Bin ich zu empfindlich?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von polosun 10.02.11 - 17:19 Uhr

Hallo,
habe seit Sonntag eine Streit mit meinem Mann! Er war mit seinen Kumpels was trinken und ist erst um halb 2 Uhr Morgends nach Hause gekommen, dabei wollte er gar nicht so lange bleiben und auch noch mit dem Hund raus! Um 22 Uhr hatte er angerufen und gefragt wie es aussieht, ob ich nicht mit dem hund raus könne, er will noch ein Bierchen trinken! hallo, wie soll ich das denn machen, der Hund macht leider nicht in den Vorgarten und unser Sohn schläft schon, kann also nicht weg! Super, das Ende vom Lied wa dann, dass ich meinem Mann um Mitternacht angerufen habe und wissen wollte was eigentlich los ist, wo er denn bleibt. Seine Antwort war nur ich trinke noch ein Bierchen!
Da ist mir der Kragen geplatzt und er hat eine Szene von mir bekommen! Seit dem reden wir (bis Heute noch) nur das nötigste miteinander. Dienstag hatten wir Hochzeitstag und da gabs nur ein kurzes -alles Gute-! Tja, weiß cuh nicht ob ich nun über reagiere (bin auch schwanger, Hormone viellicht), aber für ihn ist es vor seinen Kumpeks nur peinlich und ich ärgere mich, weil er mich im Stich gelassen hat!
Sorry ist jetzt doch länger geworden!
Bin ich zu streng?
Bitte helft mir, ich will mich nicht mehr streiten!

Beitrag von sequoia 10.02.11 - 17:24 Uhr

Ja, schon zu streng.

Aber wenn die Hormone nun mal durch gehen... ;-) Ist ja bald wieder vorbei :-p

Grüße

Beitrag von bensu1 10.02.11 - 17:29 Uhr

hallo,

ja, du bist zu empfindlich.

wenn der hund muss, macht er auch in den vorgarten.

außerdem würde mein mann selten bis nie auf die idee kommen, mich anzurufen, wenn's später wird.

ich würde dir raten, versöhn dich mit ihm.. ;-)

lg
karin

Beitrag von lenamichelle 10.02.11 - 17:29 Uhr

Ja du reagierst über, ich hoffe es liegt nur an deinen Hormonen ;)

Beitrag von ayshe 10.02.11 - 18:02 Uhr

##
ob ich nicht mit dem hund raus könne, er will noch ein Bierchen trinken! hallo, wie soll ich das denn machen, der Hund macht leider nicht in den Vorgarten und unser Sohn schläft schon, kann also nicht weg!
##
Das ist natürlich echt blöd, ich würde dann auch nicht irgendwo draußen rumlaufen, ausrechnet dann wachen die Kinder dann doch auf, Murphy eben.

Und wie hast du das dann gelöst?



Wenn dieses Ding nicht wäre, würde ich es ganz locker sehen.

Aber ewig darüber streiten, finde ich übertrieben.

Beitrag von gemeinhardt 10.02.11 - 18:34 Uhr

Ja Du bist zu streng.
Er hat Dich nicht im Stich gelassen!!! Du übertreibst arg find ich.

Er hatte ne Auszeit, da weiß man vorher nicht unbedingt, wie lange die dauern.
Lass ihn los und nehm Du Dir auch welche!


Lg, Cora

Beitrag von xxtanja18xx 10.02.11 - 18:49 Uhr

Er ist doch auch nur ein Mensch, der auch mal andere Menschen treffen muss...Er braucht auch mal eine Auszeit...Genauso wie Du....Ihr müsst sie euch gegenseitig gönnen!!

