In welchen "kleinen" Stadtflitzer passen 3 Kindersitze?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von superlaus 10.02.11 - 14:23 Uhr

hallo ihr lieben,

wir erwarten in 6 wochen unser 3. kind und überlegen im moment über ein neues auto.
wie haben im moment einen ford galaxy, der soll auch bleiben, und einen nissan note. in den note gehen leider keine 3 kindersitze, so dass wir für ih einen ersatz bräuchten. es soll aber ein kleines auto für die stadt bleiben. als großes haben wir ja den galaxy.
unser erstgeborener sitzt in einem römer kidfix (gruppe 2/3), die zweite in einem römer king plus (gruppe 1) und das baby wird in einem maxicosi sitzen.
in welches auto passen die 3 sitze auf die rückbank? und wie gesagt, das auto sollte nicht zu groß sein!?

danke für eure antworten,

superlaus

Beitrag von miau2 10.02.11 - 14:43 Uhr

Hi,
Citroen Berlingo, Peugeot Partner, Renault Kangoo, VW Caddy - muss ja nicht die lange Version sein (gibt glaube ich zwei, oder?).

Die sind zwar nicht wirklich besonders klein, dafür aber mit Schiebetüren - das relativiert "enge Parkboxen" etwas.

Etwas kleineres wo drei Sitze auf die Rückbank passen fällt mir nicht ein.

Viele Grüße
MIau2

Beitrag von maddychafi 11.02.11 - 23:19 Uhr

Seat Ibiza :) klein, aber riiichtig viel Platz und alle hinteren Sitze mit Dreipunktgurt.

Beitrag von marion2 10.02.11 - 14:57 Uhr

Hallo,

Toyota Corolla Verso.

Gruß Marion

Beitrag von tinaxx 10.02.11 - 19:28 Uhr

Hallo!

Brauchst du als Stadtflitzer wirklich ein Auto, in das die drei Kindersitze auf die Rückbank passen? Wie oft fährt denn noch eine 5. Person mit, die unbedingt vorne sitzen muss?

Freunde von uns haben auch drei Kinder und als Familienkutsche einen S-Max, das Zweitauto ist ein Corsa. Dort sitzt der Große vorn, die beiden Kleinen hinten.

LG,
Tina.

Beitrag von falkster 10.02.11 - 20:01 Uhr

Das dürfte auch die einzige Variante sein, bei der alle Kinder ausreichend gesichert sind!

Bei fast allen Autos bis hin zur Mittelklasse ist, wenn überhaupt Platz vorhanden ist, der mittlere Sitz mindestens unzureichend gesichert.

Bei kleinen Stadtflitzern sieht es da ganz besonders schlecht aus.

Für Ganzfamilienfahrten dann doch lieber das große Auto in die Stadt nehmen, oder eben so, wie meine Vorrednerin vorschlug.

Beitrag von sandi1907 10.02.11 - 20:01 Uhr

Huhu
Du könntest doch eine Babyschale auf den Beifahrersitz machen - airbag natürlich aus.
Ich werd bald 2 Mäuse haben und bleib bei meinem Panda#verliebt

Beitrag von debby30 11.02.11 - 06:18 Uhr

Achte vor allem darauf das in der mitte hinten ein dreipunktgurt ist! Für Beckengurte hinten gibt es glaube ich nur 2 Sitze! Ich fahre ständig mit 4 Kindern und habe einen Daewoo Nubira! Paßt und ist sogar noch etwas Platz!
Lg Heike

Beitrag von susasummer 11.02.11 - 07:35 Uhr

Also ich wüsste kein richtig kleines Auto,wo das passt.Da musst du wohl mal durch testen.
ich würde eher ein Kind nach vorne setzen und dann wäre der Honda Jazz mein Favorit.
lg Julia

Beitrag von sternchen88 11.02.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

Suzuki SX4 der hat hinten auch drei Dreipunktgurte.

LG Tanja