habs leider doch verloren...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von teufelchen194 10.02.11 - 16:35 Uhr

Hallo,

Ich hab meinen Bauchzwerg leider doch verloren... #heul
Wäre heute 5+4

Ich hatte am Montag früh starke Blutungen und seither nur bräunliches SB aber auch nur am Toi (sorry wenn´s so deutlich ist)

Ich war gestern nochmal beim FA, er hat US gemacht, tat sehr weh und es ist noch "was" in der Gebärmutter. Dann wurde Blut abgenommen.

Heute hab ich den Wert bekommen, und er ist genauso wie letze Woche Mittwoch bei 30. Mein FA meinte nur dass es seltsam ist und ich in 1-2 Wochen nochmal zur Blutkontrolle kommen soll.

Meine Frage, wird das immer so gemacht? Dass gewartet wird bis alles raus ist? Muss ich mir Sorgen machen?

Kann mir evtl jemand weiterhelfen?


Gruss
teufelchen mit #stern

Beitrag von panterle 10.02.11 - 17:14 Uhr

#herzlichHi #winke,

ich kann mir gut vorstellen, wie Du dich fühlst. Ich hatte am 04.02.11 eine FG mit AS. Ich wäre heute uin der 8. Woche

Ich an Deiner Stelle würde aber einen AS machen lassen, wurde bei mir auch gemacht.

1. wegen eventueller Infektion die sich durch Gewebsreste bilden und eine Neue SS verhindern oder schädigen könnten.

2. Um einer Neuen SS nichts in den Weg zu stellen.

Ich bekomm am Samstag meinen Befund von der AS (#sternchen 7.Woche) und es wird eine Kontrolluntersuchung gemacht. Ich hoffe im übernächsten Zyklus wieder SS zu werden, mein FA will mir evtl. wieder mit Clomi verhelfen, denn der Wunsch nach einem weiteren #baby ist nach der FG umso größer.

VG panterle


Dir alles Gute, und überleg#schein es Dir mit der AS, denn das hat nur Vorteile für eine Neue SS#liebdrueck.

Beitrag von teufelchen194 10.02.11 - 17:27 Uhr

oje ich #liebdrueck dich.

Ich hab auch so meine Bedenken wenn das einfach von selber weg gehen soll...

Wie wird eine AS gemacht, muss das der FA anordnen? Bekommt man da eine vollnarkose?

Kenn mich da leider überhaupt nicht aus. Sorry wenn ich direkt frage.

Ich wünsch euch viel Glück
Grüsse

Beitrag von sweatheart83 10.02.11 - 18:04 Uhr

hallo

Ich hatte Dienstag eine AS

Ja der FA schreibt dir eine einweisung für die klinik in der du es machen lassen willst und es wird in Vollnarkose gemacht.
Eine Woche später gehst du wieder zum Fa zur Nachsorge!

Lg sweatheart83

Beitrag von teufelchen194 10.02.11 - 18:20 Uhr

Hallo Sweatheart,

wird das ambulant gemacht?

Danke für die Antwort

Grüsse

Beitrag von sweatheart83 10.02.11 - 18:25 Uhr

Hey dafür musst du dich doch nicht bedanken....

Ja das wird dann ambulant gemacht.
Gut bei mir hat alles ziemlich lange gedauert. Bin morgens um 8 uhr in die Klinik, um 11 uhr bekam ich ein zimmer....dort gabs ein zäpfchen, damit alles weicher wird und die AS nicht so schwierig wird.
Um 14 uhr wurde ich dann in den Op gebracht. 14.45 uhr war ich auch schon fertig und wieder wach.
Doch die schwestern von der station haben sich ne stunde zeit gelassen mich vom op wieder ab zu holen.
War dann um 16 Uhr wieder auf mein zimmer und musst dort noch 2 stunden auf die ärtin warten die mich dann endlich entlassen hat.

Lg sweatheart83

Beitrag von panterle 10.02.11 - 18:23 Uhr

Teufelchen, ich hatte eine Teilnarkose ( Spinalanästhesie = Rückenmarksnarkose) bekommen, da ich starke Grippe mit entzündetetn Bronchien / Luftröhre hatte, denn beim Husten spuckte ich Blut.
Ich war vom Bauchnabel bis zu den Zehenspitzen betäubt, konnte aber selber atmen, hab mir ein Beruhigungsmittel ( Diazephan)damit ich den Eingriff nicht so bei vollem Bewußtsein mitbekomme.Ich bin 30 Minuten später nach der OP im Aufwachraum wieder zu mir gekommen. Ich bin Freitagmorgens rein, um 17 Uhr war die OP und Samstagmorgen um 11 Uhr durfte ich wieder nach Hause.Am Samstag erhalte ich meinen Befund vom Pathologen und werde nochmals untersucht, ob alles gut verheilt ist,denn wir wollen im übernächsten Zyklus wieder starten, mein FA will mir dann wieder mit Clomi verhelfen zu einer SS.

VG Jutta#herzlich

Beitrag von dia111 10.02.11 - 18:19 Uhr

Hallole,

es tut mir so Leid....
Wünsche dir viel viel Kraft und hoffe das du liebe Menschen um dich hast.

Ich selber hatte zwei FG im Frühen Stadium der SS (6 und 7SSW) bei mir hat man dann auch immer den HCG-WErt kontrolliert und gehofft das man um eine AS herum kommt.

wünsche dir alles alles Gute

LG
Diana mit 3#stern im #herzlich