..."Das machst du doch ganz toll! "...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schnattrinchn 10.02.11 - 19:33 Uhr

..."Das machst du doch ganz toll! Du bist eine super Mama!"....und so weiter... ich kann´s nicht mehr hören. Das sagt mein Mann so oft.

Ist ja schön und gut, an sich ein Grund zur Freude, aber er hat gut reden...
er kann mal eben nach der Arbeit oder an freien Tagen weg gehen, trifft sich mit Kumpels, zieht ab und an nachts um die Häuser
und die 5 Minuten am Tag die er sich einmal um unsere Maus kümmert... gegessen. Sie fängt tatsächlich schon an mit ihm zu fremdeln!#schock

Auf einmal liegt Haushalt und Kind alleine in meiner Verantwortung.
Kochen und einkaufen, das macht er gern noch und dann...? Klar ist seine Arbeit auch anstrengend, aber meine "Arbeit" denn nicht?
Ich habe einen 24h Job, den kann und will nicht einfach mal so kündigen. Aber eine Pause muss mal sein!

Das war früher nie so, im Gegenteil. Da hat er alles im Haushalt getan. Und wenn ich dann mal sage, das mir alles zu viel wird, oder keine Kraft mehr habe, das ich mal eine Stunde nur für mich alleine brauche---"Wieso? Was machst du denn den ganzen Tag????"

Ich weiß er liebt Emma genauso, aber so richtig kann er nichts mit ihr anfangen. Trägt er sie mal 5 Minuten bekommt er auf einmal gaaanz doll Rückenschmerzen... ja und ich? Ich etwa nicht?
#schrei#schrei#schrei#schrei


Sorry für´s Gemecker und Gejammer. Das musste endlich mal raus...

LG,Schnatti und Emma#winke

Beitrag von alpenbaby711 10.02.11 - 19:39 Uhr

Dann nimm den faulen Sack doch mal mehr in die Pflicht. Sorry damit rausreden was du den ganzen tag machst ist das letzte. Ich würde dann sagen ich popel den ganzen Tag in der NAse weil ich den besten noch nicht gefunden habe.
Ela

Beitrag von schnattrinchn 10.02.11 - 19:46 Uhr

Mit dem Popel ist ja klasse! Das werd ich sagen#rofl#rofl#rofl

Nee, im Ernst, er weiß schon was ich tue. Diese Sprüche kommen weil er mich hochziehen will. Er hat ab und an einen echt derben "Humor".
( Er sieht es jedenfalls so) Nur sind diese Sprüche eben auch mächtig verletzend und das sieht er nicht.

Beitrag von alpenbaby711 10.02.11 - 20:18 Uhr

Dann sag mir mal was sie hinterher zu dem Popelspruch sagte.
Ela

Beitrag von amaramay 10.02.11 - 19:49 Uhr

Und was hast Du heute den ganzen Tag gemacht?

Eines späten Nachmittags kommt ein Mann von der Arbeit nach Hause und
findet das totale Chaos vor. Die Kinder sind noch im Schlafanzug und
spielen im Vorgarten im Matsch. Überall im Gras verstreut liegen leere
Packungen und das Papier von Süßigkeiten. Die Türen am Auto seiner Frau
stehen weit offen, auch die Haustuer ist speerangelweit auf und der
Hund ist nirgendwo zu sehen. Als der Mann in den Flur tritt sieht er
dass eine Lampe umgefallen ist und der Läufer zusammengeknüllt an der
Wand liegt. Im Wohnzimmer plärrt das Fernsehen laut und im Esszimmer
liegen überall Spielzeug und Klamotten verstreut. In der Küche stapelt
sich das Geschirr in der Spüle, die Reste vom Frühstück stehen noch auf
dem Tisch, Hundefutter liegt auf dem Boden, ein zerbrochenes Glas unter
dem Tisch und an der Terrassentuer liegt ein Haufen Sand. Schnell läuft
er die Treppe hoch um seine Frau zu finden und muss dabei über
Spielzeug und weitere Klamottenhaufen steigen. Als er am Bad vorbeigeht,
läuft ihm Wasser entgegen. Als er ins Bad sieht, sieht er einen Haufen
nasse Handtücher, Seife und Spielzeug auf dem Boden. Vor der Toilette
liegt abgerolltes Toilettenpapier und Zahnpasta ist über den Spiegel und
über einen Teil der Wand verschmiert. Er rast ins Schlafzimmer und
findet seine Frau im Schlafzimmer, im Bett liegend , ein Buch lesend
vor.

Sie sieht ihn lächelnd an und fragt wie sein Tag gewesen ist. Er sieht
sie verwirrt an und fragt: "Was ist denn heute hier passiert?" Sie
lächelt wieder und antwortet,

"weißt Du, jeden Tag wenn Du nach Hause kommst
fragst Du, was ich um Himmels Willen ich den ganzen Tag gemacht habe?"

