Fliesen oder Laminat?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von eminchen 10.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wir wollen demnächst bauen und machen uns nun Gedanken was wir für einen Boden im Erdgeschoss verlegen..

Ich bin für Fliesen und mein Mann für Laminat. Welches ist denn Pflegeleichter? Eigentlich spricht vieles für Fliesen, unser Erdgeschoss ist L-Förmig und somit haben wir eine offene Küche zum Ess- und Wohnbereich und Fußbodenheizung kommt auch noch rein..


Wie sind eure Erfahrungen?
Ich freue mich sehr über eure Meinungen und Tipps!

LG
eminchen

Beitrag von falkster 10.02.11 - 11:21 Uhr

wenn ihr schon neu baut, dann nehmt doch bitte kein Laminat! Das ist ein billiges Hilfmittel, um zumindest den Anschein von Holzfussboden zu bieten und wird eigentlich eher in der Nachrüstung zur Verbesserung noch schlechterer Füssböden benutzt.

Wenn schon Holzoptik, dann mit Echtholzparkett.

Fliesen ist auch okay, da ihr ja Fussbodenheizung habt. Holz wirkt allerdings auch sonst optisch wärmer. Denkt auch darüber nach, in welchem Stil ihr euch einrichtet und welcher Fussboden dazu besser passt...

Beitrag von eminchen 10.02.11 - 11:26 Uhr

Hallo,

also Parkett hat ja auch den Vorteil, dass es Zeitneutral ist. Bei Fliesen ist das wiederum ein Problem.. Wir wollen Schwarz-Weiß einrichten..

Aber wie pflegt man Parkett? Ganz normal wischen oder muss man den behandeln? Wie ist das mit Kratzern?

Beitrag von hannah1010 10.02.11 - 11:47 Uhr

Hallo!

Wir haben auch vor 4 Jahren gebaut und ich wollt nix anderes als Fliessen haben.
Wir haben das gesamte EG einheitlich gefliesst( hellbeige Fliessen) und ich finds soooo toll ( haben auch Fussbodenheizung).

In unserer letzten Wohnung hatten wir Laminat und da waren nach kurzer Zeit so viele Macken drin ( hauptsächlich von den Kindern) und das passiert dir halt bei Fliessen nicht...

lg tina

Beitrag von falkster 10.02.11 - 20:18 Uhr

zeitneutral???

Oder meinst Du zeitlos?

Für Parkett gibt es richtige Oberflächenversiegelungen, die jahrelang halten, aber es darf natürlich nicht verschwiegen werden, dass parkett möglicherweise nach 15-20 Jahren auch mal abgeschliffen werden muss, was aber aufgrund der Schichtdicken absolut kein Problem ist.

Gedankt wird euch der Aufwand mit einem wunderschönen natürlichen Fussboden, der immer warm ist und auf dem barfusslaufen eine reine Freude ist.

Ich hätte auch keine Bedenken mit einem Holzfussboden in der Küche und im Eingangsbereich sollte eben ein Läufer drüber. Im Bad ist ein Holzfussboden zwar toll, aber man muss schon sehr diszipliniert sein (Kinder?), damit der Boden nicht irgendwann wegen der Feuchte kaputt geht. Allerdings: Ein Laminat wäre nach einem halben Eimer Wasser meist hinüber. Parkett ist da schon robuster.

Zur Pflege wird Parkett einfach feucht (nicht nass) gewischt und fertig...

Bin gespannt uf eure Entscheidung...

Beitrag von bipi168 10.02.11 - 11:42 Uhr

sowas hab ich auch noch nie gehört.

wir haben laminat und nicht als billige lösung sondern weil ich es mag.
ich hatte ne komplett geflieste wohnung, dann ne eigentumswohnung mit holzboden parkett un dhier wollte ich laminat!

nicht weil es "billig" ist ( gibt auch sehr teures :-p) sondern weil ich dadurch flexibel bin.
ich hab 5 kinder und hunde und kann mich jederzeit wieder verändern.
unser laminat ist schwimmend verlegt und habe nun nach 6 jahren hier neues rein und nicht weil das alte kaputt war SONDERN weil wir angebaut haben und ich mich für ein anderes entschieden habe :-p .
für mich ist laminat eine super lösung, pflegeleicht, robust UND immer flexibel auswechselbar, außerdem ist es warm und wenn tut nicht so weh wenn die kids mal hinfallen .

du siehst das is dann wohl ansichtssache :-p .

liebe grüße

Beitrag von falkster 10.02.11 - 20:09 Uhr

Entschuldigung.

