Mann nach Entbindung auf 1. Kind krankschreiben???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellipirelli1015 10.02.11 - 13:18 Uhr

Hallo,

da im Babyforum kaum was los ist, frag ich jetzt einfach mal hier(die haben wohl alle Hände voll zu tun#schrei).
Mein Mann musste heute mal seinen Urlaubszettel für dieses Jahr einreichen. Bin noch ganz am Anfang der SS aber man muß ja planen. Wir haben schon eine 4-jährige Tochter. Die Frage ist, wie es oben ja schon steht, ob mein Mann sich auf sie krankschreiben lassen kann, wenn ich im KH bin? Da wir niemanden haben, der sich sonst um sie kümmern kann, muß er quasi zu Hause bleiben. Hat jemand von euch ne Ahnung, ob das geht?

LG
Melli mit Mini#ei

Beitrag von tamil1975 10.02.11 - 13:20 Uhr

Das müsste gehen, jedenfalls hatten wir den Fall hier auch schon, dass die Frau eines Kollegen im KH war und er dann freigestellt wurde - das Geld bekam er von der KK.

Beitrag von jwoj 10.02.11 - 13:22 Uhr

Ich meine es gibt da eine Vaterschaftsregelung mit bis zu zehn Tagen nach der Geburt (in komplizierten Fällen sogar länger), die der Vater sich frei nehmen kann.
Ruf mal bei deiner KK an erfrage das dort. Die können dir helfen.

Viele Güße!#winke

Beitrag von mellipirelli1015 10.02.11 - 13:25 Uhr

Ja das ist ne gute Idee. Wäre ja auch schlimm, wenn es nicht ginge.
Warte jetzt aber erst mal den 1. Fa-Termin ab. Schieb den noch etwas vor mich hin, weil ich unbedingt das Herzchen sehen möchte.

Danke für die Antworten.
LG

Beitrag von leana-alissa 10.02.11 - 13:26 Uhr

Hallo Melli,
ja - wir haben das vor drei Jahren so gemacht. Mein Mann war die 5 Tage, die ich mit Baby im Krankenhaus verbracht habe, zu Hause und hat das Geld von der Kasse/Arbeitsgeber bekommen... . Dieses Jahr machen wir das auch wieder so, da er nun auf zwei Mädls hier gucken muss, wenn ich zum dritten Mal entbinde :-). Wenn keine Oma verhanden ist, geht es ja nicht anders, da er ansonsten arbeiten gehen müsste... . Ich muss mich aber auch nochmal schlaumachen wie das mit den Anträgen genau war...

LG, Silvia

Beitrag von siem 10.02.11 - 13:26 Uhr

ich glaube, er muß sich dann beurlauben und praktisch als haushaltshilfe einstellen lassen und bekommt das geld dann von der kk.auf eine haushaltshilfe/betreuungsperson hast du während des kh anspruch wenn ihr keine verwandten in der nähe habt.
mein mann muß nun auch urlaub einreichen und ich bin mir nicht sicher wie es mit dem et am besten paßt. unsere erste ist erst geboren als sein urlaub zuende war. die zweite kam nach der hälfte seines urlaubes (1 woche).
bei uns ist das problem, dass er im fernverkehr ist und von montags bis freitags weg.bei der zweiten hatte ich errechnetn et am sonntag und bis freitag hatte sein arbeitgeber ihn nach schottland geschickt. da hatten wir echt glück, dass sie überzogen hatte.
lg siem

Beitrag von mellipirelli1015 10.02.11 - 13:29 Uhr

Das schlimme ist, wir haben beide Omas in der Nähe wohnen. Davon kümmert sich die eine schlechter als die andere.#schmoll
Hoffe, daß es dann auch greift!

Beitrag von siem 10.02.11 - 13:37 Uhr

denke schon. ansonsten finde ihr vielleicht einen arzt der ihn wegen irgendwas anderes ein paar tage krank schreibt, wenns nichtim namen eurer tochter geht (stress, kopfschmerzen, erbrechen...)
wir werden dem arbeitgeber (nicht mehr der selbe wie bei der letzten ss) von der ss erzählen und fragen wie kurzfristig ein urlaub zu der zeit möglich ist.bei der ersten hatte ich schlimme komplikationen und mußte etwas länger im kh bleiben.bei der zweiten bin ich zur sicherheit nur über nacht geblieben und dann wieder nach hause, weil die erste erst 21 monate alt war und es nicht kannte ohne mama.
lg siem

Beitrag von kleener_drache 10.02.11 - 13:38 Uhr

Die Krankenkasse muss ja nicht erfahren, dass beide Omas in der Nähe wohnen. Ich hab auch gesagt, dass niemand aufpassen kann auf meine Kleene, obwohl Schwiegermutti über uns wohnt.

Beitrag von lunes 10.02.11 - 13:29 Uhr

ja das geht. laeuft unter betreuung und muss von deinem fa bzw dem kinderart ausgefuellt werden. du bekommst dann ne bescheinigung wo du aufschreibst was fuer ein ausfall (euro/arbeitsstunden) dein mann hat und dann ab zur krankenkasse. so haben wir das schon mal gemacht. die kk erstattet dann den ausfall...jedoch nicht zu 100% wenn ich das in erinnerung habe.

lg annika 27ssw

Beitrag von kleener_drache 10.02.11 - 13:35 Uhr

Hallo!

Bei uns ist der Papa dann in der Zeit meine Haushaltshilfe ;-) Dann bekommt er von der Krankenkasse das Geld für seinen Verdienstausfall.
Mal gucken, ob er auch seine Sache im Haushalt ordentlich macht *g*

Frag einfach mal bei deiner Krankenkasse nach. Ich weiß allerdings nicht, wie es ist, wenn man familienversichert ist. Einfach mal die KK anrufen und fragen.

LG