"Ja und?" sagt er entsetzt.

Sie antwortet: " Na ja, heute habe ich nichts gemacht"

Beitrag von sophie112 10.02.11 - 20:16 Uhr

Genau DAS wollte ich auch gerade einstellen!

Beitrag von katgra1976 10.02.11 - 20:54 Uhr

Das zaubert mir gerade ein Lächeln in mein Gesicht....
Die ursprüngliche Therad könnte von mir sein und ich sitze grad hier allein, der Kleine schläft schon und überlege ob es das sein kann und ich nicht besser gehen sollte....
Vielleicht wäre das auch ein Weg:0)...

Danke:0))).

Beitrag von mansojo 11.02.11 - 08:30 Uhr

uralt und langweilig

selbst wenn ich ein paar tage zu haus kein handschlag tu siehts bei uns nicht so aus

völlig übertrieben






Beitrag von anarchie 11.02.11 - 09:07 Uhr

Also bei uns würde das in etwa hinkommen...definitv!


lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von mansojo 11.02.11 - 09:16 Uhr

:-D

ich hab nur zwei kurze,die brauchen etwas länger um das haus ins chaos zu stürzen

und selbst wenn: es lebe das chaos ;-)

Beitrag von anarchie 11.02.11 - 09:20 Uhr

Ordnung ist das halbe Leben - ich lebe auf der anderen Seite#cool

ne, mal im ernst: ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell ordentliche, saubere 175m² zu einem Areal des Wahnsinns werden können - und das durch diese kleinen blonden engel mit dem honigsüssen Lächeln...#schock;-)

Beitrag von mansojo 11.02.11 - 09:24 Uhr

#rofl

mein sohn hat mal im bad die niagarafälle nachgebaut
auf unseren entsetzten blick meinte er mit großen runden augen:
"das war der andere junge der hier wohnt"


#sonne

Beitrag von anarchie 11.02.11 - 09:29 Uhr

#schock#rofl#rofl#rofl#pro:-p

Beitrag von cunababy 11.02.11 - 17:54 Uhr

Und dafür braucht ihr echt eure Kids?? #hicks

Ich brauche dazu noch nciht mal meinen Mann, ich schaffe das ganz alleine mit meinen zwei Hunden. Ich nenne das dann sogar Arbeitsteilung. Die Hunde sorgen für den benötigten Dreck aus dem Garten und ich für das Chaos =)
#rofl
Oh ja und dann, dann kommt wieder dieses schreckliche WOchenende, an dem ich net arbeiten muss, aber dafür stundenlang damit beschäftigt bin das Chaos und den Dreck der vergangenen Woche zu beseitigen ... *grrrr*

VG CUnababy

Beitrag von yelo 11.02.11 - 20:31 Uhr

uralt ,aber auch urkomisch!

Beitrag von witch71 10.02.11 - 20:38 Uhr

".."Das machst du doch ganz toll! Du bist eine super Mama!"....und so weiter... ich kann´s nicht mehr hören. Das sagt mein Mann so oft. "

Wieso konterst Du das denn nicht? Von mir würde er zu hören kriegen (sofern natürlich Deine Beschreibung über ihn zutrifft, wovon ich ausgehe):

"Ja Schatz. Das wird unser Kind auch irgendwann mal sagen. Und als nächstes wird es mich fragen, wer eigentlich der Typ ist der bei uns wohnt, der nur zum Essen, Schlafen, Fernsehen und Dreck machen vorbei kommt.."

Wohlgemerkt finde ich es völlig okay, wenn er nach Hause kommt und nicht mehr viel im Haushalt zu erledigen hat/haben möchte. Aber dass er sich nicht mit seinem Kind beschäftigen will, das geht irgendwie gar nicht..

Beitrag von tabea33 10.02.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

dieses "er kann mal eben nach der Arbeit oder an freien Tagen weg gehen, trifft sich mit Kumpels, zieht ab und an nachts um die Häuser" zeigt eine Einstellung, gegen die du gleich jetzt am Anfang protestieren solltest.

Mein Mann und ich haben vereinbart, dass ich nur so lange alleine zuständig bin (arbeite jetzt Teilzeit), wie er arbeitet. Unsere Arbeit ist gleichwertig. Ich Arbeit + nachmittags Kind, er Vollzeit. Danach haben wir BEIDE Feierabend, d.h. die Kinderbetreuung muss GETEILT werden, m.E. hälftig. Was sonst. Am Wochenende ebenso, denn du hast auch Wochenende!

