Sind hier Arzthelferinnen (MFA)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sueann 10.02.11 - 19:32 Uhr

Huhu ...

... ich frage nur deshalb, weil ich selber Arzthelferin bin und wollte mal wissen, was ihr so während der SS alles gemacht habt bzw. wie lange ihr im Labor gearbeitet habt.

Würde mich über ein paar Antworten freuen, auch gerne per PN.


LG
sueann

Beitrag von mona1305 10.02.11 - 19:37 Uhr

hallo bin auch arzthelferin und habe nachdem ich meiner chefin gesagt habe nichts mehr im labor gemach ausser ab und an impfungen aufgezogen, sonst haben meine kolleginin das alles übernommen..

LG mona

Beitrag von muttidiezweite 10.02.11 - 19:37 Uhr

hallo,

bin eine davon und ich habe bis zum schluß alles gemacht labor und auch alle anderen sachen, halt immer mit handschuh.

Ich verstehe auch die leute nicht, die sich anstellen und nicht arbeiten gehen nur weil sie der meinung sind dass es schädlich ist oder gefährlich ist, totaler schwachsin.

Beitrag von maryssa 10.02.11 - 19:38 Uhr

Ich bin TAH und hab schon ziemlich früh aufgehört im Labor zu arbeiten,weils mir einfach zu brenzlig war mit den ganzen Stoffen usw. Wenn ich mich recht erinnere sogar ab der 12. Woche :-D Aber ich weiß nicht obs dafür ne Regelung gibt. Meine Chefin war nur sehr kulant und hat mich nur noch mit "normalen" Patienten zusammen gelassen ;-)

Beitrag von lixy 10.02.11 - 19:48 Uhr

hier.
seit ich ss bin, röntge ich nicht mehr. bin an der anmeldung und alles andere machen andere in der behandlung.

Beitrag von sandy5681 10.02.11 - 19:49 Uhr

huhu,

war bzw bin Arzthlferin und habe auch alles gemacht bis ich ein BV wegen vorzeitigen Wehen bekommen habe.
Ich konnte auch nicht so einfach nix mehr machen da ich die einzigste Vollzeitkarft war und alle anderen nur Teilzeit und nur Vormittags da.
Auch Labor, aber wurde halt dann einfach noch vorsichtiger.
Auch auf Hausbesuchen noch. Aber man ist generell vorsichtiger dann.
Das einzige wo ich mich komplett zurück gezogen habe war wenn wir Patienten hatten mit V.a. Schweinegrippe. Die hat dann meine Kollegin gemacht.

lg Sandy

Beitrag von sueann 10.02.11 - 19:53 Uhr

Danke für euere Antworten ... bin mom nämlich noch im labor ... 12. ssw ... naja kolleginnen wissen es auch ... mal schauen ...


LG
sueann

Beitrag von lady608 10.02.11 - 20:21 Uhr

Hallo, bin auch Arzthelferin und ich habe ein sofortiges Berufsverbot bekommen.
Aber nicht, weil es zu gefährlich wäre.... sondern weil es eine Risikoschwangerschaft ist.
Ansonsten hätte ich nur noch die Anmeldung gemacht.

Beitrag von kautzi 10.02.11 - 20:44 Uhr

Naabend!!!

Ich hab im Labor nix mehr gemacht und als der Bauch zu groß wurde und leider vorzeitige Wehen dazu kamen hab ich auch keine Ulcera-Verbände mit Kompressionsstrümpfen an- und ausziehen mehr gemacht.

Hab meist nur Anmeldung gemacht.

LG kautzi mit Manuel (fast 10 Monate)