Mietvertag kündigen, als Mieter

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von biba1983 10.02.11 - 13:16 Uhr

Hallo.
Wir wollen unser Mietverhältnis kündigen ( wohnen jetzt in einer DHH, aber da wir jetzt beschlossen haben, selber in 10 Jahren zu bauen- haben wir uns um eine große Whg. geschaut- die 400 Euro weniger kostet und gleich groß ist- Garten ist ein wenig kleiner ...).
So, jetzt wollte ich gerade die Kündigung schreiben und las mir den Mietvertrag nochmals durch.
Aber es steht nicht drin, wie lange die Kündigungsfrist ist.
Wir könnten nämlich schon im April in die Wohnung....
Hat jemand von euch eine Ahnung, wie lange man Zeit hat um auszuziehen????
Würde mich über eine antwort freuen.
LG, Biba

Beitrag von netthex 10.02.11 - 13:24 Uhr

eigentlich gelten immer 3 Monate Kündigungsfrist
also zum 31.05.2010
ausser es ist etwas vermerkt !

Beitrag von biba1983 10.02.11 - 13:26 Uhr

Und wie ist es, wenn man schon früher einen Nachmieter findet für das Haus? Der meinetwegen dann auch schon im April einziehen könnte???

Beitrag von netthex 10.02.11 - 13:30 Uhr

ist immer so eine Sache
den neuen Nachmieter muss der Vermieter auch wollen
er ist nicht verpflichtet den Nachmieter zunehmen
schließlich kann er sich aussuchen , wem der das Haus vermietet und nicht der "Noch" Mieter

ambesten mal den Vermieter anrufen - nachfragen !

Beitrag von biba1983 10.02.11 - 13:53 Uhr

Danke für deine antworten.
LG,
Biba

Beitrag von werner1 10.02.11 - 15:10 Uhr

Hallo,

wo wohnt denn der "Nachmieter" jetzt ?
Hat der keine Kündigungsfrist ?

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von bezzi 10.02.11 - 16:15 Uhr

Viele Mieter kündigen, ohne vorher was anderes zu haben.
Nicht empfehlenswert aber durchaus üblich.

Beitrag von werner1 10.02.11 - 19:21 Uhr

Das würde mir auch nicht gefallen.