Ab wann müsste ein Frühschwangerschaftstest sicher positiv sein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von little-girl 10.02.11 - 18:27 Uhr

Hallo zusammen,

meine Frage steht ja eigentlich schon oben. Ich möchte aber nicht hören "3 Tage vor der nächsten Periode", etc. Vielleicht kann man dazu ja auch anhand des "Befruchtungsdatums" etwas sagen können.

Kurz zur Erklärung: Ich habe das PCO-Syndrom mit Ovarialzysten. Dadurch habe ich einen sehr langen, relativ unregelmäßigen Zyklus. In der letzten Zeit war es ungefähr alle 8 Wochen soweit. Wann der Eisprung war? Gefühlt immer 2 Wochen vor der Periode, genau weiß ich es nicht.

Nun glaube ich, dass ich am 22.01. befruchtet worden bin, oder besser gesagt eine Eizelle. ;-) Allerdings hatte ich am 31.01. meine "Periode", wobei diese komisch war und sie auch unter schwangerschaftsbedingten Schmierblutungen laufen könnte.

Nun meine Frage: Wann zeigt der Test sicher positiv an, bzw. ab wann kann ich mich auf das negative Ergebnis verlassen???

Beitrag von mausi111980 10.02.11 - 18:33 Uhr

Hallo



also wenn du sicher am 22.1. deinen ES hattest dann müsste ein Frühtest schon was anzeigen.
Antwort geben kann nur ein Test.

Viel Glück.





LG Mandy mit #ei 13+0

Beitrag von little-girl 10.02.11 - 19:52 Uhr

Hallo du!


Ich bin mir nicht sicher, ob ich da einen Eisprung hatte, aber es ist der einzigst mögliche Termin (führe eine Art Fernbez., daher weiß ich das so genau ;-)) und ich fühle mich so schwanger..

Dir alles Gute für die Schwangerschaft!

LG

Beitrag von ichbinhier 10.02.11 - 18:34 Uhr

Ehrlich gesagt, traue ich diesen Tests überhaupt nicht.
Habe sie in jeder SS gemacht , am NMT waren diese teilweise noch negativ, einen Tag später dann positiv, genau wie ein regulärer Test.

Beitrag von little-girl 10.02.11 - 19:56 Uhr

Hmmm.. Also meinst du eher lieber gleich zum Arzt oder noch abwarten?

Beitrag von lacura 10.02.11 - 18:37 Uhr

Hi du,

ein frühtest(ein vernüftiger) müsste jetzt auf jeden fall schon positiv sein. Kann dir da nur den Pregnafix von Schlecker empfehlen, den blauen.

Die von dm sind nich soo dolle. Aber viele schwören ja auf die CB digital.

Hast du denn schon gestestet?

LG

Lacura

Beitrag von little-girl 10.02.11 - 19:58 Uhr

Hallo! :-)

Nein, ich habe bisher noch keinen gemacht, habe mich noch nicht getraut. ;-)
Habe aber einen von DM hier... #aerger Ich glaube den mache ich morgen früh einfach mal und je nach Ergebnis hole ich mir noch einen vom Schlecker! #danke für den Tipp!

LG

Beitrag von sunnyside24 10.02.11 - 18:41 Uhr

Wenn du dir beim 22.01 so sicher bist, ist das ja nun schon ganze 19 Tage her. Da müsste ein Clearblue Digi bereits gut anschlagen und eine Frühtest sowieso. Also ich würde einfach mal testen, denn bei so einem unregelmäßigen Zyklus kann dir wohl keiner genaueres sagen.

Beitrag von little-girl 10.02.11 - 19:59 Uhr

Oh ja.. Dann traue ich mich morgen früh einfach mal! ;-)

Beitrag von caky 10.02.11 - 18:50 Uhr

Nun das ist nun schwer bei dir einen genauen NMT zu bestimmen. Aber warum probierst du es nicht einfach mal? Mach einen Test u danach kannst du immernoch zum FA gehen u da einen Bluttest machen. Da hast du ja dann absolute Gewissheit :)

Ich drücke dir die Daumen und wünsche alles Gute und natürlich, dass du wirklich #schwanger bist!!

Alles Liebe!!!

Beitrag von little-girl 10.02.11 - 20:01 Uhr

Danke...

Ich wollte mir nur das "negativ" ersparen wenn ich mich nicht einmal darauf verlassen kann weil es zu früh ist, weißt du...:-)
Bei meiner Tochter habe ich es erst in der 13. Woche bemerkt, jetzt bin ich wohl zu früh dran! ;-)

Beitrag von siem 10.02.11 - 19:47 Uhr

ca zwei wochen nach eisprung. versuch es doch mal mit ovus oder tempi messen um zu sehen ob und wann du einen es hast. wenn du meinst am 22.1 befruchtet worden zu sein (wie merkst denn das?) kannst du 14 tage später ein ziemlich sicheres ergebnis bekommen.
lg siem

Beitrag von little-girl 10.02.11 - 20:02 Uhr

Danke auch für deine Antwort!
14 Tage sind ja schon vergangen.. Ich wage es morgen früh einfach mal...

Und warum ich es so genau weiß: Siehe meine Antwort an Mausi.. :-)

LG

Beitrag von siem 10.02.11 - 20:14 Uhr

nalos, wenn dein vermuteter es schon 19 tage her ist, dann zeigt er auch bestimmt richtig an.
pieschern und reinhalten ;-)
drücke dir die daumen
lg siem (auch nur am wochenende-beziehung)

Beitrag von little-girl 10.02.11 - 20:24 Uhr

Meinst du, das muss morgens sein oder kann ich es auch gleich machen?

*hibbel*

Beitrag von siem 10.02.11 - 22:02 Uhr

bei es+19 kannst du den auch gjeich machen
#pro*drück*