Seit Sonntag abend hohes Fieber, ich mache mir Sorgen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von missacarlet06 10.02.11 - 12:24 Uhr

hallo zusammen,

meine kleine Tochter (1,5 Jahre) hat seit Sonntag abend Fieber.
Manchmal richtig hoch (40 Grad), manchmal niedriger (38,5 Grad).
Sie trinkt soweit ganz gut, isst auch etwas.
Ich gebe ihr Nurofen, wenn das Fieber hoch ist und schnell wieder steigt auch noch Paracetamol im Wechsel.
Am Sonntag abend waren wir noch in der Notfallpraxis. Da hiess es, sie hätte wohl einen Virusinfekt, etwas rote Ohren, roten Hals. Wir sollten halt das Fieber senken und abwarten.
Am Dienstag früh war ich wieder bei unserem KIA.
Da haben sie Blut untersucht und Urinprobe, alles abgehört und gecheckt. Aber nichts gefunden.
Das Fieber geht und geht aber nicht weg. Am Dienstag nachmittag war sie dann gut drauf, munter und fröhlich, hat gut gegessen. Die Nacht auch mit Nurofen gut geschlafen.
Gestern dann ging es ihr am Nachmittag wieder richtig schlecht, Fieber ging wieder hoch, die Nacht musste ich Nurofen und Paracetamol abwechselnd geben.
Nun geht mein Mann heute Mittag wieder mit ihr zum KIA.

Bin langsam mit den Nerven etwas runter, was kann das nur sein? Eine echte Grippe am Ende?? Was kann ich nur tun, damit es ihr besser geht?

Im Moment ist mir nur zum heulen, aber ich hab ja noch meine Große, um die ich mich auch noch kümmern muss.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

liebe Grüße

Scarlett

Beitrag von soulmate83 10.02.11 - 12:31 Uhr

Hey du,
dass was du da beshcreibst haben wir mit unserem Sohn (13Monate) auch gerade hinter uns :(
Er hatte seit letzten Donnerstag auch hohes Fieber und auch wir waren 2x bei der Notambulanz,uns wurde das gleiche gesagt wie dir.
Nach 6 Tagen Fieber geht es ihm heute endlich besser!
Kann dir also leider auch nichts anderes raten, als Abwarten und versuchen es der Kleinen so angenehm wie moeglich zu machen...
Achja bei uns war es wohl auch ein Virus:(

Gute Besserung fuer deine kleine Maus!

lg,
soulmate &Louie

Beitrag von missacarlet06 10.02.11 - 12:34 Uhr

Hallo Soulmate,

danke für deine Antwort. Ich sitze hier grade im Büro (musste nach 3 Tagen Abwesenheit wenigstens mal für einen halben Tag rein, mein Mann hat sich heute dafür frei genommen) und mir kommen fast die Tränen, wenn ich an meine Kleine denke...daher gut zu hören, dass es anderen ähnlich geht.
Ich werde ihr auf dem Heimweg Gummibärchen kaufen, die liebt sie und die gibt es normalerweise nur selten.

liebe Grüße

Scarlett

Beitrag von loona-78 10.02.11 - 12:45 Uhr

Hi,

so ähnlich war es bei uns auch.
Maximilian hat am Mo morgen Fieber gehabt, später erbrochen. Fieber kam immer wieder. Am Die hatte er einen richtig fiesen Husten. Durchfall kam dazu. Hat bis Fr angehalten.
Am Mo beim KiA meinte er Magen Darm. Am Die. bei der Vertr. Bronchitits durch das hohe Fieber. Diesen Mo waren wir wieder dort- schwere Bronchitis. Und ich sah vorgestern noch zwei Zähnchen. Somit hatte er einiges auf ein mal.
Lass es immer vom KiA klären. Lieber ein mal zu viel gehen.
Wir müssen wieder am Mo hin, ich hoffe das es dann gut ist.
Gib ihr viel nähe, das ist auch ein gutes mittelchen. dir wünsche ich ganz viel Kraft und der kleinen gute Besserung.

lg
loona-78&Maximilian *26.11.2009#verliebt

Beitrag von missacarlet06 10.02.11 - 12:48 Uhr

Danke für deine Antwort.

Bisschen Durchfall hat sie auch gehabt am Montag (aber nicht viel), Husten ebenfalls.

Gestern und heute hat sie gar keinen Stuhlgang mehr gehabt, sagt aber, ihr tut der Bauch weh. Oh mann...In der Notfallpraxis hatten sie auch was von roten Ohren gesagt, unsere KIA hat das nicht mehr gesehen...

Jetzt warte ich mal ab, was der KIA heute sagt. Das ist jetzt immerhin schon der vierte Fiebertag.

lg

Scarlett mit ihren Mädels, eine krank und eine fit

Beitrag von xyz74 10.02.11 - 14:48 Uhr

unsere Kinderärztin meinte, es gibt sowas wie 'gutes' und 'schlechtes' Fieber.
das 'Gute' ist, wenn Arme und Beine sehr warm sind (das Fieber also 'raus' will) und der Körper insgesamt rosig. Dann Kind leicht anziehen, damit es zu keinem Hitzestau kommt.
'Schlechtes' Fieber ist es, wenn das Kind blass ist, Arme und Beine kalt. Eventuell auf bläuliche Verfärbung unter der Nase achten.

Wenn es bei euch also gutes Fieber ist, dann lass Dein Kind einfach fiebern und stopf es nicht mit soviel Chemie voll.
Das ist absolut kontraproduktiv.
Wie soll der Körper gesund werden, wenn das was er zum gesund werden braucht (Fieber) ihm ständig genommen wird.
So kann sich der Zwerg nicht erholen.
Achte darauf, dass viel lauwarmes getrunken wird.
Essen ist zz nicht so wichtig, da die Verdauung kostbare Energie kostet.

Abends würde ich höchstens Virburcol geben aber auch nur wenn das Fieber über 40 liegt.
Meiner ist gestern auch mit 40 schlafen gegangen.
Wir haben das Zimmer angewärmt, ihn leicht angezogen damit die Hitze raus kann und ihn einfach schlafen lassen (ohne irgendwelche Medis).
Heute morgen hatte er nur noch 38,5. Wir lassen ihn dann immer bei uns schlafen um zwischendurch schneller mal messen zu können ob das Fieber gestiegen ist. Ansonsten lassen wir seinen Körper einfach die Ruhe, die er braucht um gesund zu werden.

Beitrag von missacarlet06 10.02.11 - 15:32 Uhr

hallo,

meine tochter schläft bei temperaturen über 39,5 nicht mehr, sie wacht ständig auf, weint, ist schlecht drauf. von daher gebe ich ihr fiebersenker, damit sie sich besser fühlt und sie schlafen kann.

ich selbst nehme auch fiebersenker, wenn ich mal fieber habe. hat meinem heilungsprozess nie geschadet, wenn ich so zurückblicke.

lg

scarlett