tagsüber "action" = schlechte Nächte....beim wem noch?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von taeboginger 10.02.11 - 11:37 Uhr

Hallo,

ich glaube ein Muster zu erkennen, wenn die Nächte besonders schlecht sind (wach im Stundentakt, aufgekratzt etc). Nämlich dann, wenn wir relativ viel unternommen haben.

Meistens bin ich vormittags zu Hause, hole dann gegen Mittag die Große ab, Mittagessen, Mittagschlaf und dann gehen wir nochmal für ein oder 2 Stunden raus. Ist ja nun wirklich nicht viel und ich komme mit dem Tagesrhytyhmus auch nicht wirklich aus unserem Ort weg.

Gestern wurde die Große von der Oma abeholt, so daß ich flexibler war und mal ein paar Sachen erledigen konnte und prompt wars wieder eine katastrophale Nacht.

Aber ich kann doch nicht nur den ganzen Tag zu Hause rumsitzen! Schon gar nicht mit der Großen, der muss ich ja auch irgendwie gerecht werden.

Habt Ihr ein paar Tips für mich, wie sie dann abends besser abschalten kann? Sie schläft unterwegs auch nicht so viel (zu neugierig), da hilft auch den KiWa zuhängen nichts.

#danke und Gruß
Tae

Beitrag von vhayleen 10.02.11 - 12:32 Uhr

ohhh ja, das kenn ich!

Bei mir ist dann noch zusätzlich so, dass zwar hundemüde ist, aber gleichzeitig so überdreht, dass an Schlafen nicht zu denken ist. Ein Teufelskreis!

Was mir super geholfen hat:
Statt mit Kinderwagen geh ich nun immer mit Tragetuch raus. Das binde ich zu Hause schon immer vor, dann Baby im Auto in den Maxi Cosi gepackt und wenn ich am Ziel angekommen bin, ab ins Tragetuch.

Sie ist nach den Ausflügen zwar immernoch aufgedreht, aber nicht mehr so panisch hektisch. UND: ob ich nun für 2 Std oder länger mit ihr draußen bin macht keinen Unterschied mehr. #sonne

Mein Tipp also: Tragetuch statt Kinderwagen

LG

Vhayleen mit Morgana (die sich auch eben im Tragetuch an mich gekuschelt hat) #blume

Beitrag von sternenforscher 10.02.11 - 21:47 Uhr

Hi du,
bei uns ists meist genauso! Nachts wird dann der "aufregende" Tag verarbeitet. Leider habe ich noch kein probates Mittel dagegen gefunden. Da hiflt kein zusätzliches Tagschläfchen, kein besonders behutsames Abendritual, keine Badewanne und und und. Muss man wohl aussitzen.
LG Tanja und Mona (11 Monate)

Beitrag von sternenforscher 10.02.11 - 21:48 Uhr

Hi du,
bei uns ists meist genauso! Nachts wird dann der "aufregende" Tag verarbeitet. Leider habe ich noch kein probates Mittel dagegen gefunden. Da hiflt kein zusätzliches Tagschläfchen, kein besonders behutsames Abendritual, keine Badewanne und und und. Das Schlimme daran ist nur: Wenn ich ruhige Tage einlege, fängt sie an zu meckern. Ohne Action und 100% Beschäftigung gehts gar nicht. Im Moment ists besonders krass. Muss man wohl aussitzen.
LG Tanja und Mona (11 Monate)