10:10 Global, alle machen mit

Archiv des urbia-Forums

Forum: Energie sparen

Willkommen im Forum Energie sparen. Hier diskutieren wir, wie wir gesünder leben und viel Energie und Geld sparen können. Mit kleinen Schritten können wir unseren CO2-Bilanz um 10% innerhalb eines Jahres reduzieren. Und darum geht es hier: Welche kleinen Schritte machen Sie? Welche Fragen und Ideen haben Sie? Jeden Donnerstag schauen Energiesparberater hier ins Forum, um Ihre Fragen zu beantworten. Jede(r) BeraterIn ist in einer Umweltorganisation engagiert. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns auf Anregungen und Fragen. Mehr Infos lesen Sie auf 10:10 Deutschland.

Viele tolle Tipps zum Energiesparen finden Sie in unserem Artikel Umweltschutz im Familienalltag und auf unserer 10:10 Checkliste der urbia-Familie zum Ausdrucken. Hier können Sie lesen, was das urbia-Team zur CO2-Reduktion unternimmt.

Beitrag von katiegriggs1010 10.02.11 - 18:38 Uhr

Bitte hier Ihre Fragen über 10:10 Global stellen. Hoffentlich haben Sie das Artikel und das Checkliste schon gelesen:

http://www.urbia.de/magazin/familienleben/umweltschutz-im-familienalltag

Und wann Sie weitere Fragen haben - schaue ich mich in diesem Diskution über die nächsten Stunden an.

Und bitte nicht vergessen auf das Webseite anzumelden (www.1010global.org/de) um ein Teil des Lösung zu sein (aber natürlich können Sie mitmachen ohne Anmeldungen - es ist nur wichtig zu uns, dass wir wissen wie viele Leute in ganzen Welt Ihre Alltäglichen CO2 reduzieren - schon über 110,000!).

Selbst habe ich innerhalb 12 monaten über 30% beim Heizung und Gas reduziert (und ich habe es fast nicht bemerkt weil, z.B. vorher habe ich mich meine Räumen nicht richtig um/stoßgeluftet, Geräte nicht richtig ausgeschaltet, mein Kühlschrank war nicht voll genug usw! Um 40% wasser zu sparen habe ich eine Duschsparkopf gekauft (wasser perlater/luftsprudler....). Ins gesamt habe ich eine grosser Menge Geld zurückbekommen! Aber auch ein große Menge CO2 reduziert.
Ich bin Froh, ein Teil des Urbia Familie zu sein. Bis gleich!
Katie

Beitrag von katiegriggs1010 12.02.11 - 15:21 Uhr

http://www.bildungscent-spiel.de/konsum/

Beitrag von sonne_1975 12.02.11 - 18:43 Uhr

Tja, was machen dann die Leute, die schon sowieso die meisten oder fast alle Spartipps umsetzen?;-)
Sie können nicht mehr senken, ich wüsste jetzt keinen grossen Sparpotenzial bei uns:
wir haben Pelletsheizung, haben das Haus auf Neubau-Niveau dämmen lassen, haben max. 20 Grad in den Räumen und Stromverbrauch zu viert 1960 kWh (ohne Warmwasser).

Oder siehst du noch Sparpotenzial bei uns?:-D

LG Alla

Beitrag von katiegriggs1010 15.02.11 - 12:50 Uhr

Guten Tag Sonne 1975!
es ist bestimmt schwerer, wenn mann schon viel gemacht hat, aber es gibt ein Vorteil; 10% von weniger ist wenig! Haben Sie schon auf dem Checkliste angeschaut? Vielleicht gibt es dort mehr Ideen?:

http://www.urbia.de/magazin/familienleben/die-1010-checkliste-der-urbia-familie

Eine andere Bereich, die nicht auf dem Checkliste, ist Geldanlage....ich bin kein grosse Expert in diese Bereich und suche selbst eine Nachhaltige Bank. ***

Und sind sie schon bei eine der empfehlenswerte ökostrom anbieter?
http://www.naturvolt.de/oekostromanbieterökostrom anbieter?

Ich habe selbst auch ziemlich viel gemacht, aber ich siehe auch dass ich immernoch viel mehr machen kann! Ich habe angefangen über Verpackung zu denken - und war letzte Woche zum erstenmal beim LUSH weil alle ihre Produkte sind 100% natural (viele sind Vegan) und viele sind ohne Verpackung (solid Haare-spülung/solid Deodrante usw!). Die flüßige Produkte sind im 100% Recycling Verpackungen. Aber - alles ist im UK hergestellt - (gibt immer eine Nachteil!) - aber nicht mit flugzeug transportiert...

Ich freue mich auf Ihre Erfahrungen zu hören!

Viele Liebe Grüße

Katie

Beitrag von sonne_1975 15.02.11 - 12:54 Uhr

Ich habe für mich einen optimalen Kompromiss gefunden, dass ich in meinem täglichen Leben nicht beeinträchtigt bin (z.B. trockne ich alles im Trockner, ausser im Sommer), aber trotzdem sehr viel spare, alleine durch den bewussten Umgang mit der Energie.

Lush kenne ich zwar, sind mir aber viel zu intensive Gerüch, das ist extrem für mich.

Viel Geld zum Anlegen haben wir nicht, da wir ein Haus haben.;-)

Die Verpackung (Kartons) hebe ich immer auf und verwende sie ein zweites Mal, wenn ich selbst etwas verschicke.

Ich bin mit mir selbst zufrieden, da ich weiss, da ich schon alles optimiert habe, was mir möglich war.

Beitrag von katiegriggs1010 15.02.11 - 15:07 Uhr

Hallo,

Dann klingt es alles super und ich wunsche Ihnen alles gute damit.

Ich weiß, was Sie über den intensive Gerüch bei LUSH meine :-), aber seit ich sie recheriert habe, bin ich sofort reingegangen (statt wie früher, schnell vorbei gelaufen!) und es war nicht so "stinky"?! Wissen Sie eventuel ob es gibt andere Firma die solid Spüllung und Deodrante usw herstellen?

Viele Grüße

Katie

Beitrag von sonne_1975 15.02.11 - 16:54 Uhr

Ich habe nur von den anderen gelesen, die sich über intensiven Geruch ihre Produkte gefreut haben.:-D Und für mich ist es nichts.

Ich kaufe meinen Duschgel bei Ives Rocher, weil da einigermassen angenehmer Duft für mich ist (Laos-Blume, andere sind teilweise auch sehr penetrant), ich weiss aber nicht, wie es mit der Nachhaltigkeit aussieht.

Beitrag von rolandvetter1010 16.02.11 - 10:15 Uhr

Auch wenn das nicht ganz mein Gebiet ist, hier ein paar Tipps von mir:

Wenn es um Cremes geht, kann ich euch Lunasol empfehlen (http://www.lunasol.de/html_d/charakteristik/start_geheimnis.html). Das ist ein kleines Unternehmen in der Nähe von Regensburg, welches in einem aufwendigen Verfahren die Heilkräfte der Pflanzen "extrahiert" und dann weiterverarbeitet.

Auch interessant sind die Produkte von Martina Gebhardt (http://www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de/de/home/)

Und bei Duschgels, Deos und Parfum schwört meine Frau auf Lavera (http://www.lavera.de/lavera_produkte.html?&L=wlnovcri)