Beikost beginn... womit habt ihr angenfange?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von souldiva 10.02.11 - 10:20 Uhr

Hallo Ihr lieben :-)

ich möchte bald mit der Beikost anfangen und frage mich nun womit man denn anfangt?
mit Möhrchen? womit habt ihr angenfange?

Liebe Grüße #winke

Beitrag von lionel20 10.02.11 - 10:23 Uhr

Würde nicht mit Karotten anfangen.Verstopfen so.Hatte die Probleme.
Nimm doch Pastinake oder Kürbis.

Beitrag von seikon 10.02.11 - 10:24 Uhr

Also ich habe meinem Lütten einfach n Stück gedämpften Kohlrabi in die Hand gedrückt.

Beitrag von jiny84 10.02.11 - 10:32 Uhr

ich habe vor einer Woche meinem kleinen Möhrchen angeboten,er hats auch total gerne gegessen,danach hatte er nur tierische Verstopfung.

Dann habe ich mich schlau gemacht,hab Pastinake gekauft,wunderbar,das mag er auch sehr gerne,hat echt nen super Stuhlgang,also ich würde iwrklich die Möhrchen weglassen,das quält dein Kind hinterher nur.

Beitrag von wespse 10.02.11 - 10:43 Uhr

Bei uns gabs Hokkaido-Brei.

Beitrag von haruka80 10.02.11 - 10:43 Uhr

Wir haben mit Abendbrei begonnen, Hirseflocken mit Premilch.

Als Gemüse gabs 4 Wochen später Kürbis zu Beginn

Beitrag von boochan 10.02.11 - 11:51 Uhr

Frische Wassermelone und Orange #huepf


Beitrag von thalia.81 10.02.11 - 12:49 Uhr

Mit einem Stück gedünstete Pastinake zum Dranrumnuckeln.

Bei Brei ebenfalls Pastinake. Kürbis hätt ich auch toll gefunden, gibt bei uns aber keine gläschen mit Körbis pur und am Anfang kochen will ich nicht. Für die 3 Löffel, die Paul isst...

Beitrag von monab1978 10.02.11 - 17:24 Uhr

Dein Kind ist 3 Monate alt, noch viel zu klein für Beikost. Weisst du nicht, dass ihr das schaden kann - und das nicht nur kurzfristig, sondern ernsthaft und viel viel später?

Mona