Heilfasten gegen Allergien?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von beni76 10.02.11 - 19:36 Uhr

Hallo #winke

Ich habe letztes gehört, dass Heilfasten dabei helfen soll, dass Allergien besser werden, kann das jemand bestätigen?

Ich habe viele Allergien, gegen Pollen/Gräser und Tierhaare und ich muss ab Frühling oft Tabletten nehmen, damit ich die pollenstarken Tage einigermassen überstehe.
Daher würde mich das schon interessieren, ob Fasten helfen kann, die Allergien etwas zu bessern! Dann könnte ich mir vielleicht so manche Dröhnungen sparen (ich nehme die Tabletten nur, wenn es gar nicht mehr anders geht #schwitz)
Wäre ja doch etwas schonender für den Körper :-)

Lg
#blume beni

Beitrag von blandura 10.02.11 - 19:58 Uhr

Hallo beni,
bei Allergien hab ich zwar keine Ahnung, aber ich hab meine Migräne damit super gut im Griff...
Frag mal in einer Fastenklinik, die haben bestimmt Infos darüber...
Grüßle, Sarah

Beitrag von schwilis1 10.02.11 - 20:31 Uhr

max otto bruker, oder vollwertpapst, sagt auch dass heilfasten, das richtige heilfasten und nicht mal eben 3 tage nichts futtern dafür aber kaffee trinken in rauen mengen, sehr oft bei allergien, hautproblemen hilft. aber man muss es wollen. und... man muss auch nachher langfristig die ernährung umstellen.
bei bruker heißt das, keine verarbeitenden nahrungsmittel. kein zucker und produkte die damit hergestellt werden (ebenso wenig geht agavandicksaft, birnendicksaft... alles was irgendwie industirell verarbeitet wurde damit es süßt)keine auszugsmehle und produkte davon. kein fleisch.

er hat in seinen büchern viele erfolgsberichte stehen. hat 60 jahre als arzt gearbeitet.

bücher wären zb: Fasten, aber richtig.
oder Allergien müssen nicht sein.

Beitrag von luckyline 11.02.11 - 06:08 Uhr

Hallo Beni,
oh ja, dieses Jahr soll es ja auch heftig werden #schwitz.
Ich bin auch so ne Bunt-gemischt-Allergikerin und war nach meinem ersten Heilfasten total begeistert, dass ich wieder u.a. Äpfel und Möhren essen konnte! Das hat sich auch lange gehalten (Äpfel bis heute, einiges andere ist tagesformabhängig...). Letztes Jahr war ich nach laaangen Jahren wieder heilfasten (hab' dazwischen ein paar Jahre Elternpause gemacht ;-)) bin aber trotzdem nicht ohne Medis über die Heuschnupfenzeit gekommen.
Ich denke aber, dass ich dieses Jahr (bald!) wieder eine Woche einschiebe. Es tut mir auch einfach "so" gut- und ich hoffe natürlich trotzdem auf den netten Anti-Allergie-Effekt... (kann ja auch gut sein, dass es letztes Jahr, wenn auch nicht völlig weg, aber trotzdem weniger Allergie war als es ohne Fasten gewesen wäre?!)
LG, Heike