Schmerzen , brauche euren Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tattookitty 10.02.11 - 12:25 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu in eurem Forum und hab direkt mal ein Anliegen. Vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig helfen. Bitte seid mir nicht Böse, brauche ein wenig Zuspruch :-( .Bin im Moment ehrlich gesagt etwas ratlos.

Ich bin ganz unerwartet schwanger geworden und wir freuen uns riesig #huepf .

Nun gibt es aber ein paar Probleme und ich bekomme richtig Angst.
Als erstes hieß es Risikoschwangerschaft. Da habe ich mir schon meine Gedanken gemacht. Nur leider weiß ich nicht, was ich meinem Körper noch Gutes tun kann, um zu helfen.
Ich habe seit längerem einen Bandscheibenvorfall, an zwei BS. Dazu noch mehrere Museklverletzungen vom Leistungssport. Das macht mir alles nicht gerade einfacher. Bin ein lebhafter Mensch und kann seid längerem gar nichts mehr tun. Habe jetzt sogar schon Rückenstabilitätsbänder bekommen, damit nicht noch mehr passiert in der SS. Und nun muss ich mich auch ganz ruhig halten, doch ich hab das Gefühl ich drehe langsam durch. Ich bin dazu auch noch so aufgeregt wegen dem Kleinen :-D.
Meine Nieren funktionieren nicht richtig, nur eine zur Hälfte, sodass ich auch zu Dialyse muss. Deswegen auch noch Nahrungsergänzung ohne Ende..... ist das wirklich so von Vorteil? Ich bin ich auch noch Übelkeitskandidat, richtig schlimm, jede Nacht.

Jetzt hab ich immer wieder ein starkes Ziehen im Bauch. Arzt sagt das kann vorkommen. Aber mit meinen Vorgeschichten habe ich richtig Angst.

Was kann ich denn an Bewegung im Moment noch machen? Vielleicht ein wenig Pilates?
Ist Nahrungsergänzung auch so sinnvoll?
Versuche schon jegliche Tips aus den Foren, vom Arzt etc. einzuhalten, aber mit den ganzen verschiedenen Tips wird man ja total verwirrt...
Brauche euren Rat! Bin doch so froh über die SS.

Viele liebe Grüße
Kitty

Beitrag von violi69 10.02.11 - 12:37 Uhr

Hallöchen Kitty,

mensch du das hört sich ja alles sehr beunruhiend an... aber ich glaube darin liegt auch das problem,


du darfst dir auf keinen fall so viele schlechte gedanken machen, ich weiss das ist leichte rgesagt habe in der 4 woche erfahren da sich schwanger bin die letzten wochen waren auch mehr ne tortour als reine freude, ich bin auch sehr hibbelig habe dann gleich beschäftigungsverbot bekommen weil ich in einer psychatrie arbeite... naja und da shat mich fertig gemahct da ich meinen job mehr als berufung als als beruf empfinde , du verstehst?? ich habe dann auch auf einmal schlimem shcmerzen bekommen und übelkeit war garkein ausdruck, wenn du in meienr vk liest siehst du auch es war nicht einfach schwanger zu werden und ... mir hat dann jemand gesagt ich muss unbeding den kopf frei kriegen zur not mit etwas baldrian...
welches in tropfen Form und klein dosen wohl unbedenklich ist....

und ich habe mich jetz einfach davon frei gemacht von allem schlechten,, geh spazieren kuschel mit deinem hasen und tue nur wonach dir ist und was dein körper mitmacht DENN NUR DAS TUT DIR und DEM BABY JJETZT GUT :)
mir geht es jetz schon viel besser und ich hoffe dir auch bald...denk einfahc ..ach wird alles gut wir freun und und es muss alles gut werden andere haben das auch geschafft :)


Ich hoffe konnte dir ein wenig hoffnung geben und wünshce dir eine wunderschöne entspannte gesunde Kugelzeit :)

und wenn es ganz shclimm ist lieber FA damit du sicher gehn kannst (hab ich in der 5ten auch 2mal gemacht ) hihihi

wenn du erst das herzchen schlagen siehst ist eh gleich nochmal alles besser :) liebenr gruss vivien + krümel inside 7ssw