Fast jede Nacht 1-2 Stunden wach

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von yashila 10.02.11 - 13:47 Uhr

Huhu,

vielleicht hat ja wer noch nen ultimativen Tipp. Ich hab allerdings eigentlich aufgehört, nach Gründen zu suchen und hoffe einfach darauf, dass das irgendwann vorbei ist....

Mein Sohn, knapp 16 Monate alt, wird fast jede Nacht irgendwann zwischen 1-3 Uhr wach und es dauert dann bis zu 2 Stunden, ehe er wieder schläft. Die beiden Stunden, die er nachts wach war, hängt er dann meistens morgens dran.
Letztes Jahr im Sommer hatten wir mal ein paar Wochen eine echt gute Phase, wo er durchgeschlafen hat, aber so wie es im Moment ist, ist es schon seit vielen Monaten. Manchmal schläft er drei Nächte nacheinander durch, dann wieder viele viele Nächte nicht. Es gibt kein System. Es ist egal, wie lange er Mittags geschlafen hat. Es ist egal, ob über den Tag mehr oder weniger los war. Er ist drei Tage die Woche in der Krippe. Auch danach sind die Nächte nicht anders, weder besser noch schlechter.
Komisch daran finde ich, dass er meistens so zwischen 19.30 und 20 Uhr schläft und wir dann den ganzen Abend Ruhe haben bis eben irgendwann ab 1 und es dann so lange dauert. Manchmal muss einer abends noch mal für ein paar Minuten rein, aber dann schläft er immer schnell weiter.
Er schläft jetzt in seinem eigenen Zimmer, aber als er noch bei uns schlief, war es auch schon so.
Es ist egal, ob wir ihn in seinem Zimmer lassen oder ob wir ihn zu uns mit ins Schlafzimmer nehmen. Es dauert immer gleich lang. Er will nur nicht alleine sein, also ihn einfach in seinem Bettchen lassen ist nicht.
Er braucht dann Körperkontakt (Händchen halten reicht aber eigentlich), liegt dann relativ ruhig, spielt mit meinen Fingerchen, erzählt auch mal ein bißchen und iiiiirgendwann pennt er wieder. Er will also glaub ich schon gerne wieder einschlafen, schafft es aber nicht.

Vielleicht liegt es immer noch an den Zähnchen...aber sooo lange und kaum gute Nächte dabei? Er hat schon 16 und zum Teil gucken die erst ein bißchen raus und wachsen im Moment raus.

Naja, ich glaub ja nicht, dass es noch irgendwas gibt, was ich nicht schon beachtet hab. Ich muss wohl einfach abwarten, bis er sein Schlafverhalten ändert?

Ach ja, er wird abends in den Schlaf begleitet, schläft nicht alleine ein. Mittags schläft er öfter mal alleine ein. Das Einschlafen abends dauert, je nach Müdigkeit, zwischen 5 und 30 Minuten etwa.

Gehts wem ähnlich?


Grüßis

Beitrag von lizzy78 10.02.11 - 19:49 Uhr

Huhu,
das hätte ich auch schreiben können! Wir haben hier das gleiche Problem! Unser Sohn ist jetzt 2 Jahre alt und es geht seit Monaten so. Mal haben wir 1-2 Gute Nächte aber in der Regel ist er so 2 h wach nachts. Der Unterschied ist allerdings das Unser alleine abends einschläft und auch nachts schläft er in der Regel alleine wieder ein. Aber zwischendurch mag er schon das wir bei ihm sind!
Ich kan dir also keinen Tipp geben. Ich hoffe das viell jemand einen guten Tipp hat.
Ich habe auch aufgehört nach Gründen zu suchen.

LG

Beitrag von daysleeper 11.02.11 - 10:46 Uhr

Hallo, uns gings ähnlich. Unsere Tochter (2) war fast jede Nacht 2-3 Stunden wach, immer ziemlich genau nach 6 Stunden, egal wann sie ins Bett gegangen ist. Wir haben dann alle Varianten durchprobiert: mit uns um 23:00 ins Bett hat meist noch am besten geklappt, denn dann hatte ich ja selbst auch wenigstens mal 6 Stunden Schlaf am Stück. Allerdings war das auch keine Dauerlösung, denn wir haben noch ein älteres Kind und ehrlich gesagt bin ich schon froh, wenn die beiden abends früher ins Bett gehen als ich...
Den ultimativen Tipp hat uns eine Erziehungsberaterin gegeben, zu der ich irgendwann in meiner Verzweiflung gegangen bin: Mittagsschlaf abschaffen, Flasche abschaffen und ganz klaren Rythmus haben. Flasche und Mittagsschlaf hatten wir selbst schon abgeschafft, das ging auch beides problemlos, aber ich hab sie dann morgens so lange schlafen lassen bis sie von selbst aufgewacht ist, weil ich dachte, sie braucht ja den Schlaf. Das war (Ohne Mittagsschlaf) dann meist so 20:00 eingeschlafen,2-5:00 wach, 10:00 aufgewacht. Jetzt wecke ich sie jeden Morgen um 8:15 und halte sie wirklich wach bis abends um 20:00. Ist zwar teilweise echt nicht leicht, aber seitdem schläft sie durch bis ich sie morgens wecke. Ohne Ausnahme und vom ersten Tag an.
Vielleicht hilft es Euch auch, den Tagschlaf irgendwie zu reduzieren.
Ganz viel Glück!

Beitrag von yashila 11.02.11 - 13:25 Uhr

Huhu, danke für Eure Antworten.
Mein Sohn bekommt gar keine Flasche. Hat er noch nie bekommen. Ich habe ihn zunächst 6 Monate gestillt, dann wollte er nicht mehr, dann hab ichs mit Flaschennahrung versucht, aber er mag einfach keine Milch, zumindest nicht pur. Egal ob künstlich oder Kuh. Also gibts abends Griesbrei und dann erst morgens wieder Frühstück. So ist es schon ewig.
Gestern abend hat er wesentlich mehr gegessen abends als sonst und schwups hat er von 20-6.30 Uhr durchgeschlafen? Ich weiß net, obs daran lag, aber das werde ich jetzt mal untersuchen.
Den Mittagsschlaf reduzieren ist bei uns zur Zeit noch keine Option, da er spätestens ab 12 Uhr so hundemüde ist, dass ich ihn nur noch ins Bett legen muss und dann macht er sofort seine Kulleraugen zu. Er ist ja auch erst 16 Monate alt.
Wenn er nachts so lange wach ist, dann schläft er zwar in der Regel morgens länger, aber nie bis 10 Uhr oder so. Spätestens um 8 Uhr wacht er auf. Wenn er in die Krippe muss, muss ich ihn spätestens um 7 Uhr wecken.
Aber auch dann schläft er ja nachts nicht unbedingt besser.
Und manchmal schläft er ja mittags nur 30 min in der Krippe und abends um 19 Uh ist er so meeeega müde, aber nach ca. 6 Stunden (kommt echt hin) geht der Notstromaggregator bei ihm an.

Naja....die letzte Nacht war echt wie Urlaub. Ich hab auch durchgeschlafen und war nicht wach. So toll....

Mal sehen, wie es heute Nacht wird.

Grüßis