Was macht ihr wenn ihr..............

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 10.02.11 - 15:32 Uhr

im Spielkreis oder bei einem privaten Treffen seht das eine Mama ihr Kind haut? Ich hatte jetzt den Fall und habe mich eingemischt weil die Mutter gar nicht gesehen hat, dass ihr Sohn quasi unschuldig war und dem anderen Kind überhaupt nicht weg getan hat. Leider ist damit der Kontakt fast ganz abgebrochen.
Hab ich mich falsch verhalten?

Lg hopelove

Beitrag von ea73 10.02.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

nein, ganz im Gegenteil. Sowas geht ja mal garnicht.

VG, Andrea

Beitrag von bobbylino1 10.02.11 - 16:53 Uhr

Ich habe mich schon eingemischt und würde/werde es auch wieder tun. Auch wenn ich derb beschimpft und beleidigt wurde vom Vater des Kindes. Ich hatte beobachtet, das die Mutter auf ihn eingedroschen hat. Habe nur leider den Fehler gemacht und habe sie nicht angezeigt.
Ein Bekannter wurde sogar mal mit einem Bußgeld belegt, weil er auf offener Straße seinen Sohn geohrfeigt hat.

Beitrag von cori0815 10.02.11 - 20:29 Uhr

Ich frage mich nur immer, was man dem Kind Gutes damit tut, die Mutter anzuzeigen. Denn wer letztlich die Sache ausbadet, ist doch klar...

Ich glaube, dann würde ich eher selbst eingreifen und die Mutter darauf hinweisen, dass es so nicht geht und ggf. eine Lösung suchen, die ohne Anzeige abläuft. Klar ist es verboten und strafbar, aber was nützt es, wenn das Kind die Wut der Mutter über die Anzeige auch noch "aushalten" muss?


LG
cori

Beitrag von hope001 10.02.11 - 17:02 Uhr

Ich finde das auch richtig. Man kann kein Kind fürs Schlagen oder weh tun bestrafen, in dem man das selbe macht. Wie soll denn ein Kind dann lernen, dass man das nicht macht?!

Generell finde ich es immer, das Schlagen die falsche Option ist, wenn ein Kind, was falsch gemacht hat. Was lernt es denn dadurch?! Nichts, außer dass das Vertrauen zwischen Eltern und Kind gebrochen wird. Kindern sollten nie Angst vor körperlicher Gewalt haben müssen, auch wenn sie Fehler gemacht haben oder "böse" waren. Eltern sollten ihre Kinder vor Gewalt schützen.

Für mich fängt Schlagen auch schon an, wenn man seinen Kinder auf die Finger haut oder auf die Pampers zur Strafe.

LG, Hope mit Finn 14 Monate

Beitrag von rmwib 10.02.11 - 20:03 Uhr

Also ICH misch mich ein, wenn irgendwo Kinder von Erwachsenen gehauen werden. Wenn ich sowas sehe, kann ich mich nicht zurück halten.

Ich bin damals mal als Schülerin bei einem Aushilfs-Kassiererjob entlassen worden, weil ich eine Frau gefragt habe, ob sie ... ich glaube, der Originalton war, noch richtig tickt, so etwas in der Öffentlichkeit mit ihrem Kind zu machen.

Schlimm genug, dass Menschen sich nicht im Griff haben, aber wenn man schon wo alle einen sehen, so ausrastet, möcht ich nicht wissen, was da zu Hause abgeht.

#schwitz

Ich hab auch schon einer ehemaligen "Freundin" die Meinung gegeigt als ich bei ihr sowas miterleben musste. Es war ein sehr ruhiges, sachliches Gespräch, ich hab ihr erklärt, warum das für mich gar nicht geht, sie sah das nicht ein- da trennten sich unsere Wege. Ich möchte mich auf keinen Fall mit Menschen umgeben, die sich so gegenüber ihren Kindern benehmen.

Beitrag von wasnun 10.02.11 - 22:11 Uhr

hallo hopelove
Nein dass hast du nicht. Du hast so zu sagen Ar...h in der Hose bewiesen.
Leider sieht man sowas immer häufiger.
Ich leite eine Krabbelgruppe mit Kindern zwischen 0-6 Jahren und ich habe jetzt vor Weihnachten auch eine Mutter streng zur Seite genommen.
Sie hat dann auch den Kontakt abgebrochen -kam dann nach ein paar Tagen aber wieder und hat sich entschuldigt und bemüht sich seitdem sehr.
Ich habe auch gesagt, dass das JA sehr interessiert an sowas ist.
Knall hart eben.
Es geht einfach nicht.
Klar bin ich auch keine perfekte Mutter - aber man sollte konflikte doch anders lösen können.

lg wasnun