Wann habt ihr den Neugeboreneneinsatz rausgenommen? *ERGO-BABY*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eddi23 10.02.11 - 15:23 Uhr

??? Frage steht ja schon oben.

Ich habe ihn heute zum ersten Mal rausgenommen und ich hab das Gefühl, mein Kleiner sitzt nun viel besser drin, hat viel mehr Platz und ist trotzdem gut gestützt.
Er ist 15 Wochen alt. Meint ihr lieber noch drin lassen? Oder ist es ok so? Kopfkontrolle ist schon ziemlich gut...

LG, Eddi #winke

Beitrag von magnoona 10.02.11 - 15:55 Uhr

schau dir mal die Beine an, die sollen nicht überspreizt sein. Noah ist ein großes schweres Kind, hat schon längst Kleidergröße 68 und 7kg überschritten, aber er passt erst jetzt in den ERgo, seine Beine waren einfach zu kurz habe davor im Marsupi getragen....Wenn deiner gut drin sitzt und die Beine ok sind und er mehr als 7kg und Kleidergröße 68 hat, dann geht´s .. Gruß S.

Beitrag von else.kling 10.02.11 - 15:57 Uhr

Ich habe den Einsatz nicht mehr verwendet, seit mein Kleiner 9 Wochen alt ist, er ist nun 13 Wochen alt. Allerdings ist unser Sohn recht gross und misst jetzt schon 70 cm. Der Einsatz hat uns enorm gestoert, weil er groessenbedingt auch gar nicht mehr richtig in die Haengevorrichtung passte. Ausserdem gab der Einsatz fuer den Kopf gar keinen Halt mehr, weil er schon laengst ueber den oberen Rand hinaus ragte. Kopfkontrolle hat mein Kleiner aber schon sehr gut, es ginge also, haette ich nicht folgende Bedenken:

Seine Beinchen zeigen beim Sitzen im Ergo ohne Einsatz ja noch nicht jeweils links und rechts nach aussen, sondern der Kleine sitzt mit angewinkelten und abgespreizten Beinen im Ergo, also in (wie ich finde, extremer) Spreizhockhaltung. Sein gesamtes Koerpergewicht wird durch die Schwerkraft nach unten gedrueckt, aber die Beinchen werden von unten durch den Guertelbereich des Ergo quasi festgehalten. Dabei haben die Beine ja keine Flexibilitaet, sondern werden von oben und unten zusammengepresst.
Ich befuerchte, dass ihm in dieser Beinhaltung deswegen seine Kniee schmerzen koennten oder seine Huefte unangemessen stark belastet wird. Deswegen benutzen wir den Ergo momentan so gut wie nicht, oder wenn, dann nur kurz.

Vielleicht mach ich ja etwas falsch, und falls ja, waere ich ueber Ratschlaege dankbar.
Wie sitzt Deiner denn darin? Schauen die Beinchen raus? Vielleicht gibt es erfahrener Traegerinnen, die uns helfen koennen.

Beitrag von eddi23 10.02.11 - 16:21 Uhr

Hallo !!!!
also mein sohn ist 7.130 gramm schwer und misst 63 cm. kleidergröße ist 62, die passt ihm sehr gut.

wenn ich ihn in die trage setze, dann sind seine beine etwas angewinkelt und hängen nicht runter, sonder gehen um meinen bauch herum, an der seite entlangt (an meiner hüfte).

es sieht ungefähr so aus:

http://zoom.babyoutlet24.de/fsicache/erezplain?tmp=p500x500&src=images/softbrix/BW/608/608071_04.tif

aber seine beinchen sind noch etwas höher und ausgestreckter...

ich denke mal, dass das richtig ist, oder???