Manchmal ist das schwierig, weil meine Tochter irgendwie doch lieber mit mir was machen will. Aber sie weiß, dass es auch Papazeiten gibt und sie dann eben die Sachen mitmacht, die der Papa vor hat (Getränke kaufen was auch immer). Wir teilen das jeden Tag neu auf und der jeweils Zuständige kann dann eben nicht spontan alleine weg. Klar sind wir da auch flexibel und machen natürlich auch vieles zu dritt. Aber über die Grundsätze sollte man sich klar werden.

Als meine Tochter ein Baby war, ist mein Mann regelmäßig mit dem Kiwa raus. Das fand er einfacher, als die Bespaßung und das Rumtragen zu Hause. Darum musste ich nicht bitten, weil er einfach zuständig war.

Vielleicht solltest du die Sache mit dem Feierabend mal ansprechen. Sobald dein Mann mal zwei Stunden am Stück alleine zuständig war (du bei einer Freundin, was auch immer), wird er begreifen, dass du dich tagsüber nicht ausruhst. Männer haben da manchmal falsche Vorstellungen. Außerdem sieht es von weitem auch total easy aus: Baby bißchen wickeln, rumtragen, stillen... Dass man permanent beansprucht wird und wie sehr das schlaucht, weiß nur der, der es ausprobiert hat.

Lass dich nicht unterkriegen! Viel Erfolg.

LG Tabea

Beitrag von maischnuppe 11.02.11 - 09:00 Uhr

Dein Mann hat eine 5 Tage-Woche? Du hast eine 7 Tage-Woche! Gib ihm einen Tag ab:-p, dann weiss er, was Frau den ganzen Tag so macht!#aha

Beitrag von anarchie 11.02.11 - 09:17 Uhr

Hallo!


Also, wen du Hausfrau bist, finde ich es völlig ok, dass er im Haushalt nichts macht.
Und wenn er kocht und einkauft, ist das doch ne Menge!

Allerdings: um sein kind kümmern muss er sich trotzdem, trotz Job - das eine hat nix mit dem Anderen zu tun.

Und wenn du ne Ausziet brauchst, dann nimm sie dir:
" schatz, Mittwoch Abend gehe ich 3 Stunden weg!"
und gut is.
Wenn du stillst, bist du eben nur zwischen zwei Stillmahlzeiten weg.

Und mal ehrlich:
Mit einem Kind macht man sich nicht tot.
Das schläft ja auch mal..;-)

Trotzdem muss er sich natürlich kümmern.


Ich habe hier 4 Mäuse(8,7,3,1).
Haushalt, Pferd, Hund und kaninchen sowie einkauf ist komplett meins, dafür bin ich ja zuhause.
das ist starff organisiert auch zu wuppen.
Aber mein mann ist ein super-engagierter papa#verliebt#pro
Er trägt, spielt, bastelt, tobt, etc...
Und seid Neuestem reite ich auch wieder, da nimmt er die Kinder natürlich.
Und wenn ich echt mal - was seltenst vorkommt - sage, dass ich mal schlafen muss, dann steht er um 5.30 am WE mit dem 3jährigen auf und lässt mich ausschlafen - sonst mach ich das, weil er ja fit sein muss tagsüber im Job.

Dennoch macht er notfalls auch alles im Haus, wenn ich ihn bitte und am rotieren bin.
wenn der Eine noch ganz viel zu tun hat, der Andere baer nicht, dann teilen wir es auf - macht mehr gemeinsame freie zeit.:-)


Als fazit:
klärt das, dass er sich mehr mit der muas beschäftigen muss, das kannst du ja forcieren, indem du einafch zum frisör oder sonstwo hin gehst...
Haushalt sollte deines sein, dafür bist du ja zuhause und er arbeitet.

lg

melanie

Beitrag von fraz 11.02.11 - 09:49 Uhr

Hallo

Ja, ja, die Mutterfalle schnappt zu ;-)
Ein gleichberechtigtes Paar bekommt ein Kind- und kein Stein bleibt mehr auf dem anderen.
Vielleicht müsst ihr es so machen wie wir:

Nach der Geburt des 1. Kindes: Frau zu Hause, Mann 100% arbeiten.
Wie es uns dabei erging? Lies deinen Text ;-)

Nach der Geburt des 2. Kindes: Mann zu Hause, Frau 100% arbeiten.
Nein, nicht freiwillig, aber war nicht anders zu regeln.
Mein Mann nahm in dieser Zeit fünf Kilo ab und Diskussionen darüber, was derjenige, der zuhause ist, den ganzen Tag tut, hatten wir keine mehr.

Seit 3 Jahren: Mann arbeitet 50% ausser Haus und 50% zuhause
Frau arbeitet 50% zuhause und 50% ausser Haus.

Nun sind wir wieder, nach fast 16 Jahren Ehe, ein gleichberechtigtes Paar, trotz zwei Kindern!