mir brennt der gluasch immer an

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von diba 10.02.11 - 11:22 Uhr

hallo,


also,ich bin momentan total gulasch süchtig.

jetzt habe ich aber ein problem. bei meinem schnellkochtopf brennt das fleisch immer an. ich gebe schon immer wieder wasser hinbei und trotzdem brennt es an.


was mache ich falsch?


achja,ist ein schnellkochtopf von wmf.


lg diana

Beitrag von windsbraut69 10.02.11 - 11:59 Uhr

Ich hab überhaupt keine Erfahrung mit Schnellkochtöpfen aber schmor es doch einfach im normalen Topf, dann kannst Du zwischendurch einfach schauen und nachgießen.

LG

Beitrag von lichtchen67 10.02.11 - 12:07 Uhr

Mir ist im Schnellkochtopf noch nie etwas angebrannt #kratz

Gibst Du soviel Flüssigkeit dazu, dass das Fleisch knapp bedeckt ist? dann sollte sowas nicht passieren.

Lichtchen

Beitrag von diba 10.02.11 - 12:11 Uhr

ja das mache ich,rühe auch immer um.



nunja,dies bestätigt mal wieder meine kochkünste..#rofl

Beitrag von lichtchen67 10.02.11 - 12:28 Uhr

Hm..... dann versteh ich nicht was da schiefläuft... oder lässt Du den Schnellkochtopf etwa solange kochen, wie ein normales Gulasch kochen würde, also 1 1/2 Stunden oder so? Dann hätteste sicher angebrannten Brei ;-).

lichtchen

Beitrag von diba 10.02.11 - 12:43 Uhr

mhh.ehrlich,ja lasse ich.


hatte es jetzt mal ohne deckel probiert,weil ich ein schisser bin und angst habe,der deckel fliegt mir um die ohren,lach.


aber ohne deckel lasse ich es gut und gerne 5-6 stunden smorren...ich liebe es wenn das fleich zusammen fällt.

Beitrag von lichtchen67 10.02.11 - 13:59 Uhr

#schock

Jetzt kapier ich nix mehr. Nochmal ganz von vorne bitte. WIE machst Du Dein Gulasch?

Also Schnellkochtopf heißt Schnellkochtopf, weil er schnell kocht #cool. Heißt Du brätst Zwiebeln und Fleisch an, löschst das ab, bedeckst das Fleisch knapp mit Flüssigkeit, Deckel drauf, warten bis der Nupsi oben ist und dann kocht das 10 Minuten oder so und ist gar und gut und weich. Wenn Du das mit Deckel drauf im Schnellkochtopf kochst aber dann mit Normalzeit, also Stunden, dann reicht natürlich die Flüssigkeit niemals aus, dafür ist ein Schnellkochtopf ja auch nicht ausgelegt. Ergo, Flüssigkeit verdampft, Essen brennt an.

Oder Du kochst es im Schnellkochtopf aber nutzt lediglich den Topf als Topf. Also ohne Deckel quasi... dann kannste es gut und gerne 5-6 Stunden kochen wenn Du das magst, aber immer Flüssigkeit nachgießen, die verdampft/verkocht ja.

Lichtchen

Beitrag von goldtaube 10.02.11 - 14:36 Uhr

Also entweder du nutzt den Schnellkochtopf als Schnellkochtopf mit Deckel und dann braucht das Fleisch definitiv keine 90 Minuten. Oder du nutzt ihn ohne Deckel oder mit normal aufliegendem Deckel als normalen Topf und dann so ca. 90 Minuten oder 2 Stunden und das Fleisch ist buttergar.

Wenn du -egal ob Schnellkochtopf oder nicht- den Deckel weglässt musst du natürlich immer wieder Flüssigkeit nachgießen und auch umrühren, da die Flüssigkeit verdampft, wenn man keinen Deckel benutzt.

Wenn dein Fleisch nach 2 Stunden immer noch nicht schön zusammenfällt dann ist es kein gutes Fleisch.
Unser Gulasch ist immer total zart und schmilzt förmlich im Mund. Egal ob Rindergulasch oder Schweinegulasch. Wir kaufen allerdings auch beim Metzger unseres Vertrauens. Und es wird ganz normal in einer großen Pfanne rundherum schön angebraten und mit den restlichen Zutaten und natürlich Brühe geschmort. Der Deckel kommt natürlich drauf.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 10.02.11 - 14:04 Uhr

Hallo,

wann brennt das Gulasch an? Wenn du es anbrätst oder nach dem Garen, wenn du den Schnellkochtopf aufmachst?

Ist der Schnellkochtopf wirklich sauber auf dem Boden?

lg die hinterwäldlerin, die gerade letzte Woche wieder Szegediner Gulasch gemacht hat...und die Familie hat quasi noch den Topf ausgeleckt...#koch