Hilfe Zahnfleischprobleme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .mondlicht.4 10.02.11 - 16:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin eigentlich überhaupt nicht anfällig für so etwas, aber seit zwei Tagen habe ich das Gefühl mein Mund ist komplett offen und ich blute auch beim Zähneputzen sofort. Besonders zwei Stellen sind total wund und verheilen überhaupt nicht mehr.

Sonst gurgel ich immer nur hochprozentigen Alkohol, aber das ist jetzt natürlich doof.

Hat jemand vielleicht ähnliche Probleme und wirkungsvolle Tipps?

lg mondlicht

Beitrag von izzi33 10.02.11 - 16:25 Uhr

Schön weiter putzen. Und die Mundspülung und Zahnpasta von Merido.... nehmen. Müsste schnell besser werden sonst ab zum Zahnarzt.

Beitrag von zottelrigge 10.02.11 - 16:25 Uhr

hatte und habe auch immer zahnfleischprobleme, gerade in der schwangerschaft.
meine tipps: zahnseide! es kann ruhig bluten, nach ein paar tagen wird es weniger!, aber mit dem bluten spülst du auch die bakterien aus den zahnzwischenräumen. tja und ne elektrische zahnbürste ist auch verdammt gut für's zahnfleisch. und insgesamt auch.

alles gute!

Beitrag von tinibieni82 10.02.11 - 16:44 Uhr

Zahnseide oder Zahnsticks zum reinigen der Zahnzwischenräume!!!!!!!!!
Wirkt nach 3 Tagen aber dann unbedingt jeden tag machen!!!
Dadurch bin ich mein Zahnfleischbluten zu 100% losgeworden.
Hatte grosse Probleme damit früher.

lg tini#sonne

Beitrag von luzibaby 10.02.11 - 16:46 Uhr

Hallo.

Kauf Dir Salzsteine im Reformhaus. Ein Stein ins Glas, mit Wasser auffüllen und warten, bis sich eine Sole bildet. Damit dann täglich gurgeln und spülen.
Ich habe so ein Glas ständig im Bad zu stehen.
Für mich hilft nichts besser gegen jegliche Zahnfleischentzündung. Es desinfiziert und heilt und ist absolut natürlich, nicht überdosierbar, ohne Nebenwirkung etc.
Sollte nach 3 bis 4 Tagen dann spätestens besser sein.

Alles Gute.

LG Luzi

Beitrag von puschel1603 10.02.11 - 17:52 Uhr

Hey, Zahnfleischbluten ist völlig normal in der SS. Wir klären in unserer Praxis die FRauen immer darüber auf. Die Schleimhaut ist ähnlich aufgebaut wie die in der Gebärmutter. Schön, weiterputzen auch wnn es blutet. Und bloss keine Dr. Best Zahnbürste.... Meridol Spülung ist gut da sie keinen Alkohol hat... Lg

Beitrag von heson 10.02.11 - 17:53 Uhr

Hi,

ich hab das auch immer recht stark gehabt. Also ich kann dir nur eins empfehlen: Geh direkt zum Zahnarzt. Meiner hat mir ganz lieb die SS über betreut, bin dann auch zur professionellen Zahnreinigung, damit sich keine Bakterien festsetzen und danach eine ganze Weile einmal die Woche hin, wo ich dann etwas in die Zahnfleischtaschen geträufelt bekommen habe, was die Bakterien abtötet. Ansonsten immer brav Zähnchen putzen, antibakterielle Mundspülungen und ... Geduld. Es wird mal besser und mal schlechter. So isses... :-)