ALES NUR EINBILDUNG??? WER KENNT DASS ???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kathiengel83 10.02.11 - 12:04 Uhr

Bin heute Ei Sprung plus 7. Seit gestern morgen ist mir dauer schlecht. Kann ich gar nicht beschreiben, irgendwie so aus dem bauch herraus. Gestern abend kam ich nach hause, und mein freund hat gekocht ( ich hätte schon vorher nur vom Geruch kotzen können #rofl habe es aber auf dansch verschoben, wollte meinen Freund nicht all zu sehr enttäuschen. Aber irgendwie glaube ich weniger an eine Schwangerschaft, sondern an Einbildung, wenn ihr wißt was ich meine. Kennt das jemand von euch auch? Das man sich einfach so sehr ein Baby wünscht, und sich evtl. Anzeichen als Einbildung rausstellen.? Sorry fürs#bla#bla

Beitrag von saskia33 10.02.11 - 12:06 Uhr

Ich achte nicht auf Anzeichen #cool

Wenn ich keine Anzeichen habe,wirklich nix,dann bin ich Schwanger #rofl
Das sind meine Anzeichen ;-)

Wenn ich welche habe sind es PMS :-p

lg

Beitrag von shiningstar 10.02.11 - 12:09 Uhr

Als wir noch normal geübt haben, hatte ich jeden Zyklus alle Anzeichen die es gibt! Wirklich alle.... Aber leider alle nur eingebildet. Als die Diagnose ICSI kam, waren die Anzeichen nach jedem Eisprung nicht mehr da ;o)
Und als ich wirklich schwanger wurde mit ICSI, da fingen die Anzeichen erst in der 7. SSW an, also über vier Wochen nach der Befruchtung.

Beitrag von sandrale 10.02.11 - 12:10 Uhr

Ich kenn das leider auch... War letzten Monat bei mir genauso. 4 Tage lang war mir schlecht, aber dann kam meine Periode doch.....:-( Ich glaube wenn man sich das zu sehr wünscht dann interpretiert man überall viel zu viel hinein - und ist dann umso mehr enttäuscht wenn es nicht so ist. Also so ist es bei mir zumindest. #heul

Beitrag von heliozoa 10.02.11 - 12:21 Uhr

Hallo Kathie,

also meines Wissens nach sind das Nebenwirkungen des Progesterons. Dieses Hormon führt zu Übelkeit und den ganzen anderen SS oder PMS Anzeichen. Das HCG, also das was im SS Test nachgewiesen wird führt lediglich dazu, dass der Gelbkörper nicht degeneriert und weiterhin Progesteron ausschüttet, was die SS aufrechterhält. An ES+7 dürfte sich....auch wenn minimale Mengen HCG vorhanden wären, noch nichts an Deiner Progesteronkonzentration geändert haben.
Ich reagiere seit einigen Zyklen.....eigentlich ab da, als ich zu beobachten begann, auch immer mal wieder mit Übelkeit auf das Progesteron. Vorher ist mir das nie wirklich aufgefallen.
Was ich damit sagen will,......Einbildung ist es sicher nicht, es ist wohl eine etwas sensiblere Reaktion auf das Hormon....die einem erst so richtig bewusst wird, da man so sehr auf Anzeichen achet.

Ich drück Dir trotzdem die Daumen, dass es geklappt hat :-)

LG Eva

Beitrag von palomita 10.02.11 - 12:43 Uhr

hatte ich den letzten Zyklus auch ab etwa einer Woche nach ES. Aber war am Ende nur PMS, meine Tage kamen zu früh (womit ich nicht gerechnet habe und daher pms zu diesem Zeitpunkt ausgeschlossen hatte). Wenn man schon vorm ES mal seinen Körper beobachtet, merkt man, dass man komische Rückenschmerzen, Brustspannen, flaues Gefühl morgens und Müdigkeit auch einfach mal so hat/ haben kann. Ich hoffe, ich geh diesen Zyklus in der 2. Hälfte (die grad beginnt) entspannter an als das letzte Mal. Das bringt echt nix und am Ende ist man voll gefrustet, wenn man seine tollen Anzeichen hatte und dann wars doch nix. Auch wenn ich bei beiden SS kurz vor NMT auch schon Anzeichen hatte, kann also alles sein.
LG, palomita

Beitrag von franzi76 10.02.11 - 14:14 Uhr

Ich kenne das auch! Letzen Monat war´s ganz schlimm - ich hatte alles an Anzeichen und war mir auch sehr sicher das es geklappt hat.

Leider war das alles nur Einbildung! Ich war dann so sauer und enttäuscht, das ich die ganze Hibbelei in die Tonne getreten habe. Mein Freund hat gelacht und gesagt, das hältst Du eh nicht durch - weiß nicht ob es daran lag, aber ich habe weder nachgezählt ob ich Es + 3 oder 4 bin, ob und wann der ES war - ich geh davon aus, das ich ganz normal nach 27 Tagen meine Periode bekomme und es nicht geklappt hat.
Das komische ist, da ich mich diesen Monat nicht damit beschäftige habe ich auch so gut wie keine Anzeichen. Ich war auch so gut wie gar nicht bei Urbia.
Heute habe ich hier mal wieder ein bisschen gelesen und kriege auch gleich ziehen im Unterleib.... #rofl

Allso ist glaube dadurch das man sich diese Anzeichen so sehr wünscht kriegt man sie auch - vorher waren sie wahrscheinlich auch da, nur dass man sie nicht beachtet hat! :-p

Beitrag von heliozoa 10.02.11 - 14:53 Uhr

der sogenannte Nocebo Effekt :-)