Suche guten, großen Rollkoffer

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von natascha88 10.02.11 - 14:47 Uhr

Hallo!

Ich fliege in einem Monat für 10 Tage in die USA, Rundreise, und bin auf der Suche nach einem guten, großen, nicht zu teuren Rollkoffer!

Bisher haben wir nämlich keinen, da wir bisher meist Reisetaschen verwendet haben, aber ich glaube, am Flughafen ist es doch sehr viel bequemer mit so einem Koffer.

Also er sollte so groß sein, das Kleidung und so für 10 Tage reinpasst, aber klein genug, das er befördert wird (da gibt es doch sicher Beschränkungen - wir fliegen mit American Airlines. Ich kenn mich da nicht so aus, ist mein erster Flug ;-)) Und stabil genug, das er die Reise aushält (meine Schwester hatte sich nen billigen gekauft, wo nach dem ersten Flug die Lasche mit dem Zettel, wo der Koffer hingeht, abgerissen ist#zitter)

Wenn mir jemand einen Tipp geben kann, wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße,
Natascha

Beitrag von fred_kotelett 10.02.11 - 14:51 Uhr

Hi,

also ich benutze als großen Koffer den hier:

http://www.koffer-direkt.de/rimowa-salsa-multiwheel-trolley-77.html

Ist superleicht und ich bekomme locker Klamotten für 2 Wochen rein.

VG

Beitrag von neumama79 10.02.11 - 15:38 Uhr

Hallo,

wir haben uns im letzten Jahr diese Koffer zugelegt und sind sehr zufrieden:

http://www.koffer-direkt.de/rimowa-silver-integral-multiwheel-trolley-70.html

Achte auf jeden Fall darauf, dass Dein Koffer 4 Rollen hat, das macht sich bezahlt, wenn man wirklich mal alleine den Koffer voranbringen muss, weil grad kein Wagen oder Träger in der Nähe ist.

Neumama

Beitrag von liebelain 10.02.11 - 17:09 Uhr

Hallo Natascha,

ich würde niemals für einen Koffer so viel Geld ausgeben wie für eine veritable Urlaubsreise, aber das sei jedem selbst überlassen.
Letztes Jahr habe ich für nicht einmal 50 Euro bei Kaufland einen großen Trolley gekauft, der für die paar Mal, die er gebraucht wird, absolut ausreichend ist.

Ich bin ja so NEIDISCH auf Deine Reise in die Staaten! ;-)

Gruß, liebelain

Beitrag von exzellence 10.02.11 - 18:03 Uhr

hey

ich habe so einen (großen) koffer von MPC. gekostet hat er mich so um die 150€ - ict aber zu 100% sein geld wert.


http://www.mpc-news.at/images/stories/Produktbilder/reise/rox-b.pdf
(ich habe den schwarz karierten #verliebt)

was nicht zu verachten ist istdie sehr breite und robuste schiebestange und dass er 4 rollen hat welche so manchem huckel standhalten. #pro

aja - wenn man ihn packt kann man sich draufsetzen und er drückt nicht ein oder bekommt beulen. #pro

Beitrag von flying-phoenix 11.02.11 - 06:54 Uhr

hallo,

erstmal: wahnsinn, die reise würd ich auch gern für dich antreten. ;-)

aber dann zu deiner kofferfrage: gib lieber etwas mehr aus für einen guten hartschalenkoffer, das rentiert sich auch dauer echt.

wir haben für die letzten beiden flüge jeweils einen neuen, großen koffer kaufen "dürfen", unser letzter war ein marken stoff-trolly und die sind nicht nur von uns alle kaputt vom band gekommen. den ersten hab ich im angebot für 40 euro gekauft, der letzte war ein schnäppchen bei ebay und hat 60 euro gekostet. sprich: 100 euro in den wind geschossen, denn die sind total zerbrochen. wenn ich dann vom flugzeug aus gesehen hab, wie die mit den koffern umgegangen sind, konnte ich das auch gut nachvollziehen. alle naselang ist einer runtergefallen, das war schon heftig.

für dieses jahr kaufen wir uns von samsonite jeder einen hartschalentrolly, da mache ich keine kompromisse mehr. die kosten für einen mittelgroßen zwar um die 140 euro, aber laut tests sind die am langlebigsten. hab ja keine lust, für jede reise einen neuen koffer zu kaufen... in dem falle hat sich bewahrheitet: wer billig kauft, zahlt doppelt (oder in unserem falle: dreifach). und ich kann es mir auf dauer nicht mehr leisten, billig zu kaufen. ;-)

ich wünsch dir ne tolle reise!

Beitrag von cinderella2008 11.02.11 - 07:23 Uhr

"100 euro in den wind geschossen, denn die sind total zerbrochen."


Habt Ihr denn keinen Schadenersatz von der Fluggesellschaft bekommen? Meinen Koffer habe ich beim letzten Flug auch etwas lädiert zurückbekommen. Habe den Schaden gleich nachdem ich den Koffer zurück hatte, gemeldet. Später wurde er dann durch die Fluggesellschaft abgeholt und schließlich habe ich einen identischen nagelneuen Koffer zurückbekommen.

LG, Cinderella

Beitrag von natascha88 11.02.11 - 09:31 Uhr

Hallo!
Danke für eure Antworten!
Ich hab mich jetzt nochmal umgesehen und einen Samsonite-Koffer gefunden, der mir gefällt und der auch super Kundenbewertungen hat.
Denn ich muss sagen, ich kann es mir leider nicht leisten, 300-600€ für einen Koffer auszugeben - so oft fliege ich dann doch nicht weg, das es sich rentiert. Die Reise hab ich außerdem gewonnen, sonst würde ich die nächsten Jahre wahrscheinlich gar nicht in die USA kommen sondern normalen Familienurlaub am Meer oder so machen ;-)

Trotzdem danke für eure Tipps!!!

Liebe Grüße,
Natascha