7 Wochen alt und RS-Virus, wie lange wart ihr im Krankenhaus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mimia24 10.02.11 - 10:38 Uhr

Hallo,

bin seit vorgestern Abend mit meiner Tochter im Krankenhaus, weil sie stark erkältet war und fieberte und nicht mehr Trinken wollte... Dort haben sie dann den RS-Virus festgestellt, jetzt bekommt sie Infusionen, weil sie kaum trinkt und sie muss inhalieren, weil sie schwer atmet vom schlimmen Husten!

Wie war das bei euch, haben eure auch nicht mehr getrunken? Wann tranken sie wieder normal und wann durftet ihr heim?
Hab meinen 3,5 jährigem Sohn daheim, der uns nicht besuchen darf :-(

Lg Michele #schmoll

Beitrag von barney115 10.02.11 - 10:48 Uhr

Also mein Sohn (35+5) ist mit drei Wochen wg RSV in die Klinik gekommen. Er brauchte Sauerstoff und musste inhalieren. Eigentlich wären wir nach einer Woche entlassen worden, leider hat er durch den Virus zweimal eine Tachykardie bekommen und musste auf Intensiv zur Beobachtung. Nach genau 14 Tagen waren wir wieder daheim. Getrunken hat er immer, er hat auch trotzdem zugenommen.

Beitrag von moesha1409 10.02.11 - 11:30 Uhr

Hallo Michele,

wir waren auch in der Klinik mit dem RS-Virus als meine Tochter 7 Wochen alt war. Dienstags abends rein und Freitags mittags wieder raus.
Sie brauchte aber auch keinen Sauerstoff und keine Infusionen. Lediglich inhaliert hat sie alle 4 Stunden. Zugenommen hat sie in dieser Zeit kaum, aber eben auch nicht abgenommen.

Wünsche Euch ganz viel Glück das es deiner Tochter bald besser geht.

LG
Moesha1409

Beitrag von engelchen1002 10.02.11 - 13:35 Uhr

Hi,

wir waren 4 Tage, allergings bekam mein Kleiner keine Infusion, brauchte aber einen Tag lang Sauerstoff.

Immer schön inhalieren, dann dürft ihr sicher bald wieder heim.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von ines_22 09.02.12 - 20:04 Uhr

Hi,

dachte ich hätte jemanden erwischt, der aktuell im KH mit RS liegt... Habe nicht auf das Jahr geguckt, mittlerweile seit ihr bestimmt schon längst raus :-). Trotzdem erzähle ich dir von uns:

Ich liege mit meinem kleinen 4,5 Mo. altem Sohn seit 7 Tagen im KH. Es fing montags an, da wurde er krank mit Schnupfen u. Husten. Mittwochs war es dann eine spastische o. obstruktive Bronchitis und Fr. sind wir dann in die Kinderklinik. Mein Sohn hatte schwer Luft bekommen, als wir ankamen war seine Sauerstoffsättigung auch nicht gerade gut. Fr. Nachts hat er dann Sauerstoff benötigt, Sa. auch noch. Ab So. brauchte er jedoch keinen Sauerstoff mehr. Gestern, also Mi. wurde dann ein Medikament reduziert, mal schauen wie es morgen mit ihm ist. Er hat das Problem, dass er nicht hustet. Alles sitzt noch fest, erst seit letzte Nacht hustet er endlich mehr. Hoffe, dass wir in 1-2 Ta. raus kommen. Wir sind isoliert, und so langsam fällt mir die Decke auf dem Kopf.

LG Ines mit Louis Diego