Ich kann nicht mehr *frustpost* et+3

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jessica.o1989 10.02.11 - 11:01 Uhr

Huhu ihr Lieben
Ich muss mich hier jetzt auch mal auslassen, ich kann einfach nicht mehr.
Heute ET +3 meine kleine macht keinerlei anzeichen das sie sich irgent wie auf den weg machen möchte ab und zu mal unterleib schmerzen aber nur wenn sie sich bewegt also denke ich das sie da irgent wo gegen meine organe oder so was haut... Naja meine FA ist auch total sch**** aber ich wollte die ss da noch durch machen und dann wechseln weil sie so gegen ende der ss nur noch 2 min für mich zeit hatte ich musste jeden 2. tag zu ihr und es wurde jedes mal ctg und blutdruck gemessen seit ca 2-3 wochen hat sie nicht mehr geschaut wegen mumu oder ultraschall.. Naja das haben die jetzt im KH gemacht.. Befund es ist noch alles unreif :-( .. Ich kann auch nicht mehr essen weil meine kleine mitlerweile so groß ist das ich ihre füße bei meinem brustkorp spüre wenn ich morgens frühstücke liegt mir das essen abends immer noch im magen mittag essen tu ich schon gar nicht mehr heute gibt es auch wieder nur einen Salat ich mag schon gar nicht mehr essen...
Obwohl alles unreif ist gibt es nicht irgent was was wehen anschupsen könnte.. eigentlich wollte ich das ja nicht machen.. eigentlich wollte ich meiner maus die zeit geben die sie braucht aber ich kann nicht mehr und bin einfach nur froh wenn meine maus drausen ist

Sorry für das ganze #bla#bla
aber ich musste das mal los werden

Lg Jessica + #baby girl die nicht raus will ET +3

Beitrag von yvonni27 10.02.11 - 11:07 Uhr

hi=)
also ich esse heute milchreis mit zimt..das soll wehen anregen#pro..mag auch nciht mehr....habbseit tage schmerzen im bauch,mumu schon 4cm offen und weich ohne ende aber keine wehen....ich drück uns die daumen dass es bald los geht=)
lg,yvonne(ET-9)

Beitrag von wuschel2010 10.02.11 - 11:08 Uhr

#liebdrueck kann ich gut verstehen. Am Ende ist ohnehin alles so anstrengend. Drücke Dir die Däumchen - all zu lange kann es ja nicht mehr dauern! Kopf hoch!

Alles Liebe,
Tanja mit Jamie (3) Hannah (1) und #baby 18.SSW

Beitrag von supersand 10.02.11 - 11:18 Uhr

Oh weh... das kann ich verstehen. Ich war noch etwas gelassener, aber meine war auch relativ klein und hat sich nicht so breit gemacht. Sie kam an ET + 6 und bis ET + 5 ist auch rein GAR NICHTS passiert.

Wir haben dann mit Pflaumensaft mit Schnaps (hatten wir irgendwo gelesen), Rhizinusöl und scharfem Essen "nachgeholfen". Aber ob das letztendlich den Ausschlag gegeben hat, kann man nicht genau sagen...

An ET + 5 bin ich dann konsequent den ganzen Tag draussen rumgelaufen (aber es war auch Hochsommer). Am Abend bin ich dann ins KH, am nächsten Morgen war sie auf der Welt. ;-)

Bald hast Du es geschafft! Ich drück Dir die Daumen!

LG,
Sandra

Beitrag von tosse10 10.02.11 - 11:21 Uhr

#liebdrueck

Ich kann dich verstehen!
Aber ein unreifer Befund hat nichts zu sagen. Hatte ich beim Großen tags vor der Geburt auch. Der war noch nicht mal im Becken mit dem Kopf. Alles zu, GMH noch bei 3 oder 4 cm.... Dann ging es morgens los und abends hatte ich ihn im Arm.
Der Kleine hat sich auch richtig Zeit gelassen. Er kam bei 41+3. Da war der Befund ab 40+5 bei MuMu fingerdurchlässig und bis kurz vor der Geburt tat sich da nichts mehr. Ich war vormittags am Tag der Geburt noch beim Gyn und habe die Einweisung zur Einleitung abgeholt und sie hatte noch geschaut und mir keine Hoffnung gemacht. Nachmittags bekam ich Wehen und am späteren Abend war auch der Kleine auf der Welt.
Ich habe übrigens so ziemlich alles gemacht (Tees, Globulis, Sex, baden, putzen, hocken, Becken kreisen, Wein trinken....). Nur diese Nelkenöltampons und Wehencocktail habe ich weg gelassen. Aber die bringen wohl nur was bei einem reifen Befund. Beides würde ich eh nur mit Hebi machen. Ausser das ich mich selbst gestresst und unter Druck gesetzt habe, hat mir das alles wohl nichts gebracht. Aber wenn man es hinter sich hat, dann hat man auch leichter reden.

LG und die Daumen für eine baldige Geburt sind gedrückt!

Beitrag von 3aika 10.02.11 - 11:24 Uhr

hallo,

wenn das dein erstes kind ist, kann das schon länger dauern, meist kommen die dann mit einer woche verspätung.

hast du eine hebamme?

es gibt, wehencocktail, habe in persönlich nie probiert
vielleicht gehst du schön baden oder manchmal soll auch sex weiter helfen, gehe bisschen raus zum spazieren, das tut dir bestimmt gut.

du kannst es auch einleiten lassen, würde aber lieber noch warten.
ich hatte mit gel eingeleitet, und das sind extrem schmerzhafte schmerzen.


das mit dem essen hatte ich auch, nur ich konnte schon ab der 24ssw
nichts mehr essen, habe auch nur 5 kg zugenommen und davon wog der kleine 3190g:-D;-)

meine kinder kommen alle früher und zwar in der 35+ ssw, aber trotzdem verstehe ich das du kein bock mehr hast.