Wir machen fast alles zusammen...Fahren zum Fußball...gehen mit Freunden mal weg...Aber ich lasse Ihn auch sehr gerne mal alleine mit seinen Jungs zum Fuba...das problem ist dann nur, das er mich spätestens in der Halbzeit anruft und mir dann unbedingt erzählen muss wie sehr Er mich liebt....Das ist schon nervig....ABER geht auch rum ;-)

Wenn du normalerweiße nicht so bist, kann das wirklich an den Hormonen liegen....Ich habe auch einfach mal angefangen zu heulen und konnte nicht aufhören....Dabei wusste ich nicht mal wieso.
Ja du hast total übertireben...Rede mit Ihm und entschuldige Dich, Erklär ihm aber auch wieso du so reagiert hast...Er muss nunmal in deinen Umständen auch etwas verständniss haben :-)

Lg

Beitrag von mitti8 10.02.11 - 19:00 Uhr

Hallo Polosun,

es hört sich so an, als würde dein Mann das nicht regelmäßig so machen. Somit warst du viel zu streng. Es war halt lustig, er wollte noch bleiben und hat dich angerufen, um dir bescheid zu sagen. Damit hätte die Sache erledigt sein sollen. Dass dann aus dem einen Bier noch ein zweites oder drittes wurde, sowas sollte man schon einkalkulieren.

Ach versöhne dich doch mit ihm! Er hat wirklich nichts schlimmes gemacht.

Liebe Grüße und alles Gute!

Beitrag von ajl138 10.02.11 - 19:04 Uhr

Hallo,
ja das war totale Kinderkacke und auch SS-Hormone sind da wirklich keine Ausrede für.

Es ist aber genauso lächerlich dann Tagelang nicht mehr miteinander zu reden,und deswegen einen Hochzeitstag als "unwichtiger" abzustempeln.

Wer ging denn sonst mit dem Hund raus?
Dein Sohn wird ja wohl auch mal ne Zeitlang Mittagsschlaf gemacht haben usw....Hast du dann auch deinen Mann angerufen,er solle mal bitte schnell nach Hause kommen?

Beitrag von vam-pir-ella 10.02.11 - 19:47 Uhr

Hi!

Wegen so einer Kleinigkeit würde ich mir nicht meinen Hochzeitstag versauen!

Mensch, dein Mann ruft sogar noch an. Würde meiner das mal machen würde ich an seinem Geisteszustand zweifeln. Der ist nämlich selber groß!

Also, mir wärs im Nachhinein sehr peinlich gewesen wenn mir die Schwangerschaftshormone mal dermaßen durchgegangen wären.

Entschuldige dich und dann feiert euren Hochzeitstag schön nach.

Gruß,

v.

Beitrag von klara4477 10.02.11 - 21:13 Uhr

Ich kann verstehen das man in der Schwangerschaft vieleicht etwas empfindlicher oder leichter reizbar ist.
Ich bin derzeit selber schwanger und muss schon manchmal aufpassen nicht zickig zu werden.

Allerdings kann ich nicht verstehen das man so ein Drama aus einer eigentlich recht harmlosen Sache macht und dies anschliessend auf die Hormone schiebt.
Meine Güte, auch als Schwangere ist man ein normal denkender Mensch, da wird man sich doch wohl ein bischen zusammenreissen können, oder?
Es gibt da nämlich gewaltige Unterschiede zwischen ein bischen zickig und einem solchen Verhalten!

Mir rollen sich mittlerweile echt die Fussnägel hoch wenn ich von anderen Schwangeren höre: Da sind die Hormone mit mir durchgegangen oder sowas in der Art.

Was Deinen Mann anbelangt:
Naja, gefreut hätte ich mich vieleicht auch nicht, aber ich hätte deswegen auch keinen Aufstand angezettelt. Man kann auch ganz schön kleinlich sein vonwegen im Stich gelassen und so.
Er hat Dich immerhin angerufen, finde ich schonmal echt gut.
Und wenn`s der Hund wirklich eilig gehabt hätte, hätte er zur Not auch mal in den Vorgarten gemacht, oder?

Ich kann ehrlich gesagt verstehen das Dein Mann jetzt sauer auf Dich ist.

Beitrag von arztsache 11.02.11 - 00:32 Uhr

Das Schwangere immer alles auf ihren zustand schieben, nervt TOTAL!!!!

Wenn ich dein Mann wäre, wäre ich die ganze Nacht über mit meinen Kumpels um die Häuser gezogen oder hätte mir asyl auf einem Sofa organisiert.

Wie kann eine erwachsene Frau so unselbständig sein und ihren Mann anrufen wenn er mit Kumpels ein Bier trinken will, wegen dem Hund, der lediglich mal raus muss?

Ich würdewmit dir kein Wort mehr reden, wenn du mir den Abend dermaßen
versaust!

*Fremdschäm*