Da ist wohl der Architekt mit mir durchgegangen. ;-)

Trotzdem kann Laminat immer nur zweite (oder dritte) Wahl gegenüber Naturmaterialien wie Holz oder Steinzeug sein.

Egal, wie praktisch man es aus- und wieder einbauen kann.

Die Ansichtssache besteht hier lediglich darin, dass manche Menschen ja auch lieber Kunstfaserhemden statt Baumwolle tragen, weil es ja knitterfrei ist... Naja...#kratz

Als Fachmann käme (und kommt) bei mir, ausser zur Billigsanierung möglicherweise, niemals Laminat ins Haus. Nicht zuhause und schon gar nicht beim Kunden.

Keine Ansichtssache, sondern Philosophie... ;-)

Beitrag von tragemama 10.02.11 - 11:46 Uhr

Laminat ist Plastik, das würde ich nicht wollen, also eher Parkett oder Fliesen. Ich würde immer Holz nehmen, weil ich Fliesen kühl finde.

Beitrag von lucccy 10.02.11 - 11:49 Uhr

Halllo,

einen Fußboden für alles?
Also wir haben im Erdgeschoss sowohl Fliesen als auch Laminat und sogar Teppich. Je nach Raum halt.
Für den Eingangsbereich rate ich Euch zu Fliesen, denn Laminat zerkratzt leichter und kann auch nicht so gut Feuchtigkeit vertragen.

Gruß Lucccy

Beitrag von smartysandra 10.02.11 - 11:52 Uhr

wie siehts aus mit designerboden? gibts in holzoptik und fliesenoptik. da könnt ihr euch dann sicher einigen ;) gibts in vers. preisklassen. wir machen grad in unserem haus welchen in küche und wohn/esszimmer rein. pflegeleicht. haben auch fb-heizung. gibt vers. anbieter. evtl. alternative?!
lg

Beitrag von kathrincat 10.02.11 - 12:02 Uhr

im erdgeschoß fliesen mit fussbodenheizung, alles die gleichen.
im ober geschoss laminat ausser im bad.

Beitrag von peterpanter 10.02.11 - 12:35 Uhr

Hi,

ich finde Laminat furchtbar und wenn man etwas ordentliches will zu teuer. Im Eingangsbereich hat Laminat oder auch Parkett nix zu suchen. Das ist viel zu empfindlich und vor allem näßeanfällig. In der Küche/WC/BAD ebenfalls.

Im Wohnbereich sind Holzböden natürlich schön, allerdings sind Fliesen und Naturstein pflegeleichter und bei Fussbodenheizung optimal. Allerdings sind hier auch veränderungen schwieriger umzusetzen. Fertigparkett ist wie Laminat schwimmend verlegbar und preislich auch nicht wesentlich teurer wie gutes Laminat (ab ca. 25 Euro qm).

Bei guten Fliesen oder Naturstein kommt man schon auf ca 80 Euro je qm. Je nach Belag und Ausführung sogar wesentlich mehr.

grüßle

peter




Beitrag von shera01.05.00 10.02.11 - 21:29 Uhr

Hallo

bauen zur zeit selbst gerade. Im EG offene küche liegt komplett fliesen.

schöne im terracotta stil. Im eingangsbereich haben wir anthrazit farbene.
Haben auch eine fußbodenheizung ist echt toll somit sind fliesen auch nicht kühl. Es ist prakischer zum wischen bzw. saugen. sie zerkratzen nicht oder zumindest nicht so schnell. Wir ahben 2 große hunde und ein kleines kind. da hätten wir bei laminat und auch bei parkett kaum eine chance.

Im OG wo kinderzimmer und schlafzimme rsind möchte ich kiefer laminat dort hätte ich zwar am liebsten parkett aber das ist zu zeit aufwendig bzw. zu teuer. Laminat geht schneller und ist billiger. Ausserdem kann ich da nach 5 jahren sagen das ich andere möchte^^


lg

Beitrag von gemababba 11.02.11 - 17:47 Uhr

Hallo wir haben alles gefliest nur in den Kinderzimmern haben wir Laminat und Schlafzimmer.

Ich finde es einfach hygineischer und es ist beim wischen auch angenehmer und schnell trocken !
Dazu kommt das wir noch einen Hund haben und naja ich finde Fliesen super und würde mich immer wieder dazu entscheiden :-)

LG Jenny