Die Sache mit dem Töpfchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dani.84 10.02.11 - 12:50 Uhr

Hallo ihr lieben,

meine Tochter ist jetzt 15 Monate alt und ich habe vorkurzem angefangen sie auf den Topf zu setzen. Doch leider bleibt sie max. 2 Sekunden darauf sitzen. Somit hatten wir natürlich auch noch keinen Erfolg. :-( Wenn ich sie dann gleich wieder darauf setze, fängt sie sofort an zu weinen.

Habt ihr nützliche Tips für mich???

Lg

Beitrag von majasophia 10.02.11 - 12:55 Uhr

sie ist erst 15monate alt! nehm den druck von ihr weg und lass sie noch ein bisschen kind sein...

meine kleine ist auch 15monate, mit dem töpfchen spielen wir nur, sie setzt gerne ihre puppe drauf, manchmal setzt sie sich auch drauf, aber ich würd sie niemals zwingen...

das mit dem sauberwerden hat mind. noch 1 ganzes jahr zeit...

richte dich nach deinem kind...

Beitrag von fernweh123 10.02.11 - 13:01 Uhr

ja klar, hier ist mein Tip: abwarten.
Sie ist doch noch so klein!
Unsere Maus ist nun 28 Monate und bleibt auch nur 2 Sek. sitzen :-p wenn überhaupt #rofl
Wird schon werden!!!

Gruss Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von amadeus08 10.02.11 - 13:24 Uhr

sie mitnehmen, wenn Du zur Toilette gehst, immer erklären, was Du da gerade machst, das Töpfchen daneben stellen, sie einfach spielen lassen. Irgendwann haben sie dann meist Lust, sich auch mal drauf zu setzen, ob aufs Töpfchen oder gleich auf die Toilette und hör um Himmels Willen auf sie drauf zu setzen, wenn sie nicht will! Sonst schlägt das eher mal ins Gegenteil um, dass sie negatives damit verbindet!

Beitrag von hailie 10.02.11 - 14:43 Uhr

Stell das Töpfchen wieder weg und hab noch 1-2 Jahre Geduld. Dann wird sie ganz von alleine trocken, versprochen!

LG

Beitrag von bobbylino1 10.02.11 - 16:47 Uhr

Also mein Sohn ist jetzt fast 21 Monate. Er zeigt an wenn er muss, sagt auch was er muß ;-) Aber wenn ich ihn dann aufs Töpfchen oder die Toilette setze, dann macht er nichts. Ich denke er ist noch nicht soweit.
Meine großen habens auch irgendwann mal gerafft. Der eine früher, der andere später. Die ältere meiner beiden Töchter war von heute auf morgen die Windel los. Tag UND Nacht. Das ging ganz plötzlich und sie war noch nicht mal 3.
Meine Erfahrung hat gezeigt, je weniger Aufhebens man um etwas gemacht hat, umso früher hat es geklappt. Nur keinen Stress, das ist für alle Beteiligten das schlimmste.
Alles Gute für euch.

LG

Beitrag von maylu28 10.02.11 - 18:23 Uhr

Sie ist 15 Monate alt!!!!!!

Klar kannst Du das Töpfchen immer wieder spielerisch mit einbauen, aber nie mit Zwang und Tricks......damit erreichst Du nur das Gegenteil....nämlich das sie dieses Ding hasst..

Es ist überhaupt nicht mehr üblich, dass man mit dem sauberwerden so früh anfängt....die Blasenkontrolle haben sie erst viel später....egal was die Omis sagen...

Meiner ist 3 geworden und sitzt zwar gerne drauf, aber macht nicht rein.....ich hab auch einfach mal die Windel weggelassen, aber es hat nicht geklappt, er spürt das noch garnicht....er ist nochnicht so weit...obwohl er in der Krippe schon seit er sitzen kann auf dem Töpfchen sitzt...

Man kann und soll es nicht erzwingen....bau es spielerisch mit ein....wenn Du auf den Klo sitzt dann lass sie auch drauf sitzten und wenn sie nicht will, dann lass sie...

LG Maylu

Beitrag von jacki.x 11.02.11 - 12:40 Uhr

Hallo,

mit 15 Monaten kannst Du sie schon aufs töpchen setzen, aber Sie muss erstmal begreifen was dort passieren soll. Am besten du probierst es immer zu festen zeiten. Also morgens nach dem Aufstehen vor oder nach dem Frühstück/Mittag /Abendessen nach dem Mittagsschlaf. Stell doch den Topf neben die Toilette. Ich habe mich dann auch immer mit drauf gesetzt und erzählt was ich gerade mache. Unsere Tochter schaut mit Vorliebe dabei Bücher an. Du darfst sie auf keinen Fall zwingen. Das wird dann schon mit der Zeit. Und vorallen immer loben wenn was drin ist.

Viel Spaß.