 11.02.11 - 23:20 Uhr

Hallo,

Du denkst nach 3 Monaten noch immer daran, wie weit Du jetzt schon wärst?

Bitte verstehe mich nicht falsch, ich bin auch 40.
Solange Du noch so viel Trauer empfindest, wirst Du nicht positiv an einen neuen Versuch rangehen können.
Es ist wichtig die Trauer zuzulassen und aufzuarbeiten, es ist völlig unterschiedlich wie lange Frau dafür braucht.
Aber wenn Du das Gefühl hast es nicht allein zu schaffen, scheue Dich nicht prof. Hilfe anzunehmen.

Ich möchte es noch mal versuchen, aber noch geben wir uns Zeit und halten 3 Monate Pause ein.

LG
Anja