5 Std. Fahrzeit im MaxiCosi?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von piercinggirl 10.02.11 - 13:09 Uhr

Huhu!

Wir wollen Ende März Julia´s Uroma in Österreich besuchen.
Die Fahrt dauert meistens bei schlechtem Verkehr 5 1/2 Std.

Julia wäre zu diesem Zeitpunkt schon 4 Monate alt.

Meint ihr das wir durchfahren können?!
Oder sollte ich sie zwischen drin 1 Std. aus dem MaxiCosi herausnehmen auf ner Raststätte?

Dankeschön vorab für eure Antworten, Ratschläge usw.

LG
Karin + klein Julia

Beitrag von eumele76 10.02.11 - 13:17 Uhr

Hi,

normalerweise sollte man nach ca. 2,5 Stunden eine Pause machen.

Die muss jetzt keine Stunde lang sein, aber sie wird ja auch mal Hunger haben und evtl. mal gewickelt werden.

Wenn sie allerdings schläft, würd ich solange fahren bis sie von sich aus aufwacht. Vielleicht schläft sie ja sogar durch.

LG,
Nina

Beitrag von bine0485 10.02.11 - 13:17 Uhr

Huhu,

wenn wir meine Eltern besuchen, sind wir auch 5 Stunden unterwegs. Das erste Mal sind wir die Strecke gefahren, als Lena knappe 2 Monate alt war. Da sie gepennt hat waren wir einfach froh und sind durchgefahren. Da es die absolute Ausnahme ist, dürfte es kein Problem sein!

Und wenn ihr eben eh ne Pause macht, dann nimm die Kleine raus und leg sie mal in KiWa oder so!

Gute Fahrt!

Beitrag von piercinggirl 10.02.11 - 13:22 Uhr

Huhu!

Vielen Lieben Dank für eure Antworten!

Normalerweise schläft sie bei jeder Autofahrt so lange das Auto an ist :-D

Ich denke von daher wird´s vllt. passen.
Und ich hoffe das gute Verkehrsverhältnisse sind und ich durchfahren kann, dann wären´s nur 4 1/2 Std. :-)

GLG
Karin + klein Julia

Beitrag von emeri 10.02.11 - 13:34 Uhr

hey,

bin mit meinem kleinen zwerg auch nach kärnten gefahren als er etwa 4 monate alt war (sind etwa 4h fahrt). die meiste zeit hat er geschlafen, aber einmal musste er zum füttern raus... da habe ich einfach eine etwas längere pause gemacht und bin mit ihm noch etwas spazieren gegangen - soweit das auf einer raststation möglich ist.

extra für eine pause wecken und aus dem sitz holen wenn das baby schlafen würde, würde ich persönlich nicht. aber eine pause solltet ihr auf jeden fall einplanen.

lg

Beitrag von kleinemiggi 10.02.11 - 13:40 Uhr

Wir sind mit unserer Tochter 16 Stunden mit dem Auto gefahren. Da war sie 3 monate alt. Ich habe sie zwischendurch rausgeholt und sie auf die Rücksitzbank gelegt...

Sie hat aber in der Zeit von Abends 20.30h(da sind wir losgefahren) bis morgens 6.00h durchgeschlafen...

Beitrag von getmohr 10.02.11 - 14:09 Uhr

also ich würde solange durchfahren wie Julia schläft, wenn sie die komplöette Fahrt schläft dann ist das auch gut.

Beitrag von binipuh 10.02.11 - 14:33 Uhr

Hallo Karin,

die Kleinen sollen maximal eine Stunde am Stück in der Babyschale "sitzen", da ansonsten die Bandscheiben nicht richtig versorgt werden.
Haben uns unser Hausarzt und der Kinderarzt unabhängig voneinander empfohlen.

Nach einer Stunde sollte man sie für mindestens 10 Minuten rausnehmen.

Mit vielen Pausen ist die Strecke sicher machbar.

Bini