Hat jemand erfahrungen mit Osteopathen wegen gestauchtem Rücken?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von britta87 10.02.11 - 19:47 Uhr

Hallo
meine kleine - drei Wochen alt - krampft immer wieder und weint sehr dabei. meine hebamme hat jetzt gesagt ich soll mal zum osteopaten, es kann sein das durch die schnelle geburt ihr rücken gestaucht ist.#schock
kennt das jemand und wie wurde das behandelt?
lg britta

Beitrag von pfirsichbacke 10.02.11 - 19:56 Uhr

sie meint bestimmt das kiss-syndrom, das ist eine blockade im kopfgelenk durch eine falsche lage im mutterleib oder bei der geburt.
wurde bei unserer maus auch festgestellt, muss aber beim osteopathen selbst bezahlt werden und dauert so 2-3 behandlungen.
wir haben nächsten dienstag unseren ersten termin.

hier mal ein paar infos: http://www.geburtskanal.de/index.html?mainFrame=http://www.geburtskanal.de/Wissen/K/KiSS-Syndrom.php&topFrame=http://www.geburtskanal.de/Advertising/BannerTop_Random.html?Banner=

Beitrag von britta87 10.02.11 - 20:01 Uhr

wieviel bezahlt man denn für sowas, wenn ich fragen darf?

Beitrag von pfirsichbacke 10.02.11 - 20:39 Uhr

bei unserem bezahlt man je nach aufwand der behandlung 35-75€. ganz schön happig, aber wenns hilft zahl ich jeden preis. unsere maus weint so viel!

Beitrag von sternenforscher 10.02.11 - 22:01 Uhr

Hi!
Machs auf jeden Fall! Aber schau nach einem, der viele Kinder behandelt wenn möglich. Wir waren auch da (meine Geburt dauerte 40 Stunden!). Die Maus hatte diverse Stauchungen in der Wirbelsäule und nen Beckenschiefsstand. Osteopaten geben mittels Handgriffen (nix schmerzhaftes, nur Berührungen) dem Körper das Signal, diese Fehler quasi wieder zu regulieren. Bei uns wars mit drei, vier Terminen erledigt und die Maus ist topfit!
LG Tanja

Beitrag von xyz74 10.02.11 - 22:02 Uhr

wir hatten auch eine sehr schnelle geburt.
Meine Kleine hat sich auch verkrampft und die Seele aus dem Leib gebrüllt.
Die Ostheopathin war unsere Rettung.
Brauchten insgesamt 5 Behanlungen.
Nach jeder hat man gemerkt, dass es der Maus etwas besser ging.
Bei der Letzten hat sie sogar gelacht und ich vor Freude geweint

Beitrag von franny191 10.02.11 - 23:17 Uhr

Hallo,
bei meinem Kleinen haben wir auch festgestellt, dass er eine Blockade an der Wirbelsäule hat. Der Kinderarzt hat mir gleich Krankengymnastik verschrieben. Dort waren wir jetzt 10x und es ist so gut wie weg. beim Osteopathen waren wir 3x. Nach der 3. Behandlung war jetzt alles frei und er überstreckt sich jetzt auch nicht mehr so. Geh auf jeden Fall hin. Je früher du was unternimmst desto besser. Wir hatten eine so starke Blockade das wir jetzt weiterhin nochmal Krankengymnastik machen müssen. Aber mir solls recht sein weil es tut ihm super gut. Wenn ich sehe wie er jetzt seinen Kopf dreht wie ein wilder....und früher lag er immer nur auf einer seite .....Du kannst auch deinen Kia bei der nächsten Untersuchung mal ansprechen viell. verschreibt er dir auch Krankengymnastik. Meine Hebamme meinte ich soll 2-gleisig fahren. Osteopath und Krankengymnastik und ich habs nicht bereut! Es is alles super geworden!